Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

LED mit integriertem Vorwiderstand


  • Anmelden zum Antworten
1 Antwort zu diesem Thema

#1 tastenmann

tastenmann

    Rebel Commander

  • Mitglied
  • 891 Beiträge

Geschrieben: 02 Januar 2016 - 23:21 Uhr

Hallo und guten Abend!

 

Heute habe ich mich zum ersten Mal mit dem Thema LED-Beleuchtung für eins meiner WIPs auseinander gesetzt. Dank des tollen Tutorials von spacepilot3000 http://www.imperiumd...f-part1-basics/

haben sich ein paar  grundlegende Fragen schon geklärt.

 

Doch so das ein oder andere ist mir noch unklar. Vor allem die Sache mit dem Vorwiderstand. Ich würde mir gerne die Arbeit ersparen, bei jeder LED einen Widerstand zu berechnen und einzulöten. Ich bin deshalb auf diese LEDs gestoßen:

http://www.leds.de/L...CFQIGwwod5_ICew

https://www.respotec...rmwei-4-19v.php

Auch das hier scheint interessant: http://www.leds24.co...stand-120-weiss

 

Da ist wohl der Vorwiderstand schon drin. Hat damit jemand Erfahrung?

Ein Kabel bis zum Netzteil anlöten muss ich dann aber trotzdem noch, oder gibt es da so etwas wie "lötfreie" Verbinder?

Wenn ich sagen wir mal 20 LEDs verbaut habe, löte ich deren Anschlusslitzen dann auf einer Platine zusammen und gehe von da aus ans Netzteil? Oder gibt es da eine Art Steckbrett?

 

Die Lösungen von http://www.stone-art-jk.de/ wären auch eine Option, wären da nicht die 6V und die Bauform. Ich würde gerne so was mit einer LED bestücken:

Hangar_Beleuchtung.png

Also Kabel seitlich durch den Lampenstein einführen und die LED dann durch die untere Öffnung des Lampensteins herausleuchten lassen.

 

Vielleicht hat ja der ein oder andere eine Idee.

Viele Grüße!

 

Martin


Meine Seite bei MOCpages                                                       Mein Fotostream bei flickr


#2 tastenmann

tastenmann

    Rebel Commander

  • Mitglied
  • 891 Beiträge

Geschrieben: 04 Januar 2016 - 15:47 Uhr

Ich habe noch ein bisschen recherchiert, wahrscheinlich werde ich es so machen:

1. Vorkonfektionierte LEDs mit Vorwiderstand

https://www.respotec...kabel-4-19v.php

2. Steckverbinder aus dem Eisenbahnmodellbau, um die Kabel auch leicht wieder demontieren zu können

http://www.voelkner....u-10er-Set.html

 

Gruß

Martin


Meine Seite bei MOCpages                                                       Mein Fotostream bei flickr