Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

Steine polieren


  • Anmelden zum Antworten
4 Antworten zu diesem Thema

#1 Cdr_Kinnley

Cdr_Kinnley

    Sturmtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 45 Beiträge

Geschrieben: 27 Mai 2009 - 21:45 Uhr

Hiho,

hat jemand von euch Erfahrungen damit, Kratzer aus Legosteinen heraus zu bekommen? Gerade großflächige Steine ohne Noppen (hab das Problem z.B. bei meinen Slave 6209 und 7153) sind ja extrem empfindlich. Dabei könnte ich mir vorstellen, dass Mikrokratzer, wie sie z.B. durch Staubwischen sehr leicht entstehen, aus ebenen Flächen wieder zu entfernen sein müssten.

Ich dachte, ich frag mal erst hier, bevor ich da mit 150er Schleifpapier rangeh :P

#2 BrickDorn

BrickDorn

    Sturmtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 46 Beiträge

Geschrieben: 27 Mai 2009 - 22:31 Uhr

Hiho,

hat jemand von euch Erfahrungen damit, Kratzer aus Legosteinen heraus zu bekommen? Gerade großflächige Steine ohne Noppen (hab das Problem z.B. bei meinen Slave 6209 und 7153) sind ja extrem empfindlich. Dabei könnte ich mir vorstellen, dass Mikrokratzer, wie sie z.B. durch Staubwischen sehr leicht entstehen, aus ebenen Flächen wieder zu entfernen sein müssten.

Ich dachte, ich frag mal erst hier, bevor ich da mit 150er Schleifpapier rangeh :P


Mit 150er? Auf keinen Fall! Es gibt eine Polierpaste für Kunststoffe. (u.a. Für Handy-Displays...) Versuche es höchstens mal damit. Ansonsten könnte ich mir 1000er Nassschleifpapier vorstellen. Aber ohne Gewähr!
Klappen sollte es auf jeden Fall mit Diamant-Staub-Schleifpapier. Das ist aber recht teuer und sehr zeitaufwendig.

Legt God

#3 Cdr_Kinnley

Cdr_Kinnley

    Sturmtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 45 Beiträge

Geschrieben: 28 Mai 2009 - 10:06 Uhr

Das mit dem 150er war auch nur ein Scherz ;) Ich würde auch nicht nass schleifen, da dann sowieso hinterher poliert werden muss, also geht es erstmal um eine praktikable Poliermethode.
Die Idee mit der Kunststoffpolierpaste klingt eigentlich sehr gut, das werde ich mal ausprobieren (wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die wirklich gut bei Displays funktioniert, da gibt es doch Verzerrungen durch das abgetragene Material -.-)

#4 tastenmann

tastenmann

    Rebel Commander

  • Mitglieder
  • 788 Beiträge

Geschrieben: 16 März 2017 - 10:23 Uhr

Hallo,

 

ich habe mit der Acrylpolierpaste auch gute Erfahrungen gemacht. Gerade ältere Fliesen kriegt man ganz gut wieder hin, sofern sie nicht zu stark zerkratzt sind.

 

Gruß

Tastenmann


Meine Seite bei MOCpages                                                       Mein Fotostream bei flickr


#5 H.Solo

H.Solo

    Offiziersanwärter

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunktPunkt
  • 212 Beiträge

Geschrieben: 16 März 2017 - 17:29 Uhr

Versuche die Teile zuerst mal in einem Ultraschall-Reinigungsgerät zu reinigen... ich habe damit sehr gute Erfahrungen, gerade bei staubigen Klarsichtteilen gemacht... die werden wieder glatt und klar wie frisch aus der Tüte. Danach kann man ja immer nochmal mit Displex rangehen (was auch hervorragend unerwünschte Prints von Figuren/Teilen entfernt.)