Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

Rush for Arctica - Massenprojekt


  • Anmelden zum Antworten
60 Antworten zu diesem Thema

#1 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 23 Dezember 2010 - 22:23 Uhr

Guten Tag,
wie schon angekündigt, wollte ich gerne vor Weihnachten noch etwas veröffentlichen. Dies tu ich jetzt.

Zuerst möchte ich sagen, dass ich hoffe, dass dieses Thema gut ankommt und viele mitmachen, denn genau das ist es, was ich erreichen möchte: Ein neues "Thema", so wie z.B. ApocaLEGO oder Steampunk. Also, schaut euch die Colorschemes an und baut fleißig mit !
Und vor allem: Lest die ganze Geschichte durch!

Darum geht's:

Wir schreiben das Jahr 2030. Die Ölreserven in den zivilisierten Gebieten sind erschöpft, die Menschheit sieht sich neuen Kriegen gegenüber, Staatenbündnisse zerfallen und entstehen. Um die bisherigen Errungenschaften der Menschheit weiterhin nutzen zu können, muss Öl her.
Dieses Öl entdeckten Forscher schon am Anfang des neuen Jahrtausends unter dem massiven Eispanzer des Nordpols. Doch schon mit dieser Entdeckung kam die Frage auf: Wem gehört das Öl ?
Natürlich meldeten sofort alle Staaten, die irgendwie an den Nordpol angrenzen, Eigentumsrechte auf das Öl an. Die USA argumentieren: "Wir haben den höchsten Verbrauch, wir brauchen das Öl am dringendsten, um die große Anzahl an Einwohnern versorgen zu können." Kanada hingegen sieht sich mit den größten Eisschelfen im Recht, das Öl fördern zu können.
Die UN schlugen vor, das Öl einer von allen Staaten verwalteten Organisation zu überschreiben, womit die USA und Kanada sowie Russland nicht einverstanden waren, und aus der UN austraten. Aus den Resten dieser Gemeinschaft entsteht die NUES, die Neue Union der Europäischen Staaten. Diese Union, unter militärischer und wissenschaftlicher Leitung der skandinavischen Staaten, ausgerüstet mit deutscher Meistertechnik, versucht ebenso, an das Öl zu kommen, um es unter den verbliebenen Unionsstaaten aufzuteilen.
Russland schließlich argumentiert mit der geographischen Beschaffenheit des Nordpols, denn unter dem Nordpol erstreckt sich der Lomonossow-Landrücken, eine unterirdische Gebirgskette, die laut Aussage russischer Forscher eindeutig der russischen Landmasse zuzuordnen ist. Jedoch ließ Russland keine diplomatische Verhandlungen zu und besetzt mit einer riesigen Armee Forschungsstationen am Nordpol.
Die letzte Partei, die an den vielen Scharmützeln am Nordpol beteiligt ist, sind die Erben Tritons, der "starke Arm des Umweltschutzes", wie sie sich selbst bezeichnen, vom Großteil der Weltbevölkerung allerdings als Terroristen angesehen. Sie entwickelten sich aus der vormals relativ friedlichen Organisation Greenpeace, die, nachdem es im Golf von Mexiko nach dem Jahr 2010 mehrmals zu großen Lecks in den dortigen Ölbohrplattformen kam und die Umwelt dadruch starken Schaden nahm, oft mit Gewalt gegen den Bau neuer Bohrapparate stellte. Zu ihren Mitgliedern gehören viele der führenden Wissenschafltern der Welt, sodass die Erben Tritons über fortschrittlichste Technik verfügt. Ihr Ziel am Nordpol ist es, alle anderen Parteien von der Förderung des Öls abzubringen. Dazu schrecken viele der Soldaten Tritons auch nicht vor schrecklichen Sabotageakten zurück.

Die USA, die inzwischen mit Kanada zusammen die NAU (Nordamerika-Union), setzen bei ihren militärischen Einsätzen auf die beste Ausbildung, die Soldaten auf der Welt bekommen können, sowie ein unglaubliches Aufklärungsnetz, denn das gesamte GPS-Netz wurde, nachdem sich die UN aufspalteten, verschlüsselt, sodass nur die USA darauf zugreifen können.

Die Armee der NUES setzen auf die meisterhafte Technik der Deutschen, die in der Waffenentwicklung Weltmarktführer sind.

Die RAWIV (Russische Armee für die Wahrung der Interessen des Volkes) ist allein durch ihre schiere Größe und die günstigen, aber effektiven Waffen, für die russische Ingenieure schon seit 100 Jahren bekannt sind, eine der gefürchtesten der Welt.

Die Erben Tritons haben bei ihren "umweltdienlichen Störaktionen" Erfolg, weil sie sich auf die größten Wissenschaftler der Welt und Soldaten, die für ihre Überzeugung sogar sterben würden, gründen.

Die Bilder zu den Farbschemen werden im Laufe der nächsten Tage nach und nach hochgeladen. Alle Farbschemen findet ihr hier.

Die Gruppe zu Rush for Arctica gibt es hier. Beachten: Die Gruppe ist auf Englisch.

Um ein paar häufig gestellte Fragen mal zu beantworten:
Gebaut werden darf natürlich erstmal alles, von der einfachen alleinstehenden Figur über 8x8 über Fahrzeuge über Forschungsstationen zu Schlachten.
Gecustomt werden DARF auch, allerdings bin ich persönlich meistens der Meinung, dass die von TLC bereitgestellten Teile vollkommen ausreichen, um etwas gutes zu bauen.
An die Farbschemen MUSS man sich nicht zwingend halten, allerdings wäre es schön, wenn ihr die Abweichungen in eine Geschichte verpackt, um es zu erklären, warum die Russen plötzlich mit anderen Rüstungen herumlaufen.

Und zusätzlich möchte ich noch vermerken: Es wäre richtig klasse, aber überhaupt nicht notwenidig, wenn ihr zu euren MOCs kleine Geschichten entwerfen könnte, bei einem Hardsuit z.B. einen kleinen Steckbrief, wo der entwickelt wurde, wo er am häufigsten eingesetzt wird usw.

Seid kreativ !

#2 Grievous Guards

Grievous Guards

    Brickbuilder

  • Mitglieder
  • 1.374 Beiträge

Geschrieben: 23 Dezember 2010 - 23:19 Uhr

Meine Fresse Tion, das ist absolut genial.

Meine Mitarbeit ist dir sowas von sicher. Ich kann nur nicht mit deutschen Soldaten und so etwas aufwarten, ich werd mich dann vor allem an die Wissenschaftlichen Dinge und die Dioramen den Nordpol betreffend wagen.
Soviel dazu, jetzt hätte ich noch ein paar Fragen und Anregungen:

Werden die Farbschemen nur für die Figuren vorgegeben oder auch für staatliche Einrichtungen wie Labors usw.?
Spielt die Größenordnung ne Rolle?
Und letzten Endes dann noch der Vorschlag, das ganze auf flickr mittels einer gleichnamigen Gruppe zu veröffentlichen, würde mirpersönlich sehr gefallen.

Insofern danke Tion, endlich mal wieder was richtig Kreatives an das man sich ran wagen kann.
Ich hoff ma, dass sich noch viele andere anschließen werden, das könnte ne ganz große Sache werden.

[SIGPIC][/SIGPIC]
flickr


#3 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 23 Dezember 2010 - 23:30 Uhr

Danke dafür, Dschidschi.

Ja, die Gruppe existiert bereits, die werde ich gleich, sobald der Text fertig ist, im Eingangspost verlinken.
Farbschemen sollten eigentlich erstmal nur für Figuren eine Rolle spielen, inwiefern diese dann später auch an den Forschungseinrichtungen zu sehen sind, lass ich erstmal offen, bis die Farbschemen oben sind und ich Rückmeldungen bekommen habe.
Größenordnung soll grundsätzlich KEINE Rolle spielen, von einzelnen Figuren über 8x8 bis hin zu Fahrzeugen und ganzen Dios hätte ich gerne alles vertreten.

Ich hoffe ebenfalls, dass das ganz groß wird und sich viele beteiligen. Das wäre klasse, also, kreativ sein und mitarbeiten.

#4 Sidasa

Sidasa

    Captain

  • Mitglieder
  • 366 Beiträge

Geschrieben: 23 Dezember 2010 - 23:57 Uhr

Gerade den Text durchgelesen: interessantes Endzeit-Szenario!

Bin auf mehr Bilder gespannt.

Ich hoffe ich komme dazu, dann würde ich auch was zu dem Thema bauen wollen. Mal sehen zu welcher Fraktion. Sind alle irgendwie "nett".

Gut finde ich, dass die echte Fakten eingebaut hast (z.B. http://de.wikipedia....monossow-Rücken ) Hier könnte man vielleicht eine Szene mit der RAWIV, welche "eine rostfreie russische Flagge aus Titan im Meeresboden" verankerten.


Freue mich auf mehr Bilder!

#5 Droidencommander 1138

Droidencommander 1138

    Sondereinheit

  • Mitglieder
  • 344 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 13:06 Uhr

Sehr eindrucksvoll.

Dieses Massenprojekt hört sich verdammt interessant an. Es strotzt schier von Komplexität und Ideenreichtum. Das Thema kann einen nur begeistern und nicht mehr loslassen. Da bin ich verleitet, auch was zu bauen. Mal sehen was es wird, warscheinlich kümmere ich mich um die Erben Tritons.

Aber, wenn man etwas dazu gebaut hat, muss man das dann auf Flickr hochladen? Oder hier im Thread?

#6 Guest_-Wat-_*

Guest_-Wat-_*
  • Gäste

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 13:16 Uhr

Die Story ist wirklich sehr gut beschrieben, das muss man dir lassen.
Desweiteren ist es schön nach langer Abstinenz von deiner Seite gleich so ein tolles Bauprojekt zu sehen. Felucia hast du wohl ganz an den Nagel gehängt oder werden wir noch einmal etwas in einem etwas kleineren Maßstab sehen?

Nun denn, meine Unterstützung hast du, auch wenn ich schon seit längerer Zeit nichts mehr allzu großes aus LEGO gebaut habe. Aber dann werde ich den Großteil meiner Steine wohl wieder aus dem Keller holen und eifrig drauf losbauen. ApocaLEGO habe ich sehr gerne gebaut (vorallem Fallout3 hat mich sehr inspiriert) und an einem neuen Thema versuche ich mich immer gerne.

#7 KalSkirata

KalSkirata

    Professional Griefers

  • Mitglieder
  • 606 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 13:24 Uhr

Bam oida.

Ich bin dabei, mehr kann man echt nicht sagen.
Müssen die Figuren dann Kitbashes sein, oder kann ich auch Customs einbringen?

Ich schick dir auf flickr nen Link, dann kannst du sehen was ich meine.

Kal

flickr

Stars auf Schnee, Saint Tropez

Ich kann nicht mal das ABC


#8 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 14:02 Uhr

Also, als erstes möchte ich nochmals Danke sagen, das ist gerade echt wie ein kleines Weihnchtsgeschenk für mich, habe ich doch schon seit geraumer Zeit an meiner Fantasie gezweifelt :D

Um die Fragen mal von oben nach unten zu beantworten:
Bilder könnt ihr natürlich in diesem Thread posten, dafür ist er da, wobei mir flickr auch gaz lieb wäre, da man sich in dieser Gruppe nochmal besser ansehen kann, was andere gebaut haben. Außerdem werde ich vermutlich, wenn es inhaltliche Fragen gibt, sowohl hier in diesem Thread, als auch in der flickr-Gruppe, Aktualisiserungen schreiben.

Felucia ist nicht vollkomnmen aus der Welt, vor allem, weil ich dafür fleißig Baseplates und Pflanzen gekauft habe und auch schon die Idee einer Geschichte hatte, allerdings passt die Holzplatte, die ich mir dafür angeschafft habe, nicht in mein Zimmer, sodass aus dem angestrebten Maßstab nichts wird.

Über (gute) Customs würde ich mich sehr freuen, ich selber bin Purist und ALLERHÖCHSTENS subtraktiver Customer, d.h., ich werde nur im äußersten Fall Legoteile zerschneiden oder radieren, aber auf keinen Fall Fremdteile einbringen. Was ihr macht, ob ihr Kunstschnee verwendet, Figuren bemalt oder Tabletop-Platten als Basis benutzt, ist euch überlassen, solange es sich in Maßen hält und das noch als MOC anerkannt werden kann. Und was Figuren-Customs angeht: Na klar, kein Problem, das einzige, um was ich bitte, ist, macht die Figuren so, dass man erkennt, um was es geht. Vollgeschmierte Gesichter und Torsos sehen nicht so schön aus, also, weniger ist mehr.

Nochmals danke für die netten Rückmeldungen und frohe Weihnachten :)

#9 Delta 139

Delta 139

    want him back!

  • Mitglieder
  • 1.640 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 14:09 Uhr

Also ich bin hier ziemlich sicher dabei.
Deine Idee ist wirklich sehr ausgereift und inovativ. Besonderst mit der deutschen bzw. europäischen Fraktion kann ich mich sehr gut anfreunden. Ich bin mir sicher, hierzu werde ich das ein oder andere kleine Diorama gestallten. Jedoch hängt es auch ein wenig vom Farbchema der NUES ab, am liebsten hätte ich hier ein grau-blau.
Ich bin auf jeden Fall gespannt auf dein Farbchema. Ein Diorama wird es meinerseits sicher geben, und wenn ich keine richtigen Kitbashs zusammen bekomme, muss ich halt ein paar Figuren als Sonderkommando benutzen. :P
Nochmal: Klasse Idee, super Storie! Ich freue mich drauf.

beste Grüße,
Delta

-  “Who’s the more foolish, the fool, or the fool who follows him?”  -

 

 

 


#10 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 14:26 Uhr

Gut, damit ihr hier nicht versauert und jetzt schonmal anfangen könnt, schreibe ich die Farbschemen hier schonmal rein:

NUES: Blaue Kopfbedeckung, am besten Power-Miners-Helme, weiße Rüstung der TCW-Klone, dicke Wummen. Die Truppen der NUES bildeten sich aus den Streitkräften der UN-Truppen. Sie übernahmen deren blaue Helme, von den Deutschen mit modernster Waffentechnik ausgerüstet wurden sie zu einer der technisch fortschrittlichsten Armeen des Planeten. Ihre weißen Rüstungen waren für Einsätze im Schnee besonders gut geeignet.

Eingefügtes Bild

RAWIV: Weiße Rüstung der Phase-II-Klone, weiße Kopfbedeckung, zweckdienliche Ausrüstung, günstig aussehende Waffen. Die russische Armee zur Wahrung der Interessen des Volkes setzt auf schiere Größe und Effizienz. So werden weiße, günstig herzustellende Rüstungen des Typs MIR Mark II als Standardbekleidung der Truppen zur Verfügung gestellt, solange es nicht zu ernsteren Gefechten kommt, werden einfache Marinemützen getragen. Die Bewaffnung ist ebenfalls günstig und in Massen herzustellen, trotzdem sind russische Gewehre für ihre enorme Zuverlässigkeit bekannt.

Eingefügtes Bild

NAU: Torso in tan, Beine in darktan (Indybeine oder andere), sehr spezialisierte Truppen.
Die Truppen der Nordamerika-Union sind die bestausgebildetsten, die man am Nordpol finden wird. Sie werden eigens für ihre jeweilige Aufgabe trainiert, so kommt es, dass der NAU sehr fähige Spione, erstklassige Sanitäter und treffsicherste Scharfschützen zur Verfügung stehen. Ihre Bekleidung ist an traditionelle Militärbekleidung angelehnt und ist sehr vielseitig erweiterbar.

Eingefügtes Bild

Tritons Erben: neu-dunkelgraue Kleidung mit hellgrünen Akzenten, Piratenkopfbedeckungen (Soldaten), für Forscher einfache Laborkittel. Futuristische Bewaffnung. Bei Hardsuits und Robotern gleiche Farbgebung.
Tritons Erben sehen sich selbst als die Beschützer der Umwelt, weshalb die viele grüne Akzente in ihrer Kleidung verwenden. Ihre Kleidung ist ansonsten sehr eigen gewählt, um jedoch ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu vermitteln, werden alle Rüstungen dunkelgrau lackiert und danach den Soldaten zur individuellen Verfeinerung überlassen. Da sie sich als "anarchische Krieger der Meere" sehen, tragen sie Kopfbedeckungen, die an frühere Seeräuberhüte angelehnt sind.

Die Einheiten von Triton's Erben haben stets den Namen einer mächtigen Meereskreatur, um bei ihren Feinden Angst und Schrecken zu verbreiten.


Eingefügtes Bild

WICHTIG: Dies sind nur die grundliegenden Farbschemen. Wenn ihr nicht die nötigen Teile habt, customizen wollt oder findet, dass eure Farbgebung besser passt, macht es, aber bringt diese Abweichungen von den Stanardeinheiten in einen logischen Kontext und erklärt, warum eure Figuren nicht den Standardfarbschemen entsprechen. Es kann ja z.B. unter Tritons Erben eine Einheit geben, die oben ohne kämpft, oder verschiedene Spezialeinheiten der Russen, die einen andersfarbigen Torso haben. Aber wenn ihr sowas baut, dann baut es bitte auch in eine logische Geschichte ein :)

#11 Meister Sam

Meister Sam

    Batsam

  • Mitglieder
  • 645 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 14:30 Uhr

Also ich hab ja schon gestern kurz im Wdig darüber geäußert und nun schreib' ich mal meine Meinung ausführlich auf :)

So, die Story ist mitunter eine der Durchdachtesten die ich gelesen habe. Punkt. So viele Nationen und Bündisse die alle das gleiche wollen Dann halt noch RPG-like mit besonderen Fähigkeiten wie beste Waffen, beste Austüstung, GPS usw. - clever! Erinnert mich btw. an den trashigen Film "Rat Race"^^. Nunja, ich werde da ganz bestimmt mitmachen und deinem Theme mi zu verhelfen ein großer Trend zu werden ;)

Grüße
Sam

#12 Jony Skywalker

Jony Skywalker

    Triplesieger

  • Mitglieder
  • 1.411 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 15:20 Uhr

Beeindruckend! Wirklich beeindruckend!
Die Story ist realistisch und nicht weit hergeholt, die Völkerbunde sind gute Kombinationen und der Hintergrund der Erben Tritons gefällt mir. Sie erinnern mich irgendwie an ältere Geheimbunde wie die Illuminaten oder die Freimaurer. Das ganze mit modernster Technik und Ausrüstung kann nur genial werden!

Viel mehr bleibt mir nicht zu sagen, da die anderen mir die Worte bereits aus dem Mund genommen haben... :D

Ich bin dabei! Werde mal schauen, inwiefern ich mit Mocs und Customs etwas beitragen kann.

#13 MeisterYoda1994

MeisterYoda1994

    Lt. Commander

  • Mitglieder
  • 596 Beiträge

Geschrieben: 24 Dezember 2010 - 15:29 Uhr

Steampunk oder deartige andere Themen reizten mich bisher kaum zum bauen, aber bei diesem Thema ist das was anderes.
Geschichte gefällt mir, ebenso die Farben.
Gibt es den irgendwelche Forschriften, was man bauen darf? Also ist alles von riesiegen Helikoptern oder Forschungseinrichtungen mitten im Polarmeer alles erlaubt?

Mal sehen ob ich was bauen werde, auf jeden Fall warte ich voller Erwartung auf das erste Moc zu diesem Thema.

MeisterYoda1994


Eingefügtes BildEingefügtes Bild


#14 Endor Rebell

Endor Rebell

    Gesperrter Benutzer

  • Gesperrte Mitglieder
  • 781 Beiträge

Geschrieben: 25 Dezember 2010 - 21:19 Uhr

Sehr gute Idee!
Klasse Geschichte. Hat mir sehr gut gefallen. Gut überlegte Worte.

Ich hätte eine Frage und zwar, müssen die Gesichter Flesh farbend sein oder dürfen sie auch gelb oder sonstiges sein?
Darf man auch etwas zu deiner Story ergänzen?
Wenn alles klappt, wie ich es mir vorstelle, dann kann ich auch mit machen.
Over and Out

#15 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 25 Dezember 2010 - 22:00 Uhr

Also, ich bevorzuge für meinen Teil flesh-Köpfe, weil es einfach besser aussieht und ich von denen auch eine größere Auswahl habe, aber ich will niemandem vorschreiben, was er zu nehmen hat. Einzige Einschränkung vielleicht: Beschränkt euch auf eine Farbe, gemischt sieht das immer blöd aus.

Und mit dem dazuerfinden: Also, grundsätzlich gerne, jedoch bitte nur innerhalb der von mir geschilderten Ereignisse, also nicht ein MOC basteln, wo Vertreter aller Parteien an einem Tisch sitzen und als Story darunter schreiben: "Am 12. Januar 2034 wurde der Nordpol-Friedensvertrag abgeschlossen", also, macht es so, dass es die Grundstory nicht beeinträchtigt. Ansonsten gerne, wie gesagt.

#16 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 25 Dezember 2010 - 22:39 Uhr

So, jetzt ist zu jeder Fraktion mindestens ein Bild online, es kann also fröhlich losgebaut werden!
Zu Dannyl lässt sich sagen: Eigentlich kann ich deine Bilder als Referenzbilder für die Erben Triton's benutzen, du hast genau das gemacht, was ich meinte. Ich bin immer noch total überrascht und froh, dass alle es so gut aufnehmen.

#17 Songweaver

Songweaver

    Sammler

  • Mitglieder
  • 486 Beiträge

Geschrieben: 26 Dezember 2010 - 13:42 Uhr

Hey,

ich muss sagen ich finde deine Idee genial! Das ist echt klasse einen komplett neuen Zweig mit Hintergrundgeschichte, spezialisierten Fraktionen usw. zu entwickeln und als Massenprojekt aufzubauen!
Ich würde auch total gerne mitmachen, muss mal schauen, was ich so zusammenbekomme :)

Die beiden Soldaten von Dannyl sehen schonmal super aus, ebenso das Dio von Ground. Die Vorlagen für die NUES und die NAU sagen mir am besten zu ich denke dass ich Figurentechnisch auch am ehesten in diese Richtung was machen kann.

Grüßle

#18 Dark Snowtrooper

Dark Snowtrooper

    "For the Emprah!"

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunktPunkt
  • 262 Beiträge

Geschrieben: 26 Dezember 2010 - 14:36 Uhr

Einfach genius!
Die Story ist so genial da muss man was zu schreiben^^.
Ich hatte zwar schon als dritter Poster einen ellen langen Beitrag verfasst,
wie gut mir das gefällt, doch dann bin ich auf dei eine Seite zurück taste gekommen (die ist an meiner Maus -.-) und ich hatte keine Lust mehr das nochmal zu schreiben.

Naja, auf jeden Fall gehören die Erben Tritons zu meinen Vavoriten.
Ich werde zwar keine Vignetten, bauen oder so (vielleicht mal ein oder zwei^^).
Aber vielleicht eine ganze Armee, Equipment, usw...

Ich bin dabei, ich hatte sofort nach dem lesen die Lust meine Kisten auszukippen und loszulegen, wollte mich aber erst mal genauer vorbereiten.

Bis dann,
DS

[SIGPIC] [/SIGPIC]

For the NUES we are fighting


#19 Forminger

Forminger

    Captain

  • Mitglieder
  • 442 Beiträge

Geschrieben: 26 Dezember 2010 - 15:09 Uhr

Was für eine geniale Storyline...hast die Filmreche dafür schon verkauft! Das ist der Stoff der Träume.

Wenn jeder etwas gebaut hat müsste man sich mal treffen und alles mit vielen weißen Platten zu einem Mega Diorame verbinden....unser eigen "Moonbase" quasi!

Also ob ich auch etwas bauen weiß ich noch nicht, aber ich werde bestimmt Regelmäßig mir die bauten von euch ansehen, und meine Fantasie spielen lassen.

Eine wirklich verdammt klasse idee...einen MMLD M-assiv M-ultiplayer L-ego D-iorame zu bauen und viele Leute ja fast Interaktiv daran zu beteiligen! KLasse!

Besucht doch mal mein Lebenswerk! Freue michüber jede Frage, Meinung, Vorschläge und anderes jeder Art.

Klick hier! oder besuch meinen Blog
 

tn_gallery_3945_231_1410254506_5033.jpgDas aus Lego!


 


#20 Tion Medon

Tion Medon

    fast inaktiver Nutzer

  • Mitglieder
  • 1.149 Beiträge

Geschrieben: 26 Dezember 2010 - 18:34 Uhr

Ja, das wäre dann wohl das, wozu das zwangsläufig irgendwann führen würde. Mal sehen, ob ich nächstes Jahr, wenn ich ein eigenes Auto habe, mal nach Köln oder Berlin zu den Conventions fahren werde.

Ansonsten hatte ich vor, eine längere Geschichte anzufangen, vielleicht bis hin zu einem Buch, allerdings denke ich nicht, dass sich das verkaufen würde, also nur für mich selber und ein paar interessierte Freunde vielleicht...