Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

5561 - Bigfoot lebt

Review Aufbaubericht Set Model Team Technic

  • Anmelden zum Antworten
2 Antworten zu diesem Thema

#1 Vaionaut

Vaionaut

    Rebel Pilot

  • Mitglieder
  • 642 Beiträge

Geschrieben: 18 März 2015 - 08:52 Uhr

Hi,

 

auch ich habe eine Review auf Doktor Brick für den dortigen Wettbewerb verfasst, welche ich euch nicht vorenthalten möchte und würde mich über euer Feedback sehr freuen ;)

 

 

BIGFOOT LEBT.

PROLOG.

Also doch!
Ich möchte euch von einer Entdeckung berichten. Von etwas, worauf die Welt schon lange gewartet hatte. Wir hatten es alle gewusst, und dennoch gab es viele Zweifler. Jetzt habe ich ihn wieder gesehen und konnte sogar Fotos machen. Nicht wie zahlreiche mir Vorangegangene unscharf, verwackelt und nur zu erahnen - Nein! Gestochen scharfe Bilder, die seine Existenz beweisen.
Die Rede ist von dem unglaublichen, dem mystischen und Sagen umwobenen BIG FOOT.

bigfoot-gta-6-will-we-see-bigfoot-in-roc

Nun gut, letztendlich sah er dann doch etwas anders aus. ;)
Auch war ich überrascht, als ich ihn nicht in den Wäldern Kanadas, sondern unter einer einzelnen hier heimischen Tanne bei uns im Wohnzimmer fand, am Heiligabend 1998. Dieses Exemplar eines Big Foot war wohl ein ganz besonderes. Es bestand aus etwas, das Menschen auf der ganzen Welt und jeden Alters begeistern kann: LEGO.

Das Set 5561 Big Foot 4x4 gehört zum Themenbereich MODEL TEAM. Dieses Thema fiel zwar etwas aus der Reihe, da es weder in Minifig-Größe, noch im Maßstab der Technic-Figuren war, beinhaltete jedoch eine Reihe äußerst detaillierter und schöner Fahrzeuge, vom Formel 1 Rennwagen bis zu Sattelschleppern. Leider besitze ich nur dieses eine Set aus der Reihe, dafür ist es mir um so mehr ans Herz gewachsen und immer wieder schön anzuschauen.


DATEN & FAKTEN.

16198054914_ff7e46d19c_b.jpg

Set: 5561 Big Foot 4x4
Teile: 749 + 12 Ersatzteile
Aufkleber: 14
Bauzeit: gute 60 Minuten
Ursprünglicher Preis: 170,95 DM
Preis pro Teil: 0,236 DM
Preis heute: 127,- € (Durchschnitt der im letzten halben Jahr verkauften, gebrauchten Sets)


AUFBAU.

Das Fahrgestell ist sehr robust und beinhaltet eine aus Technic bekannte Lenkmechanik der Vorderräder.
Die Hinterräder werden starr am Rahmen montiert, wobei die Achse jedoch unterbrochen ist, was ein Vorteil bei der Fahrt im Gelände ist. An den Seiten befinden sich lange Auspuffrohre, welche aus chromfarbenen Teilen bestehen. Teile dieser Farbe sind ein wesentliches Merkmal von Model Team Sets und auch in diesem Set werden wir noch einige weitere davon finden.

16613079097_b2071b4d45_b.jpg

Der Boden ist in einfacher Plattenbauweise gestaltet. Sehr schön gemacht sind die Kotflügel sowie die gesnotteten Stoßstangen. Diese Technik war ein Novum in der damaligen Zeit und hat sich in den folgenden Jahren stark durchgesetzt.

Auch der Motor ist ansprechend gestaltet, wenn er auch für die Größe des Fahrzeugs vielleicht etwas klein ausgefallen und leider nicht mit einer Achse verbunden ist. Vor ihm befindet sich eine vertikale Technic Achse, mit welcher sich die Vorderräder lenken lassen.

16632980598_b6401e31ed_b.jpg

Auf der Rückseite, wie auch um die hinteren Kotflügel kommen Aufkleber zum Einsatz, welche qualitativ hochwertig sind und auch nach 17 Jahren ausgezeichnet halten. Neben dem Kennzeichen, welches wie damals üblich den Themenbereich und die Setnummer beschreibt, ist ein weiterer Aufkleber auf einem einfach, aber schön gestalteten Benzinkanister.

16632959238_3fee2937da_b.jpg

Nun geht’s an die Inneneinrichtung. Auch der Bau der Ausstattung macht wirklich Spaß und ist vielseitig. Die Sitze sind - wie bereits erwähnt - zwar für keine Legofiguren wirklich geeignet, jedoch finde ich sie sehr ansehnlich designt. Das Lenkrad ist leider nur Attrappe und nicht mit dem Lenkmechanismus verbunden.

16200577763_8dc9a7c414_b.jpg

Der Kofferraum bekommt seitlich schon Fenster und die Ecken werden mit weißen 2x2x3 Eckslopes gestaltet. Diese sollten lange Zeit einzig in diesem Set existieren und erschienen auch nur noch in 2 weiteren Sets aus dem Jahr 2010.

16613187137_81e5cf10d4_b.jpg

Auch vorne kommen wieder ein paar seltene Teile zum Einsatz. Die große klare Scheibe sowie die weißen Zugtüren gab es nur in Model Team Sets. Nachdem diese befestigt sind, wird noch das Dach drauf gebaut.

16633077200_e937d851ee_b.jpg

An der Rückseite sowie an den beiden Seiten sind Platten mit den Halterungen für Kofferraum und Türen verbaut. Außerdem gibt’s hinten am Dach noch ein paar Lichtlein.

16819381911_1e51827dc2_b.jpg

Auf die eben angesprochenen Türen kommen noch Aufkleber mit einem Blitz. Diese erstrecken sich zwar über mehrere Steine hinweg und man kann die Teile somit nicht mehr auseinander nehmen. Aber wer will das bei einem so schönen Set auch schon? ^^

Nachdem also auch die Türen und der Kofferraumdeckel dran sind, schenken wir dem Gefährt noch ein paar Details.
Wir erinnern uns: Das ist ein Model Team Set - und da darf an chromfarbenen Teilen natürlich nicht gespart werden! ;)

Außerdem bekommt der Big Foot noch seine „großen Füße“.

16200507383_c17356f6dd_b.jpg

Die Türen können geschlossen werden und er ist fertig :)

16198070634_263ffb80c7_b.jpg


ZUSAMMENFASSUNG UND FAZIT.

Aufbau:
Der Aufbau geht leicht von der Hand. Es keine all zu schwierigen Bautechniken verwendet und beim Fahrgestell wird auf bewährte Technic Bauweisen zurückgegriffen. Nummerierte Tüten gabs damals noch nicht, man durfte also noch alle Teile aus einem großen Haufen heraussuchen. Das macht aber ja schließlich auch Spaß und hat seinen Reiz ;)

Es wird auch eine Bauanleitung zu einem Off-Road Buggy als Alternativmodell angeboten. Hier finde ich jedoch sehr schade, dass man sich für ein Modell entscheiden muss, wenn man sich an die Anleitung halten möchte. Denn die Aufkleber sollen hier je nach Modell auf andere Steine geklebt werden.

16826089721_3c38bec899_b.jpg

Spielspaß und Funktionen:
Der Big Foot 4x4 hat viele Playfeatures, wie 5 zu öffnende Türen, eine funktionierende Lenkung und eine detaillierte Inneneinrichtung. Schön wäre zwar noch gewesen, wenn das Lenkrad und der Motor mit der Technik verbunden und nicht nur Attrappe wären, jedoch war dies für die Sets des Themas Model Team auch so üblich. Diese Sets sind eigentlich auch eher Ausstellungsstücke als Playsets. Dies macht sich auch dadurch bemerkbar, dass man beim Bewegen oder Anheben des Modells schon aufpassen muss, wie man es anpackt, ohne dass sich etwas löst.

Preis:
Das Preis/Leistungsverhältnis finde ich durchaus angemessen. Auch den aktuellen Marktwert empfinde ich nicht als zu teuer. Wenn man das Set nachkaufen möchte, sollte man natürlich aufpassen, dass die weißen Steine nicht (zu sehr) vergilbt sind und die Aufkleber akkurat angebracht oder erst gar nicht verwendet sind.

Fazit:
Alles in allem finde ich, dass der Big Foot 4x4 ein äußerst gelungenes Set ist. Gerade für Liebhaber von Large Scale Modellen ist dieses Set ein wahrer Schatz in der Sammlung mit seinen vielen Details. Als Ausstellungsstück, als welches es auch designt wurde, macht er richtig was her und die vielen Chrom-Teile machen das Set noch zu einem ganz besonderen Highlight.
Auch von „NoFoL“s wird er bewundert und nicht nur als Spielzeug abgestempelt.^^

Als ich dieses Set bekommen habe, war ich 6 Jahre alt und baute es mit meinem Vater auf. Der Aufbau ist zwar nicht besonders schwierig, aber ob ich einem Sechsjährigen ein solches Set kaufen würde, weiß ich nicht. Aus der Sicht eines AFOLs bin ich jedoch sehr froh, das Set zu besitzen und schaue es mir immer wieder gerne an.

Wenn jemand gerne Large Scale Modelle baut und vielleicht noch ein Set sucht, das beispielsweise neben seinem Mini Cooper gut ausschaut, ist es auf jeden Fall eine Investition wert!


LG
Vaionaut


  • Großadmiral Thrawn und Trust2112 gefällt das
"I have been - and always shall be - your friend. Live long and prosper!"

Eingefügtes Bild

#2 ShirHac

ShirHac

    Alles-Swoosher

  • Mitglieder
  • 1.461 Beiträge

Geschrieben: 18 März 2015 - 09:16 Uhr

Wow, coole Review Vaio! Damit hast Du sicher Chancen auf Dr. Brick. Sehr schön finde ich, dass Du auf die Sache mit den Aufklebern hingwiesen hast. Sowas rundet eine Review aus meiner Sicht ab. Und Dein Rendering der Aufbaushots wird immer besser (hehehe kleiner Spaß, den ich mir nicht verkneifen konnte ;) ).


Viele Grüße,

ShirHac

-----

<<< Winter is here! >>>


#3 Großadmiral Thrawn

Großadmiral Thrawn

    Großinquisitor

  • LUG
  • 3.858 Beiträge

Geschrieben: 18 März 2015 - 11:04 Uhr

Hi,

 

und wieder für den Wettbewerb von Doktor Brick ein schönes altes Set. Dieses kenne ich von früher zwar nicht, so

wie Du es präsentierst ist es sehr schön, was man auch von Deinen Preview sagen kann. Also auch für Dich viel

Glück beim Wettbewerb und mögest Du weiter kommen.

 

Gruß Thrawn


Das Imperium wird immer bestehen.





Enthält ebenso die Schlüsselwörter: Review, Aufbaubericht, Set, Model Team, Technic