Inhalte aufrufen


Profilbild
* * * * * 1 Stimmen

Modifizierter Rebrick des 10030 UCS Imperial Star Destroyers


  • Anmelden zum Antworten
39 Antworten zu diesem Thema

#1 Feanor

Feanor

    Sturmtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 49 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 00:06 Uhr

16091900538_26a6ef384e_t.jpg

Hi,


da der Schwerpunkt hier im Forum ja auf Lego Star Wars Modellen liegt, möchte ich heute meinen modifizierten Nachbau des originalen Lego 10030 Sternen Zerstörers vorstellen. Das Modell wurde vor ca. 1,5 Jahren gebaut. Der Sternen Zerstörer gehört seit jeher zu meinen absoluten Lieblingsvehikeln im Star Wars Universum, weshalb natürlich ein großer Wunsch bestand das Modell zu besitzen. Letztlich waren mir aber die Preise auf dem Sekundärmarkt weit zu hoch für ein einziges Lego Modell. Mal abgesehen davon, dass ich es nicht einsehe 800 Euro oder mehr für ein gebrauchtes Modell auszugeben, dessen Zustand ich nur anhand von Fotos bewerten kann (Gilb lässt grüßen). Die MISB Preise sind dabei ja eigentlich nur noch lächerlich. Daher wollte ich mich an einem Rebrick versuchen, wobei mir schon bewusst war, dass ein solcher ebenfalls nicht unbedingt billig wird. Aber zumindest habe ich die Kontrolle darüber in welchem Zustand die verbauten Steine sind. Da ich zu dem Zeitpunkt noch einiges an grauen Steinen von dem Nachbau des UCS Venator von Anio über hatte, hielten sich die Kosten auch etwas in Grenzen.
Zum anderen hatte ich ohnehin vor einige Änderungen am Original Modell vorzunehmen, da dieses im Design meiner Meinung nach ein paar Schwächen aufweist, welche ich versuchen wollte etwas auszubügeln.



IMG_19761_zps4713cb39.jpg

IMG_1977_zps015f9c08.jpg

IMG_1978_zps5083857a.jpg



Eine der ersten Änderungen bestand darin, den Turmaufbau etwas zu verbreitern. Im Original Modell kommt mmn der terassen-förmige Aufbau nicht wirklich gut zur Geltung. Daher wurde auf Höhe der 2ten Ebene der Aufbau um jeweils 2 Noppen pro Seite verbreitert (dort wo die 4x6 Fließen mit Noppenrand verbaut sind). Dies stellt zwar nur einen kleinen Eingriff dar, welcher aber mmn die Gesamtwirkung um einiges anhebt.


IMG_1984_zpsdd4579af.jpg

IMG_1982_zps1a4a6b4e.jpg



Die nächste Modifikation sollte die Greeble Platten am Äquator des Schiffes betreffen. Im Original bestehen diese aus jeweils 1x10er Platten. Dies bewirkt, dass man einige recht unschöne Einsichten in dass Innere des Modells bekommt. Außerdem verschwinden die Greebles förmlich unter den beiden Deckeln. Daher ersetzte ich die 1x10er Platten gegen 4-reihige Greeble-Platten, welche den Äquator nun größtenteils verschließen und diesen mmn besser zur Geltung bringen. Bei der Gelegenheit wurde außerdem versucht die Traktorstrahl-Phalanx am Bug des Schiffes unter Verwendung von Dishes darzustellen.


IMG_1989_zps36880235.jpg

IMG_1988_zps0ae62970.jpg

IMG_1993_zps7c6eabf8.jpg



Der Hauptumbau -und damit auch der Grund, warum ich das Schiff hier zeige- stellen die Triebwerke dar. Diese sind komplett von mir selbst entworfen. Die Idee dazu war von Anfang vorhanden, zum einen, weil die im Original verwendeten Räderteile nur noch schwer, und wenn dann zu absoluten Mondpreisen zu beziehen sind, zum anderen weil mir die originalen Triebwerke nicht wirklich UCS-würdig erscheinen. Ich meine sie erfüllen Ihren Zweck und vermitteln auch eine gewiße Optik, aber bei nem UCS (vor allem bei meinem Lieblings UCS) möchte ich doch etwas mehr. Daher habe ich verschiedene Referenz-Materialen durchgeschaut und bin letztlich bei diesem Bild hängen geblieben. Ich habe versucht die Triebwerke, soweit es im vorliegenden Maßstab in Lego möglich ist, halbwegs vernünftig nachzubauen.


Es gibt noch zwei weitere Änderungen auf der Unterseite des Schiffes, in Form eines ausgebauten Hangarloches und der Reaktorausbuchtung, welche ich durch den Einsatz einer Deathstar Hemisphäre aus den Planetensets versucht habe darzustellen. Leider hab ich es im Moment noch nicht geschafft vernünftige Bilder davon zu machen, weil ich das Modell bei der Größe nur auf dem Fußboden fotografieren konnte.


Ich hoffe der Umbau gefällt :)



Weitere Bilder gibts im Album:
http://www.imperiumd...star-destroyer/

Hochauflösende Bilder auf Flickr:
https://www.flickr.c...57650743047481/



Jedwede Kommentare, Feedback, Kritik und auch Lob sind sehr gerne gelesen. :)


Viele Dank fürs schauen. :)


LG

Andreas


  • Gamorreaner, Trust2112, Collector und 7 anderen gefällt das

#2 Trust2112

Trust2112

    only Killer no Filler

  • LUG
  • 1.229 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 00:59 Uhr

Ich hatte selbst schon das Glück den 10030 zu bauen und beim lesen deines Berichts dachte ich mir dass du mir aus der Seele sprichst, genau diese Punkte habe ich selbst beim Originalmodell ebenso empfunden.

Die Triebwerke sind genial, wirklich toll gestaltet und kein Vergleich zum Original das dort bei weitem nicht mitkommt.

Ich würde mich freuen möglichst bald Bilder von der Unterseite zu sehen und deine dortige Veränderungen begutachten zu dürfen.

 

Fazit:

WOW.....mehr muss ich gar nicht schreiben.

 

Gruß

 

Christian



#3 Fletcher Floyd

Fletcher Floyd

    Schnellbauer

  • Mitglieder
  • 1.963 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 03:46 Uhr

Um es mit Darth Vader zu sagen: Beeindruckend. Höchst beeindruckend;-)

Dieser Zerstörer kommt dem (Film-)Original wirklich sehr nah, bravo!
NEU: Lego Star Wars - A New Home (Brickfilm): "https://www.youtube....ed/z0XXYuFqs-c"

Meine MOC's in 2015 (Clipshow): "https://www.youtube....bed/CxLr9xTnpr4

Brickfilm "Monkey Business": "https://www.youtube....bed/Ok68A1oMdAo

#4 boga

boga

    Rebell

  • Mitglieder
  • 1.922 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 07:26 Uhr

Hallo!

Ich bin jetzt kein Spezialist für UCS-Sets, aber man kann doch den Unterschied zum Original sehr gut erkennen.
Die Modifikationen sind sehr gut gelungen. Wäre auch so ein Modell, welches ich gerne in meiner Sammlung hätte,
aber wie du schon gesagt hast, ist der Preis natürlich schon sehr hoch!
Darum würde es mich interessieren, wieviel du ungefähr ausgegeben hast? Falls ich auch einmal so einen Rebrick plane! :)
Was mir ganz besonders gefällt, sind die Greebles an der Seite. Die machen sich richtig gut.
Sonst kann ich nur schreiben, "SO" würde ich ihn auch kaufen! Klasse Arbeit! :)

Lg boga

P.s. Die Fotos sind vom Feinsten!

#5 Großadmiral Thrawn

Großadmiral Thrawn

    Großinquisitor

  • LUG
  • 3.902 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 07:45 Uhr

Hi,

 

der Umbau ist Dir in allen Punkten gelungen. Du hast die leider manchmal bei LEGO bestehenden Ungenauigkeiten schön behoben.

Wenn ich den 10030 hätte, würde ich ihn nach Deinem Vorbild ändern. Leider ist der aus einer Zeit, wo ich solche Modelle noch meinen

Sohn überlassen habe und mich nur auf das selber bauen konzentriert habe.

 

Gruß Thrawn


Das Imperium wird immer bestehen.

#6 Gerechtigkeitsliga

Gerechtigkeitsliga

    Ein normaler Mensch!

  • LUG
  • 4.236 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 08:07 Uhr

Respekt. Die Antriebssektion ist dir wirklich gut gelungen. Du hast das "Rebrick" zu einem würdigen Moc weiterentwickelt.



#7 Dotterbart

Dotterbart

    Sergeant

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 165 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 09:52 Uhr

Hallo,

 

das ist eine tolle Arbeit. Gefällt mir wesentlich besser wie das Original. Der 10030 Sternen Zerstörers ist das einzige Modell, bei dem ich es bereue, es nicht im Laden gekauft zu haben. Damals fing ich gerade mit dem Sammeln an und ich konnte mir nicht vorstellen, einmal so viel Geld für einen Bausatz auszugeben. Und Mondpreise (guter Ausdruck) bezahl ich auch nicht heut zu tage. Vielleicht ist ein Halbnachbau die vernünftigste Idee. Meinen Respekt hast du jedenfalls für dein Moc und meinen Neid - hehe.


Bis bald  -  Lars

gallery_8133_6060_27150.jpg
 
www.BerlinBrickSyndicate.de
 
 BerlinBrickSyndikate@kabelmail.de


#8 DashRendar2

DashRendar2

    Colonel

  • Mitglieder
  • 1.191 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 10:25 Uhr

Wow, sehr gelungene Verbesserung. Die Greebles und die Antriebe sehen viel besser aus. Ich bin gespannt auf Deien Aufnahme von unten! Auch ich habe diese UCS Lücke in der Sammlung, aber wenn ich leider sehen muß wie die Statik auf längere Standzeit zu hängen beginnt (Bild 2) - noch schlimmer ist der  UCS Y-Wing - bin ich dann doch wieder ein wenig erleichert ihn nicht hier zu haben, so etwas frustriert mich.


"I'm just a simple man, trying to make my way in the universe" Jango Fett

Eingefügtes Bild
Hier findet ihr Infos zu den Textilien: http://www.imperiumd...irt-und-tassen/

#9 heiolipei

heiolipei

    Kadett

  • Mitglieder
  • Punkt
  • 4 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 11:21 Uhr

Mir gefällt dein Sternenzerstörer ebenfalls riesig!

 

Bekanntermaßen sind im originalen Bausatz die Abdeckungen mit diesen Magneten befestigt.

Du hast über eine diesbzgl. Änderung nichts geschrieben... Heißt das, dass du die

Magnete ebenfalls verwendet hast? Über eine alternative Lösung (und deren kurze Vorstellung)

würde ich mich allerdings mehr freuen. Habe mich selber nämlich auch mal daran versucht, bin

aber (noch) zu keinem befriedigendem Ergebnis gekommen.

In jedem Fall: Gratuliere zu deinem Ergebnis!



#10 Luigi346

Luigi346

    Kadett

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 43 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 11:55 Uhr

Moin,

 

ich muss zugeben das Ergebnis ist besser, als es der Originale je war. 

Einen Nachbau hatte ich schon selber überlegt zu machen aber nachdem Venator von Anio war das erstmal nicht möglich. 

Aber du hast mich bestärkt, dass ich es in Zukunft dennoch probieren sollte. Einen Originalen zu kaufen wäre sowieso viel viel zu teuer.

 

Habe ich das im zweiten Bild richtig gesehen, dass die untere Platte irgendwie ein bisschen durchhängt bzw. nicht grade verläuft?

 

Beste Grüße



#11 Balbo

Balbo

    Admiral

  • Mitglieder
  • 2.450 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 12:05 Uhr

Da kann ich mich meinen Vorrednern eigentlich nur nahtlos anschließen: Ein wirklich beeindruckendes Rebrick des UCS Star Destroyers! :)

Vorallem die Antriebssektion hat es mir angetan, diese ist dir vorzüglich gelungen.

Genial gemacht!

Lg
Balbo

#12 Robert_88

Robert_88

    General

  • Mitglieder
  • 1.246 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 12:36 Uhr

Wirklich eine gelunge Version des 10030 ISD. Vor allem die Verbreiterung der zweiten Ebene und die zusätzlichen Details am Heck und an der Seite gefallen mir sehr gut. Sieht viel besser als beim Original aus! :dh Nur die Antriebe selbst gefallen mir irgendwie nicht. Die wirken recht grob aber ich muss gestehen dass ich auch keine bessere Variante kenne.



#13 KevFett2011

KevFett2011

    There's been an awakening.

  • Mitglieder
  • 1.311 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 14:56 Uhr

Schick,schick!Sieht wirklich toll aus!Die Antriebe wirken doch schon etwas grob,wüsste auf Anhieb aber nicht,wie man die anders gestalten sollte!Jetzt nur noch den ISD fliesen bis der Arzt kommt und dann passt das! ;) ;) ;)

 

Lg KevFett2011



#14 PoisonofPhoenix

PoisonofPhoenix

    Sturmtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunktPunkt
  • 273 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 15:14 Uhr

Wow sehr gelungener Umbau. Viel besser als das Original UCS Set.



#15 markus1984

markus1984

    Kleinanzeigen & MOC Index Moderator

  • Mitglieder
  • 5.077 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 16:29 Uhr

Taj, da kann man wirklich nicht mehr viel ergänzen!

 

Finde deinen Rebrick + Modifikation auch absolut gelungen!

Ich bin ein großer Fan von Greebles und da gefallen mir speziell die Veränderungen am Seitenteil sehr gut.

 

Das man keine € 40,- für das Originale Antriebsteil ausgeben möchte verstehe ich nur zu gut aber mir sind die 3 Hauptdüsen auch etwas zu protzig und verspielt.

 

Sonst aber Spitzen Arbeit!

 

LG

Markus



#16 Tangor

Tangor

    Kadett

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunkt
  • 92 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 18:56 Uhr

Sieht wirklich klasse aus. Ein UCS Sternenzerstörer und UCS Millenium Falke wären was für meine UCS-Sammlung. Aufgrund der Preise hoffe ich bisher auf eine Neuauflage. Da kann ich Dich nur beglückwünschen, dass Du Dir einen selbst zusammenbauen konntest. Die Triebwerke gefallen mir auch ganz gut. Sie geben dem SD so einen gewissen moderneren, asiatisch beeinflussten Look. Wer auch gerne Animes mit Mechs usw sieht, weiß, was ich meine ;) . Übrigens, tolle Bilder!



#17 RaddicalEd

RaddicalEd

    Sergeant

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 124 Beiträge

Geschrieben: 11 Februar 2015 - 22:32 Uhr

Mit den Kauf des ISD damals hat meine Leidenschaft für Lego wieder eingesetzt, ich musste ihn einfach haben und bin froh noch einen ergattert zu haben so lange es ihn noch gab :)

Die Modifikation am Bug und an der Seite gefallen mir wirklich sehr gut! Auch die Erhöhung des Detailreichtums rund um die Triebwerke finde ich wirklich sehr schön und verleihen ein authentischeres Aussehen.

Für die Triebwerke selbst gefallen mir die originalen besser, du hast zwar sehr viele Details ergänzt, aber sie wirken doch etwas "unrund".

Auf jeden Fall eine sehr schöne Arbeit. Mich würde auch interessieren ob du versucht hast die Statik zu verbessern, um das angesprochenen Durchhängen zu verbessern.

 

Gruß Ed



#18 Feanor

Feanor

    Sturmtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunkt
  • 49 Beiträge

Geschrieben: 13 Februar 2015 - 00:09 Uhr

Hi,

 

 

 

 

Wow, vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten, Lob und Feedback. :) :)

 

Hatte mir fast schon gedacht, dass die Triebwerke etwas polarisieren werden. Ist halt ne prinzipielle Frage des Geschmacks, und ich kann definitiv verstehen wenn man die Originalen Triebwerke schöner findet.  Mir persönlich sind diese zu lahm, vor allem für die aktuellen Gebrauchtpreise. Aber genau genommen sind weder die Originalen noch meine selbst gebauten wirklich originalgetreu, da der Zerstörer genau genommen ja eigentlich trichterförmige Triebwerke besitzt. Aber um solche adäquat in Lego nachbauen zu können, muss man wohl wie Jerac ein paar Nummern in Sachen Maßstab drauflegen. ;)

 

Ihr habt in jedem Fall recht, die 3 Hauptdüsen könnten etwas runder sein. Eventuell setz ich mich in nächster Zeit nochmal dran. Ein paar Ideen hätte ich noch, ob es praktikabel ist wird sich zeigen. 

 

Was das Durchhängen der Platten angeht, jupp seit ner Weile fängt der ganz schön an sich zu verziehen. Ich denke das liegt zum einen an der von mir gewählten Technik zur Befestigung der "Hüllendeckel". Selbstredend hab ich nicht die Magnete benütz, da die Halter ja mittlerweile in Gold aufzuwiegen sind. Ich hatte verschiedene Technik Teile und Drehscheiben verwendet. Die oberen Deckel sind eigentlich nur aufgelegt und werden von den originalen Seitenaufnahmen gehalten. 2 paar Magnete stabilisieren oben noch etwas (Foto). Das hält eigentlich ausreichend gut. (ich hoffe man kann es erkennen, hatte jetzt keine Lust die Deckel abzunehmen):

 

 

IMG_2014_zpsa44d947e.jpg

 

 

 

 

Hierbei entstehen punktförmige Belastungen, welche die Deckel verziehen. Dazu kommt noch, dass selbige nur aus einer Plattenlage bestehen. Das hat mir damals schon etwas aufgestoßen, da man dieser Größe eigentlich mind. 2- evtl. sogar 3-lagig die Platten verbauen sollte. Das würde die Panele wohl um einiges stabilisieren. 

Ich hatte das damals schon erkannt, war aber zu geizig mir die benötigten Platten zu beschaffen. Letztlich ist das Modell vor über 1,5 Jahren entstanden. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich Lego für mich noch nicht als vollwertiges Hobby definiert, sondern eher als Nebenspinnerei. Daher wollte ich nicht mehr Geld als unbedingt nötig für ausgeben, und mir nach Anschaffung der UCS Executor  lediglich noch die restlichen 2 der 3 gängigsten Sternezerstörer-Modelle (Venator, ISD und Executor) zusammen mocen. 

Da das jetzt anders aus sieht, werd ich mir das Modell evtl. nochmal zur Brust nehmen und es vollends richtig machen. :)

 

 

Und hier noch, wie gewünscht eine Ansicht auf den ausgebauten Hangar und die Reaktorausbuchtung. Nix besonderes, da man es ohnehin nie wirklich zu Gesicht bekommt. Vervollständigt aber das Modell.

 

 

 

IMG_2007_zps86638034.jpg

 

IMG_2011_zps7c1180e4.jpg

 

IMG_2010_zpsa5da73e9.jpg

 

 

Ach so, kostentechnisch lag das Modell so bei ca. 450 bis 500Euro. Kann das aber nicht mehr so genau sagen. Man hätte es auch etwas billiger haben können denk ich, aber ich hatte die Teile nahezu alle auf einmal bestellt.

 

LG

 

Andreas



#19 Großadmiral Thrawn

Großadmiral Thrawn

    Großinquisitor

  • LUG
  • 3.902 Beiträge

Geschrieben: 13 Februar 2015 - 08:44 Uhr

Hi,

 

Hatte mir fast schon gedacht, dass die Triebwerke etwas polarisieren werden. Ist halt ne prinzipielle Frage des Geschmacks, und ich kann definitiv verstehen wenn man die Originalen Triebwerke schöner findet.  Mir persönlich sind diese zu lahm, vor allem für die aktuellen Gebrauchtpreise. Aber genau genommen sind weder die Originalen noch meine selbst gebauten wirklich originalgetreu, da der Zerstörer genau genommen ja eigentlich trichterförmige Triebwerke besitzt. Aber um solche adäquat in Lego nachbauen zu können, muss man wohl wie Jerac ein paar Nummern in Sachen Maßstab drauflegen. ;)

Ich hätte zu dem Thema Triebwerke einen Vorschlag, wenn Du den Außenring etwas schmaler gestaltest und an statt der Felge eine 6x6 Radarschüssel inverted verbaut einsetzt und darin eine 4x4 Radarschüssel translightblue, würde es etwas besser aussehen.

 

Gruß Thrawn


Das Imperium wird immer bestehen.

#20 ndk13

ndk13

    Sergeant

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 191 Beiträge

Geschrieben: 21 August 2015 - 10:16 Uhr

Hallo,

 

ich möchte Euch in diesem Thread (der Titel passt so schön) meine Alternative vorstellen:

 

- mit geschlossener Naht auf dem Deck:

https://flic.kr/p/tA1PjL

 

- alternativer Antrieb

https://flic.kr/p/tkKJKo

 

-Blick von der Seite:

https://flic.kr/p/sFk7Bm

 

Grüße

Pat


  • Ignatius666 gefällt das