Inhalte aufrufen


Profilbild
* * * * * 1 Stimmen

Euer Lego Werdegang

Lego Werdegang

  • Anmelden zum Antworten
17 Antworten zu diesem Thema

#1 markus1984

markus1984

    Kleinanzeigen & MOC Index Moderator

  • Mitglieder
  • 5.077 Beiträge

Geschrieben: 03 Juli 2016 - 12:38 Uhr

Hallo Liebe IDSler,

 

Haben gerade in einer WA Gruppe bisschen über unseren Lego Werdegang gesprochen und jetzt dachte ich das wir mal einen Thread dazu machen könnten!

 

Ich finde es immer sehr Interessant wer, wie und warum wieder zu Lego gekommen ist.

Natürlich erzählt der ein oder andere im Willkommensthread ein bisschen was dazu, aber mal ein gebündelter Thread darüber zum "nachlesen" gefällt mir dann fast noch besser.

 

Also dürft ihr hier eure ganze Geschichte (egal wie lang oder Ausführlich) niederschreiben.

Natürlich sind auch ein paar (kleine) Fotos von zb. euren ersten MOC`s, Sets oder sonstigen erwünscht damit die Story dann auch ein bisschen Leben bekommt =).

 

Mein Wunsch wäre das wirklich jeder der will seine Geschichte postet, aber BITTE keine Antworten drauf schreiben. Sonst wird das wieder ein Spam Thread :eek:.

Dazu gibts dann ja den Like Button.

Sollte einfach eine Sammlung aller Lego Liebhaber und deren Geschichte sein.

Denke das ist auch für "Neulinge" immer sehr Interessant welche Beweggründe man hat sich so einem Hobby zu widmen.

 

Somit freue ich mich schon auf die ersten Beiträge :dh.

 

LG

Markus


  • Gamorreaner, Commander Keller, thePleul und 16 anderen gefällt das

#2 markus1984

markus1984

    Kleinanzeigen & MOC Index Moderator

  • Mitglieder
  • 5.077 Beiträge

Geschrieben: 03 Juli 2016 - 12:51 Uhr

Sofern wirklich alle brav mitmachen fange ich hier mal mit einer kleinen Namensübersicht an =).

 

HawaiiToad

loveplasticlovelego

markus1984

jojimmbo

Robert_88

Balbo

Brickstudios

Boga

-Wat-

modesolus

sylon

 

LG
Markus



#3 HawaiiToad

HawaiiToad

    unglaublich positive Ja-Sager-Kröte

  • Mitglieder
  • 1.199 Beiträge

Geschrieben: 03 Juli 2016 - 13:40 Uhr

Na dann mache ich mal den Anfang, ist ja auch eine schöne Idee (und man kann ja auch mal nachbessern):

 

Ich wurde am 10. August 1978 geboren. Die ersten Spielzeuge waren natürlich "unverschluckbar", aber irgendwann wurdem einem die ersten Duplosteine anvertraut und dann, mit vermutlich so um die 6 Jahre rum, kam auch normales LEGO dazu.

Woher dieser erste Bestand kam weiß ich nicht mehr. Von meiner 5 1/2 jahre älteren Schwester "geerbt", von Freunden und Verwandten irgendwo gestiftet, Flohmarktfund meines Vaters... keine Ahnung.

Ich hatte jedenfalls einen kleinen Bestand an Basics, Rädern, zwei Platten mit einer Höhe von einem Basicstein und Fahrzeugteile. Nicht viel aber immerhin. Irgendwann kamen dann auch die ersten Sets dazu, wenn auch immer nur kleine. Diese typischen kleinen Space-Sets für wenige DM bei Kloppenburg.

Mein Higlight war eines Weihnachtsmorgens jedenfalls dieses Set, welches ich von den Nachbarn bekam:

http://lego.wikia.co..._Astro_Grappler

Mein "Problem" in den nächsten Jahren war, dass ich in meiner aktiven LEGO-Zeit als Kind nie wirklich größere Sets bekam und Spielzeug allgemein auf zu viele Themengebiete aufgeteilt wurde, also Playmobil, Autos usw.. Das war im Grunde unsinnig, aber erklär das mal einer den Eltern. Die schenken dann lieber Zeug, das in der Ecke verstaubt.

Ich würde mal sagen alles LEGO meiner Kindheit passte bequem in einen 10 Liter Eimer mit deutlich Luft zum Rand. Auch thematisch wurde da viel gestreut, so dass ich mal ein einziges kleines Piratenset hatte, aber nicht mehr. Mal etwas City, aber nie viel. Letzten Endes habe ich dann eh hauptsächlich immer Stationen und Fahrzeuge gemocct.

 

Mit dem Älterwerden wurde LEGO dann auch durch andere Interessen erstmal verdrängt und es gab nur zwei einfache Technik-Sets, welche ich mir von meinem Taschengeld kaufte, u.a. dieses hier:

http://lego.wikia.co...ountain_Rambler

 

Meine Jugend und Teenagerjahre waren aber ansonsten nicht mehr mit LEGO verknüpft, sondern mit: Radfahren, lesen, Comics und Figuren, Videospielen, Modellbau, Aquaristik, Schützenverein (Luftgewehr) und anderen Dingen.

 

Was LEGO dann wieder in meine Leben brachte, war wohl meine Vorliebe für Comics (sammle seit nun gut 25 Jahren) und Filmen.

Denn ich ging durchaus auch durch Spielzeugabteilungen und merkte das sich da was tat. Auf einmal tauchten Lizenzthemen auf und damit wurde ich dann wieder infiziert.

Es waren vor allem 3 Sets, welche ich dann auch kaufte:

http://lego.wikia.co..._Imperial_AT-ST

http://lego.wikia.co...1_The_Lost_Tomb

http://lego.wikia.co...ectors'_Edition

 

Im Nachhinein ärgere ich mich noch heute überein paar nicht gekaufte Sets aus der Zeit, welche ich z.T. sogar günstiger hätte bekommen können, grade auch Superhelden.

Es wanderten nun also wieder Lego-Sets in meinen Haushalt ein, welche ich dann passend zu den Filmen oder Comics stellte.

Irgendwann zu den ersten Iron-Man Figuren juckte es mich dann in den Fingern und ich wollte aus dem bescheidenem Steine-Bestand selber etwas machen. Mein erstes richtiges MOC der neuen Zeit, eine kleine Suitmaschine.

14847647086_c134fe36cc.jpgIron-Man Suit-Machine by Hawaii Toad, auf Flickr

An die Steine meiner Kindheit kam ich nicht mehr ran, denn mein Vater hatte die ungefragt in die Kiste vom Sohn meines Schwagers aus 1. Ehe gekippt. Damit waren die für mich verloren.

 

Da war es dann nur noch ein kurzer Schritt im Internet nach Foren Ausschau zu halten. Ich wurde dann fündig und blieb bei IDS hängen, weil es mir vom Aufbau her gefiel, auch wenn SW nicht meine erste Wahl an Themen ist.

Mein erstes großes MOC war dann ein Beutelsend.

14851730194_abd70453b7.jpgBeutelsend 6 (1) by Hawaii Toad, auf Flickr

 

Sind jetzt auch schon wieder über 2 Jahre her.

 

Meine Lego-Themen die mich interessieren und zu denen ich auch mal Moce sind:

Super-Helden

Herr der Ringe / Der Hobbit

Film-Themen

Fantasy

 

Nebenbei auch Mixels und Sachen für die mein Bestand reicht.

 

Getreu dem Motto:" Wenn wir schon nicht gewinnen können, dann treten wir Ihnen wenigstens den Rasen kaputt!",

bin ich auch ab und an in Contests vertreten und versuche das Thema mit einer Prise Humor zu lösen.

 

16375222927_ced645d8dc.jpgPower Plant 3 by Hawaii Toad, auf Flickr

14943116470_931166cf7b.jpgThe Death of Jek Porkins by Hawaii Toad, auf Flickr

 

Für gute große MOCs in Wettbewerben fehlt es nach wie vor leider oft an Zeit, Steinen und Talent.

Wenn mich aber ein Thema reizt, versuche ich dabei zu sein,

 

mfg HT / Christian


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 13 anderen gefällt das

#4 3PO

3PO

    General

  • LUG
  • 1.490 Beiträge

Geschrieben: 03 Juli 2016 - 15:19 Uhr

Also LPLL macht den nächsten Eintrag

 

Jep das ist mein Avatar : Düster und bereits auf der anderen Seite

P1050335.JPG

Bin Bj 78 und mein Lego aus der Kindheit ist schon gar lang auf dem Flohmarkt vers....... =)

Hatte dann so einige Zeit eine Eisenbahnanlage und das war einfach Interessanter aber mit 18, Mädels, Auto, eigene Bude ..... tja dann war das auch Geschichte.

Über die Jahre ist man dann schon so ab und zu durch die Spielzeugläden und hat so gedacht : Geil , bei den Sets macht es doch wieder Spaß "Kind" zu sein.

2004 bin ich ab ins Ausland und war dann auch dort über 5 Jahre und so 2005 habe ich mir das erste Lego Technic Set wieder gekauft , gefolgt von einem Kran.

P1050329.JPG

Dann gab es mal wieder eine kleine Pause und dann war ich zum Shoppen in Milton Keynes und da war er der MF für schlappe 500 Pfund im Lego Store. Ich durfte keinen mitnehmen da sie keinen im Lager hatten also bezahlt und auf die Bestellung gewartet.

Dann war TGIF und am Abend habe ich dann diesen riesen Karton bekommen und nach ca. 28Std und einigen Dosen Redbull und ein paar fertig Pizzen war er fertig

 

Der Millennium Falcon - UCS 10179

 

Gut das war dann der eigentlich Einstieg da ich mir dann eigentlich alle größeren Sets zugelegt habe .......

 

2010 in Cork gabs dann noch den 10212 den ich dann zum ersten mal über Lego.de bestellt habe ( Sogar die Frau liebt dieses Set )

 

Wobei ich sagen muss das auch die Frau das hier zusammengebaut hat

P1050332.JPG

Dann war es 2010-11 und ich musste wieder ein bisschen pausieren, neuer Job , Heirat , neue Gegend ........ und seit ca. 2013 mit dem Platz ( Keller ) konnte ich mir ein Diorama aufbauen und etwas üben , wobei ich schon wieder dran bin das Teil wieder zu zerlegen weil ich doch ein paar Techniken ausprobieren will incl. ein paar Dioden

 

Wird dann auch bald Teil eines WIP,....... bin schlauer geworden in Sachen Modular, leicht Bausweise und Snoten ( Bitte nicht verwechseln mit dem Wort "Snot" ausm Englischen :P ) und durch die Projekte die hier im IDS präsentiert werden

 

 

P1050324.JPG

 

 

 

Seit 2015 bin ich bei IDS, nachdem ich versucht habe bei anderen Fuss zu fassen ...... musste ich feststellen das IDS einfach die bessere Seite ist für mich

 

Mein erster Besuch eines Treffens war bei Rolli , leider geht er über zur Dark Site :-P

 

 

Mein erstes offizielles MOC hier bei IDS / 03.07.2016

Angehängte Bilder (Vorschau)

  • P1050316.JPG

  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 9 anderen gefällt das

SW4.........You can go about your business .... Move along

Signatur

 

 

D-GB-PL / Macht-Force-Moc


#5 markus1984

markus1984

    Kleinanzeigen & MOC Index Moderator

  • Mitglieder
  • 5.077 Beiträge

Geschrieben: 03 Juli 2016 - 18:15 Uhr

Na dann mach ich gleich weiter =).

 

Aber wo fang ich da jetzt an?

Gehen wir mal ein paar Jährchen zurück und selbst da war ich schon ein extremer Lego und Star Wars Fan.

Glaub die Ersten Teile hab ich mit 4 Jahren oder so gesehen und da es damals natürlich kein SW Lego gab wurdes schon in jungen Jahren viel gemoct =) (hoffe noch immer das ich die Fotos von damals finde).

Auch damals waren meine Lieblingstehmen alles was mit Fantasy zu tun hatte. Sprich Castle, Piraten, Space und natürlich Selbstgebautes.

 

Mit ca. 12 Jahren war dann auch ich in dem Alter wo Lego "spielen" mal so gar nicht Cool war und eher wenig gut ankam bei den Mädls :D.

Über die Jugendjahre hinweg konnte ich natürlich nie beim Legoregal einfach so vorbeigehen ohne zu schauen was es alles so gibt und speziell bei den UCS Modellen schlug mein Herz höher.

Dennoch war man noch immer zu Cool dafür das man sich sowas kauft und vor allem dann ins Zimmer stellt.

 

Natürlich hab ich das dann auch immer beim Sheriff fallen lassen und irgendwann bekam ich dann den UCS Y-Wing 10134 von ihr zu Weihnachten (war damals im Abverkauf für 50€ :D).

Ich schwebte natürlich auf Wolke 7 da ich mein Lieblingsraumschiff der Saga bekommen habe und dann auch noch das UCS Modell.

Mega Freude beim aufbauen und dann verstaubte er wieder ein paar Jahre lang.

 

Als mein Neffe dann ENDLICH (hab mich richtig drauf gefreut) ins Lego Alter kam began der ganzen Wahnsinn so richtig!

Da war ich dann grob 25 Jahre.

Zuerst hab ich meine alten Schätze ausm Keller hochgeholt und ihn als Vorwand zum bauen verwendet :rofl.

Dann ging es eigentlich sehr schnell. Die UCS Sets faszinierten mich total und ich hab eines nach dem anderen zusammen gekauft.

MOCen war damal für mich kein Thema da ich ehrlich gesagt nicht geglaubt hatte das ich mit all den Bauten im Netz mithalten könne :(.

 

Dann fand ich auch noch den SuperStarDestroyer von Anio und da war klar, das wird mein ersten MOC!

Alle grauen Teile sortiert und dann kam man drauf das man nicht mal 5% hat was man braucht :D.

So hab ich auf Ebay und Co alles mögliche an grauen Teilen zusammen gekaut (könnte mich noch immer hauen dafür) da ich Bricklink nicht kannte und mir die Seite zu Anfang einfach zu Suspekt vorkam.

Die Bilder vom SSD Stundenlang studiert und immer wieder dran rumgebaut bis ich ihn irgendwann mal halbwegs zusammen hatte. UND ich war Stolz drauf!

 

6461652097_d493765793_z.jpg

 

Somit wuchs die UCS Sammlung und immer mehr Einzelteile kammen dazu.

Meine aller erste Anlaufstelle in Bezug auf andere Lego Verrückte war eine Ausstellung bei uns in der Umgebung vom Österreichischem Verein LGOe und auch die Bricking Bavaria war dort vor Ort.

Nach dem ersten Besuch war klar das ich jetzt voll dabei bin und Unbedingt auch mal bei Ausstellungen teilnehmen möchte.

 

Aktiv war ich zuvor schon auf Eurobricks und hab sehr viel auf IDS mitgelesen und war total fasziniert von den ganzen Bauwerken dort.

Natürlich waren da die Größen wie Legopard, BrickVader, Noppi, Elite, GT, GL usw.(weiß gar nicht mehr wer damals aller noch/schon aktiv war) die mit ihren ganzen Fantasy und Star Wars MOC`s mich jedesmal wieder vom Hocker gehauen haben!

 

Tjo dann kam mein erstes richtiges MOC - besser gesagt der Erste Versuch.

Dank der ganzen Inspirationen von Eurobricks und IDS ging das eigentlich Recht gut dahin =) und natürlich auch BL wurde mir nahegelegt und vor allem hier sehr geholfen.

6550164709_fbc00d7edf_z.jpg

 

Somit war ich komplett der Lego Leidenschaft verfallen und wollte speziell im Star Wars Bereich Sachen bauen die es zuvor so noch nicht gegeben hat.

Für mich immer wichtig die korrekte Größe einer Filmszene und natürlich die Details etc. umzusetzen.

 

Für damalige Zeit (wobei sogar noch Heute) hier meine persönlichen Highlights

 

7093844429_3cb09970a4_z.jpg

 

8080075827_6156493cbb_z.jpg

 

8608788649_255a4d6640_z.jpg

 

9360575610_da4c3b80a6_z.jpg

 

Glaub ich könnte jetzt noch einiges mehr schreiben, aber das Wichtigste wurde gesagt und den Rest (Sprich meine Zeit auf IDS die letzten Jahre kennt ihr ja =)).

 

 

ABER am aller meisten freut mich das man nicht nur "irgendwelche" Leute im Forum  kennt, sonder auch wirklich sehr viele Freunde gefunde hat wodurch man sich immer wieder auf jedes Treffen und die Ausstellungen freut.

Alleine wenn ich an IDS@Home, Bricking Bavaria, Legoland denke ist es immer wieder Hammer alle zu sehen.

 

Somit weiterhin allen viel Spaß mit dem tollsten Hobby der Welt und freue mich auf weitere Geschichten!

 

LG
Markus

 

PS: Könnte sein das durch das lange schreiben einige Fehler sind - werden natürlich noch ausgebessert =)


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 13 anderen gefällt das

#6 jojimmbo

jojimmbo

    Roboter - Mensch Kontakter

  • Mitglieder
  • 429 Beiträge

Geschrieben: 04 Juli 2016 - 09:14 Uhr

Super Thread,

da häng ich mich gleich mal an..

 

Als Bj 73 Bube gabs für klein Roli mit 4 oder 5 Jahren erst mal Bausätze wie 107:Universal Motor,

256:Police Officers and and Motorcircle und 395:1909 Rolls Royce zum eingewöhnen.

 

Später dann kamen Sets a`la 205: People Set und weitere City Sets dazu.

Das dürfte dann auch etwa die Zeit gewesen sein, zu der ich meine arme Mutter

um 3 in der früh aufgeweckt habe weil ich wieder mal eine Lego Windmühle bauen möchte,

die fünfte in der Woche oder so…

Sie hat dann neben mir weitergeschlafen während ich die Mühle mit meinem Universalmotor

zum Drehen brachte…

 

Etwa 1978 kamen dann erste Classic Space Sets in´s Haus, ich erinnere mich konkret an

die 483:Alpha 1 Rocket Base und an 487:Space Cruiser.

Die wurden aufgebaut, wieder zerlegt, zusammen mit dem übrigen Lego umgebaut,

damals wurde gemoct was das Zeug hält und jeder Stein war wichtig!

 

Egal was aus der echten Welt, es wurde nachgebaut, Anfangs noch das Mähwerk von Großvaters Traktor,

später mit 12/13/14 eines meiner Lieblingsthemen: Hubschrauber, je gößer desto besser,

der  immer mit dem 8700:Power Pack Motorisiert wurde.

Und drehte sich der Rotor mal nicht oder nur langsam, wurde dem 4,5 Volt Motor mit Hilfe eines Trafos

von der Modelleisenbahn auf die Sprünge geholfen, zwar war eine Markierung drauf mit

rotem Nagellack wie weit ich aufdrehen darf, aber ein bisschen mehr geht immer….

bis ich halt dann auf Anschlag war – und somit auf 12 Volt..

 

Alle 8er Zahnräder wurden auf eine Technikachse gesteckt beim zusammenräumen,

damit auch keine kaputt geht.

Und wenn ich dann doch mal auf eine drauf gestiegen bin hab ich geweint, aber nicht wegen

dem Schmerz im Fuß, sondern weil das Zahnrad hin war!

 

Piraten, Ritter oder dergleichen haben es damals nie in meine Sammlung geschafft,

obwohl es sie schon gab, ich hatte einfach einen Faible für Technik und Space.

 

Eines meiner größten Geschenke damals mit 14 war dann 856:Schubraupe, die ich von meinem Gedi

(Taufpate) zu Weihnachten bekam, ich hab gezittert beim Zusammenbau so gefreut hab ich mich!

Die habe ich mir auch nachgekauft mit OVP und allem und sie steht bei mir im Technikregal…

 

Tja, dann war´s erst mal lange aus für Lego, beruflicher Werdegang, Mofa, Auto, Freundin,

Spielekonsolen, Bundesheer, kurzes Aufflackern mit 20 als ich mir den

 8868:Air Tech Claw Rig gegönnt habe, das war´s dann aber auch schon wieder für lange Zeit…

 

Dann war es so 2006/7 herum, als ich mein damaliges, langjähriges und intensiv betriebenes Hobby

Car-Hifi an den Nagel hängen wollte, es gab kaum mehr neues und bei jedem Einbau tat mir

mein Kreuz schon weh..

Da kam dann die Rückbesinnung an einer meiner liebsten Beschäftigungen in der Kindheit: MOCen!

Dann ging alles recht schnell, mit Hilfe des Internets habe ich erst die Tragweite meiner

Entscheidung begreifen können: Da hat sich viel, sehr sehr viel getan in den vergangenen Jahren…

 

Es gab unglaubliche Bausätze, Lizenzthemen, Technik hat sich extrem weiterentwickelt,

und es gab damals schon unglaublich viele Star Wars Set, und ich hatte kein einziges!

Das musste ich ändern! Also hab ich von dort an angefangen SW zu Sammeln was das Zeug hält,

Lizenzsets die mit gefallen wurden ebenso gekauft wie das Top-Technik Set jedes Jahres…

Konvolute wurden gekauft, zum Teilebestand aufbessern, und ich weis noch wie ich sagte:

Bist du deppad, das Set kostet 480 Euro! Die spinnen, wer soll denn das kaufen, ich sicher nicht…

 

Tja, so kann man sich Täuschen im Leben…

Seit damals bin ich Geschieden, seit Jahren jedoch wieder glücklich liiert und hab mir zusammen

mit meiner lieben ein neues (altes) Haus gekauft, ein so genanntes „Sacherl“ mit Stall..

Besagter Stall wurde vor 3 Jahren zum Legozimmer umgebaut und somit habe ich 42m² als

Hobbyraum zur verfügung, da darf man nicht jammern!

 

Zwar MOCe ich nicht sehr viel, es macht mir aber immer sehr viel Spaß!

Meißt Technik (Truck Trial, Bootsrennen) oder bei kleineren Wettbewerben auf der

österreichischen Seite Lgoe, wo ich auch Vereinsmitglied bin.

 

Dafür hab ich eine ansehnliche Sammlung an Sets, quer durch die Bank, Herr der Ringe, Hobbit,

Fluch der Karibik, Avatar, Lone Ranger, Technik, Superheroes,

aber vor allem Star Wars, von dem ich 99% aller offiziell erschienen Sets mein eigen nennen darf!

Und darauf bin ich ein bisschen Stolz, muß ich zugeben…

 

Jeden Tag auf´s neue bin ich dankbar für die Cummunity, sei es in Österreich die Lgoe,

in Deutschland bei IDS oder anders wo!

Ein tolles Hobby, unvergleichlich mit anderen.....

 

Tja, das war´s, danke für´s Lesen

 

Lg jojimmbo


  • Disco86, speedyhead, markus1984 und 10 anderen gefällt das

#7 Robert_88

Robert_88

    General

  • Mitglieder
  • 1.246 Beiträge

Geschrieben: 04 Juli 2016 - 12:01 Uhr

Tolle Idee dieser Thread! Da ich es leider verabsäumt habe mich damals im Willkommensbereich vorzustellen (und irgendwann war es zu spät dafür) kann ich das hiermit ja teilweise nachholen :)

 

Also...dass ich Robert heiße könnt ihr euch ja schon denken. 88* bezieht sich auf 1988 womit auch mein Alter von 28 Jahren keine Überraschung sein dürfte. Bin aus dem schönen Österreich und sammle so ziemlich jedes Set von der OT, HdR, Hobbit und mittlerweile auch von EP 7. Daneben auch ab und zu Sets aus anderen Reihen.

 

Aber nun zum eigentlichen Thema zurück. Lego habe ich schon als Kind geliebt und mein Bruder und ich hatten damals eine richtig tolle Stadt die wir immer gerne im Wohnzimmer aufgebaut hatten. Daneben waren auch noch Castle, Western und Pirates unsere Lieblingsthemen. Sets bekamen wir, obwohl unsere Eltern damals nicht gerade reich waren, genug. Es gab halt gewisse Set von denen wir wussten, dass sie zu teuer sind aber das war für uns kein Problem. Wenn ich mir unsere alte Sammlung so ansehe dann bin ich sehr dankbar für alles was wir bekommen haben. Zwei Sets sind mir besonders in Erinnerung geblieben: Das 6563 Schmugglerversteck weil es das erste war das ich mir mit meinem eigenen Geld gekauft habe und das 6380 Krankenhaus weil es für uns damals (Mitte 90er-Jahre) eine kleine Sensation war ein so altes Set aus dem Jahr 1987 noch in einem Laden zu entdecken.

 

Meine Liebe zu Star Wars und meine Liebe zu Lego haben sich damals nur ganz knapp überschnitten. 1999 kamen die ersten Lego Star Wars Sets auf den Markt und 2001 entdeckte ich die Filme für mich. Allerdings war ich damals schon in der Phase wo ich mich für Lego etwas zu alt gefühlt und mich für andere Dinge mehr interessiert habe. Ich kann mich aber noch erinnern wie die Sets in den Regalen jenes Kaufhauses standen in dem unsere Familie regelmäßig einkaufen war (und auch heute noch ist). Sofern ich mich nicht täusche erinnere ich mich sogar noch wie ich dort mal den 8010 Technic Darth Vader und das 7200 Final Duel in den Händen hielt. Gekauft, oder besser gesagt zu Weihnachten gewünscht, habe ich mir in dieser Zeit aber nur noch zwei Sets: Den 8461 Williams F1 Racer und die 7194 UCS Yoda Statue in den Jahren 2002 bzw. 2003. Dann war aber für eine lange Zeit Schluss.

 

Nur ab und zu habe ich mal einen Blick auf die Lego Regale in den Geschäften geworfen aber mit dem Gedanken mir ein Set zu kaufen habe ich eigentlich nicht gespielt. Eigentlich. Eigentlich deshalb, weil auch es damals etwas gab das mich fasziniert hat: die Ultimate Collector's Series. Wie oben erwähnt hatte ich bereits ein Set dieser Serie und hin und wieder bekam ich mit was es da so alles gibt. Als 2005 der 10143 DS auf den Markt kam war ich überwältigt von diesem Ding. Leider war aber der Preis damals einfach zu hoch für mich. Ahnungslos wie ich auf diesem Gebiet damals war dachte ich, dass ich ihn vielleicht in ein paar Jahren mal gebraucht günstig bei Ebay kaufen könnte.  :rofl  Und so vergingen wieder ein paar Jahre bis ich eines Abends zufällig mal auf die Idee kam eben bei Ebay nachzusehen was solche gebrauchten UCS Sets denn so kosten. Der Schock war groß. Aber gleichzeitig wurde mir auch klar, dass ich, falls es wieder mal so ein Set gibt das ich unbedingt haben will, nicht warten darf sondern es kaufen muss so lange es noch im Handel erhältlich ist. Dann vergingen erneut ein paar Jahre und 2011 wurde der 10221 Super Star Destroyer präsentiert und als ich das mitbekommen habe wollte ich ihn unbedingt haben. Zwar habe ich anfangs noch etwas gezögert aber rückblickend habe ich die Entscheidung ihn zu kaufen wohl damals schon getroffen. Falls ich damals tatsächlich noch Zweifel gehabt habe so hat diese das 9470 Shelob Attacks Set wohl endgültig zerstreut das ich, völlig überraschend, Mitte 2012 zu meinem Geburtstag bekommen habe. Da hatte ich wieder richtig Spaß als ich das zusammengebaut habe. Später sah ich dann den Super Star Destroyer zum ersten Mal in echt. In eben jenem Kaufhaus das ich oben schon erwähnt habe. Als mir dann klar wurde, dass die dort eine Woche später 20 % Rabatt auf alle Spielwaren haben war es dann endlich so weit und ich habe ihn mir gekauft. Dann ging es wieder richtig los.  :D  Anfangs dachte ich, dass es nur bei gewissen UCS Sets bleiben wird aber später habe ich dann auch die regulären Sets immer öfter gekauft. Nicht zuletzt wegen der Minifiguren. Und wie schon oben erwähnt blieb es nicht nur bei Star Wars.

 

Im Laufe der Zeit bin ich dann auch auf diverse Foren gestoßen und letztendlich auf IdS gelandet. Vor allem hier habe ich im Laufe der Zeit durch Lego nicht nur Gleichgesinnte sondern auch Freunde gefunden die ich auch außerhalb des Forums schon kennenlernen durfte. Das freut mich und dafür bin ich sehr dankbar! Was die Zukunft bringt weiß natürlich niemand aber ich bin sicher, dass Lego (und die dadurch entstandenen Freundschaften) weiterhin eine wichtige Rolle in meinem Leben spielen werden.

 

LG Robert

 

* Die Zahl bezieht sich NICHT auf irgendeinen „Personenkult“. Ich sage das nur noch deswegen extra dazu da ein paar „Spezialisten“ das schon mal tatsächlich vermutet haben... :rolleyes:


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 10 anderen gefällt das

#8 Balbo

Balbo

    Admiral

  • Mitglieder
  • 2.450 Beiträge

Geschrieben: 04 Juli 2016 - 15:15 Uhr

Ein wirklich toller Thread. Da stelle ich meinen Lego Werdegang auch gleichmal vor  :)

Begonnen hat alles, als ich 5 Jahre alt war und von meinen Eltern das Star Wars (Episode 1) 7101 Lightsaber Duel Set bekommen habe. Obwohl ich damals Star Wars überhaupt nicht kannte, hat mir der Bausatz richtig gut gefallen, was vorallem an der tollen Darth Maul Figur gelegen ist. Von diesem Zeitpunkt an habe ich zwar im Laufe der Zeit immer wieder Lego Sets bekommen, jedoch beschränkte sich meine Sammelleidenschaft ganz klar auf die Playmobil Rittersets (jaja, die guten alten Jugendsünden :lol: ), da mir diese besser als die damaligen Lego Castle Sets gefallen haben. So richtig zu Lego zurückgefunden habe ich erst mit 11 Jahren, als Star Wars Episode III ins Kino kam. Da mich die Lego Sets zu diesem Film ( z. B. der Clone Turbo Tank oder der Wookiee Catamaran) so fasziniert haben, wanderten in den darauf folgenden Monaten immer mehr Lego Sets in mein Kinderzimmer. Als ich 14 Jahre alt war begannen leider auch bei mir die berüchtigten Dark Ages, was daran lag, dass ich mich zu alt für Lego fühlte und sich die Interessen inzwischen auf andere Dinge verlagert haben.

Mein Lego Comeback feierte ich mit 18 Jahren, als ich zufällig in einem Supermarkt die Lego Lord of the Rings Sets in der Spielwarenabteilung entdeckt habe. Da mich die Sets sofort in ihren Bann gezogen haben, kaufte ich mir spontan das Minen von Moria Set, da ich unbedingt die Legolas Figur haben wollte. Nachdem mir der Aufbau des Sets so viel Spaß gemacht hat, kaufte ich mir eine Woche später auch noch das Helms Klamm Set, sowie den dazugehörigen Erweiterungsbausatz. Da ich neugierig war, wie die kommenden Hobbit Sets wohl aussehen würden, begann ich im Internet zu recherchieren und entdeckte so ImperiumderSteine. Anfangs habe ich nur im HdR Thread mitgelesen, jedoch interessierten mich mit der Zeit immer mehr die vielen Bauwerke im Eigenbauten Unterforum. Als ich dann eines Tages das Thranduils Hallen MOC von Luke10 im Forum entdeckt habe, war ich so begeistert von diesem Bauwerk, dass ich beschloss, ebenfalls mit dem Bauen zu beginnen.

Leider machte ich zu Beginn den Fehler, dass ich für mein Einstiegs-MOC gleichmal ein MOC mit 6 32x32 Platten gebaut habe, was bei meinem damals doch eher kleinen Teilebestand und der nicht-vorhandenen Bauerfahrung ein Fehler war. Als Schauplatz wählte ich Hobbingen, was zum einen daran lag, dass ich fast nur grüne Steine in meiner Baukiste hatte und zum anderen, weil das Auenland zu meinen Lieblingsorten in Mittelerde zählt. Entstanden ist dann das folgende MOC:

16020700897_1bd9a90653_z.jpg

Am 30 Juni 2014 habe ich mich schließlich auf IdS angemeldet, da ich mein Bauwerk hier vorstellen wollte. Im Forum wurde ich sofort super aufgenommen und die vielen Kommentare, Verbesserungsvorschläge und Tipps, die ich zu diesem MOC bekommen habe, waren eine tolle Hilfe und entscheidend für meine weitere Entwicklung. In der folgenden Zeit stagnierte ich etwas in meiner Entwicklung als MOCer, was vorallem daran lag, dass ich sich meine Teile alle buntgemischt in einer großen Kiste befanden. Das Ergebnis waren doch eher sehr "einfache" Bauwerke, wie das folgende MOC, welches ich vorhin zufällig auf der IdS Galerie wieder gefunden habe.

gallery_7980_6314_260963.jpg

Durch die schlechte Steinesortierung fand ich meistens nie die Teile, die ich gerade für eine Idee gebraucht hätte, wodurch irgendwie die Lust am Bauen verloren ging. Nachdem ich das Sortiersystem von Markus mit den Kleinteilemagazinen gesehen habe, begann ich ebenfalls, meine Steine nach Farben und Teilart zu sortieren. Dadurch hatte ich sofort einen besseren Überblick und viel mehr Spaß beim Bauen, da ich nicht mehr ewig nach einem bestimmten Teil suchen musste. Kurzer Zeit später nach der Umstellung entstand dann ein weiteres Hobbit MOC, nämlich die Stadt Thal.

20330562948_2d50f94133_z.jpg

In meiner weiteren Entwicklung spielte IdS eine zentrale Rolle, da mir die vielen guten Verbesserungsvorschläge sehr dabei geholfen haben, mich stetig weiterzuentwickeln. In den darauf folgenden Wochen entstand dann mein bis heute von den Maßen her größtes MOC (jedoch arbeite ich gerade an einem Bauwerk, welches deutlich größer wird), welches zwar aufgrund der vielen Bricklinkbestellungen viel Geld verschlungen hat, jedoch konnte ich dadurch meinen Steinebestand deutlich erweitern, wodurch ein guter Teilegrundstock für weitere MOCs geschaffen wurde.

20496012859_c71c03f174_z.jpg

Seit dem Beginn von diesem Jahr bin ich sehr intensiv am Bauen, da ich anstatt wie früher am Abend auf der Playstation zu zocken, nun viel lieber an MOCs herumbaue oder einfach nur neue Techniken probiere. Dabei versuche ich mich nachwievor stetig weiterzuentwickeln, sowohl was das Bauen allgemein betrifft, als auch bei der Ablichtung und Präsentation der MOCs. Heuer im Herbst möchte ich auch an 1-2 Ausstellungen teilnehmen, was wieder eine neue Erfahrung werden wird, auf die ich mich schon sehr freue :) .

ImperiumderSteine ist für mich wie ein zweites zu Hause geworden und wird auch in Zukunft meine Lego-Stammseite sein, da ich diesem Forum viel zu verdanken und hier viele Freunde gefunden habe, die ich auch schon persönlich z. B. bei den IdS@Home´s kennenlernen durfte :)

Lg
Patrick


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 13 anderen gefällt das

#9 BrickStudios

BrickStudios

    A random Guy.

  • Mitglieder
  • 553 Beiträge

Geschrieben: 04 Juli 2016 - 16:46 Uhr

Na dann....
Ich bin noch nicht so alt, d.h. ich hab z.B. die Classic Space Themen NICHT miterlebt (was ich total schade finde). Die ersten Sets waren natürlich Duplo-Sets, obwohl ich damals am meisten Playmobil mochte.....
Mein erstes richtiges Lego Set war dann, glaub ich, der Micro-Endor-Speeder von Star Wars (Da war eine Stormtrooper Figur dabei). Dabei blieb es aber lange. Es kam außerdem immer mehr Playmobil hinzu.....
Dann eines Weihnachtens bekam ich ein Indiana Jones Set. Ich hab mich auch riesig gefreut. Das war allerdings wieder recht schnell verkauft....Damals war ich 5 oder so...
Uuund wieder mehr Playmobil....
Dann hat mein Dad irgendwann zwei SW Sets von der Arbeit mitgebracht: Der TCW AT-TE und Count Dookus Solar Sailer, ebenfalls von TCW. Damit war meine Star Wars Leidenschaft geweckt....
Allerdings verkaufte ich den AT-TE wieder recht schnell...Damals war ich 6
Irgendwann hat mein Dad für mich auf Ebay den AAT von TCW ersteigert und ich war Feuer und Flame. Damals hab ich auch schon TCW als Fernsehserie angeckuckt...(den AAT hab ich immer noch)
Dabei blieb es sehr lange...
Dann, mit 9 hab ich angefangen mein ganzes Playmobil zu verkaufen, und hab mich in der Zwischenzeit für viele verschiedenen Lego-Themen interessiert...City, Castle, Pirates...
Aber ich bin immer wieder zu SW zurückgekehrt...
Dann als die neuen EP 2 Sets rauskamen hab ich mir alles gekauft...jetzt besitze ich locker 30 EP 2 Klone...
Irgendwann hab ich angefangen mir einzelne Teile zu besorgen....dann hab ich mal durch Zufall IdS entdeckt....
Ich hab mich dann recht schnell angemeldet, und danach mein erstes IdS-MOC veröffentlicht (natürlich gabs eine Zeit vor IdS, allerdings ohne Bilder)
Hier mein erstes MOC:
image.jpg

War zwar mehr ein erster kläglicher Versuch, aber ich bekam viele Tipps wie ich meine zukünftigen MOCs
verbessern könnte. Das hat mir damals auch sehr geholfen :D.
Dann hörte man MOC-technisch quasi gar nichts mehr von mir....
Als dann die 4. IdS MOC-Olympics bekannt gegeben wurden, machte ich natürlich in der Vorrunde mit:
image.jpg

Dann, glaube ich, hab ich einige Zeit später eine Reihe von FO-Vehikel veröffentlicht:image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

Dann, als ich endlich mein größtes MOC vorgestellt habe, war die Reaktion der Community doch recht groß:
image.jpeg

Als ich dann, zum Tag der deutschen Einheit, ein kleines Feiertags-MOC veröffentlichte, bekam ich auch hier wieder viele Tipps zum verbessern meiner MOCs:
image.jpeg

Diese ganzen Tipps versuche ich in meinem neusten MOC, an dem ich noch arbeite, zu berücksichtigen.
(Das natürlich noch nicht fertig ist :rofl)

Da ich bald mein 1-Jahres-Jubiläum hier auf IdS hab, werde ich vielleicht ein MOC dazu bauen ;).
Ich freue mich schon auf, hoffentlich :P, weiter tolle Jährchen hier auf IdS!
MfG
  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 9 anderen gefällt das
I'm out.

#10 boga

boga

    Rebell

  • Mitglieder
  • 1.922 Beiträge

Geschrieben: 04 Juli 2016 - 18:34 Uhr

Hallo!

 

Nach dem ich mich durch diese tollen "Romane" gelesen habe, möchte auch ich meinen Werdegang hier niederschreiben.

 

Sanel, ist mein Name. Bin 39 Jahre alt und kein bisschen gealtert.

Anscheinend hält Lego Jung.

 

Ich und mein Bruder waren damals ziemlich oft alleine Zuhaus. Beide Elternteile mussten arbeiten, Schicht!

Darum gab es immer wenn sie heimgekommen sind eine Kleinigkeit. Und ab und zu war auch Lego dabei. :rolleyes:

 

Kann mich gut erinnern, das es immer tolle Sachen dabei waren.

Sei es Space, Piraten oder Ritter.

Auch die gelbe Burg bekamen wir einmal zu Weihnachten, wo leider nur mehr einige Teile vorhanden sind. ;(

Trotzdem haben meine Eltern, zum Glück, alle Steine aufgehoben, und sie schön in zwei Kisten verpackt.

Da mein Bruder mit dem nichts anfangen konnte, nahm ich das "GUT" und bewahrte es bei mir zu Hause auf.

 

Nun zu meinem Lego-Werdegang.

 

Irgendwie eine witzige Geschichte.

 

Ich kenne meine Frau jetzt fast 15 Jahre. Mein ältester Sohn Jeremy wird heuer 14. Also einfache Rechnung.

Da sie damals noch auf Saison arbeiten gegangen ist, und das in St. Anton am Arlberg, also ca. 350 Km von mir weg, besuchte ich sie jedes Wochenende.

Nun, sie hatte nicht immer frei am Wochenende, wenn ich kam. Gastgewerbe!

Also nutzte ich diese Zeit entweder um zu Snowboarden oder mir einfach St. Anton anzusehen.

 

Auch da erfuhr ich, das ich Vater werde. :wub:  :wub: :wub:  

Also kam eines zum anderen.

Ich spazierte durch die kleinen Gassen von St. Anton, nichtsahnend, das das mein Leben doch einigermaßen verändern wird.

So kam ich an einem kleinen Spielzeugladen vorbei und sah einiges an Lego in der Auslage.

Ich dachte mir, Zeit habe ich, warum nicht reingucken?

 

TJA, und da sah ich ein "LEGO STAR WARS SET"!!!!

Wusste ja überhaupt nicht, das Lego auch Star Wars macht, und habe es gleich gekauft.

 

Also, den Gesichtsausdruck meiner Frau habe ich noch gut in Erinnerung.

Sie fragte mich, was ich damit wollte?

Hab nur gesagt: "Ist für den Nachwuchs" :rofl

 

Nach dieser Saison, war ich dann um 15 Sets reicher und da begann auch schon dieser "schöne" Wahnsinn!

 

Da Lego jetzt immer mehr zur Geltung kam, mein Sohn keine 2 Jahre alt war und ich fast jedes Star Wars Set gekauft habe, recherchierte ich ein wenig im Internet.

Da fiel mir sofort diese Seite auf. Damals noch im "blauen Design.

 

Es gab sofort einige Favoriten. Noppi, Gerechtigkeitsliga, Thrawn, Markus 1984,und noch viele mehr zu denen ich aufgeschaut habe und immer auch so bauen wollte.

 

Nach einem schönen Besuch auf der Lego-Ausstellung in Mondsee, traf ich dann Moritz, also RC, und kam mit ihm ins Gespräch.

 

Ich erzählte ihm von meinem Vorhaben, damals die Clone Base:

 

15986023365_0688e07ffd_b.jpg

 

15797968230_7ce548010a_b.jpg

 

Und er meinte, warum ich mich nicht anmelde?

Anmelden war nicht schwer, doch den richtigen NICKNAME zu finden, dann doch sehr. :confused:

 

Letztendlich, habe ich beides geschafft und mit toller Hilfe und Feedback in diesem Forum, ging es auch super weiter.

Die Steine wurden mehr und ich begann wirklich zu" Moccen " keine Ahnung wie man das schreibt.

 

So entstanden nach und nach kleinere Moc`s, die mir sehr viel Freude bereitet haben.

 

16169966806_38ea0f8b04_b.jpg

 

16598830742_a752bae348_b.jpg

 

18692385670_3a722c8dec_b.jpg

 

Ab hier kennt mich vielleicht jeder.

 

Mein nächstes Moc ist auch schon in Planung.

Hier ein kleiner Spoiler :D :

 

27858877962_ee9d749f05_b.jpg

 

27783589520_281b1c32f7_b.jpg

 

Vielen Dank an alle, die mich in diesem tollen Forum unterstützt und geholfen haben.

Will keine Namen aufzählen, es wären zu viele.

IDS ist ein fixer Bestandteil in meinem Leben geworden. Jeden Morgen und jeden Abend wird nachgesehen, was es neues gibt.

 

Ohne euch wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.

Und glaubt mir, ich will  auch noch besser werden. :rofl

 

Danke, wer es bis hier durchgehalten hat, und die ganze "Schwarte" gelesen hat.

 

Liebe Grüße

 

SANEL

 

 

 

 

 

 


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 14 anderen gefällt das

#11 Guest_-Wat-_*

Guest_-Wat-_*
  • Gäste

Geschrieben: 04 Juli 2016 - 18:41 Uhr

Ein sehr interessanter Thread, dann will ich einmal meine LEGO Geschichte erörtern.

 

Wie alt ich war, als ich mein erstes LEGO Set bekommen habe weiß ich um ehrlich zu sein gar nicht, jedenfalls habe ich schon sehr früh mit Duplo und LEGO angefangen.

Durch meine jüngere Schwester bleib ich auch ein paar Jahre länger als normal den großen Steinen von Duplo treu, obwohl ich schon fleißich am MOCen mit normalen LEGO Steinen war.

Im Laufe meiner Kindheit folgten dann noch viele weitere LEGO Sets quer aus allen Themengebieten, egal ob Star Wars Sets der ersten Stunde, Harry Potter, Castle oder LEGO Technik, ich konnte mich damals für alles begeistern.

Ein besonderes Highlight waren immer die großen Sets, welche es nur zu Weihnachten und zum Geburtstag gab. Mensch was bin ich da lange beim Aufbau gesessen, ich habe gebaut und Papa hat die Teile schon einmal vorsortiert. B)

Als ich dann schon ein wenig älter war bekam ich von meinen Großeltern die große Ritterburg aus der Knights Kingdoms II Reihe zu Weihnachten, mein absolutes Lieblingsset als Kind. Mittlerweile finde ich diese Reihe der bunten LSD Ritter einfach nur grausam, aber früher habe ich sie geliebt und mir immer neue Geschichten beim Spielen einfallen lassen.

 

Wenig später bekam ich dann aber meine erste Spielkonsole, einer PlayStation 2 um genau zu sein und das LEGO landete in der Ecke, ich hatte damals einfach mehr Spaß daran mit freunden auf der Konsole im Split-Screen zu zocken oder bei gutem Wetter mit dem Rad an den See zu fahren.

Erst durch den animierten The Clone Wars Kinofilm kam ich wieder zum LEGO zurück, da es nun endlich wieder ein AT-TE Playset gab, mein absolutes Lieblingsfahrzeug aus Star Wars zu dieser Zeit, das Set aus dem Jahr 2002 habe ich leider verpasst, da ich mich damals zwischen dem Walker und dem Gunship zum  Geburtstag entschieden musste.

Wenig später habe ich dann auch den Weg zu IdS gefunden und habe in der Zeit schon den ein oder anderen MOC Versuch unternommen, nach und nach verlor ich aber das Interesse an LEGO, was wohl dem Alter geschuldet war.

 

Als Jugendlicher war es irgendwann "out" noch mit LEGO zu "spielen", zum Glück hielten meine Dark Ages aber nur sehr kurz an und ich kam gegen April/Mai 2013 recht schnell wieder zum LEGO zurück.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Markus bedanken, welcher mich mit seien MOCs auf die LotR Reihe aufmerksam gemacht hat, ohne ihn würde ich wahrscheinlich noch heute in den Dark Ages herumhängen. :P

Ich war wirklich so begeistert von der Tatsache, dass es nun Orks und Uruks von LEGO gibt, dass ich mir sofort in den ersten zwei Monaten des Wiedereinstiegs in die LEGO Szene die komplette erste Welle LotR und Hobbit Sets zugelegt habe.

Da bis auf die alten Belville Sets meiner Schwester aber keinerlei Steine mehr zum MOCen zur Verfügung hatte, war recht schnell klar, dass es nicht nur bei den paar Sets bleiben wird und habe ich mir über ein halbes Jahr einen kleinen Vorrat an Teilen für eventuelle Eigenkreationen zugelegt.

 

Eines meiner ersten richtigen MOCs, auf das ich noch immer sehr stolz bin ist "Jarlofs Hütte":

11382357876_03c5e11d52_z.jpg

 

Im Jahr darauf wurde ich dann zum ersten Mal auf The Brothers Brick gebloggt und machte beim MdM den zweiten Platz, zwei kleine Meilensteine damals:

15059670240_5456f5f998_z.jpg

 

14698295012_7e014edc72_z.jpg

 

Zusammengefasst muss ich sagen, dass ich mich hier auf IdS sehr wohl fühle, da man hier immer ein ehrliches Feedback erwarten kann, sei es positiv oder negativ.

Durch IdS habe ich mich in den letzten drei Jahren bautechnisch enorm weiterentwickelt, wurder Teil einer LUG und habe neue Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen. :dh

 

Ich hoffe das reicht als kleiner Überblick über meinen LEGO Werdegang.

Bestimmt wimmelt der Text nur so vor Rechtschreibfehlern, wer sie findet darf sie gerne behalten. ;)

 

lg

Jonas


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 11 anderen gefällt das

#12 modestolus

modestolus

    Stiller Leser

  • Mitglieder
  • 873 Beiträge

Geschrieben: 06 Juli 2016 - 14:49 Uhr

Dann mache ich mal weiter, auch wenn ich auf IdS zu den Frischlingen gehöre und ich mich erst im Oktober 2015 vorstellte.

 

Angefangen hat natürlich alles in meiner Kindheit. Geboren 1978 wurde ich natürlich groß mit den klassischen Themen. Wobei (durch meine Eltern vorgegeben) City im Vordergrund stand. Hier hast ich eine Spanplatte auf Rollen unterm Bett, auf der 4x3 32er Straßenplatten angebracht waren (geklebt  :confused: ). Auf dieser Platte wurden ständig die Feuerwehr, ein Krankenhaus, eine Tankstelle, Bus- und Polizeistation sowie die Stadtvilla und der Motorradshop auf- und abgebaut. Ab und an ritten auch meine Planmobil-Ritter durch die Straßen. Aber eher selten. 

Dazu kamen diverse Sets aus Flohmarktkäufen und Geburtstagsgeschenken - auch Classic Space, Ritter, etc. Und durch diese ganzen Steine kam man dann natürlich ans Spielen und Moccen. Wobei, das nannte man damals natürlich noch nicht so. Eher: Lego bauen. 

 

Irgendwann wurde musste sich dieses Bauen die Freizeit mit anderen Beschäftigungen teilen und beschränkte sich meist auf Regentage. Früher war man öfters im Wald und auf weiter Flur unterwegs, zumindest ich. Die kleinen Steine verschwanden aber nie ganz, auch nicht in meiner Jugend. Da lagen sie eingelagert auf dem Dachboden. Mit 18 bekam ich noch einen kleinen Bruder. Ab da wurde das Thema Lego wieder interessanter und er bekam die Steine meiner Kindheit. Als er dann sieben war wurde er Onkel. Und ich bekam die Steine wieder zurück für meinen Sohn.

 

Zu dieser Zeit studierte ich in München. Hier kam ich mit Bricking Bavaria in Kontakt. Die waren damals noch kein Verein und hatten dennoch alljährlich eine Ausstellung. Eine davon besuchte ich (2005? Heimstetten?). Dort war unter anderem der Flugzeugträger von Malle Hawking ausgestellt. Ab da hat es mich wieder gepackt. Ich besuchte den Shop in den Riem-Arcaden, kaufte Konvolute auf Ebay und wurde Bricklink"süchtig". Die kleinen Steine kamen aus der ganzen Welt: Neuseeland, Hawaii, Malaysia...und der Postbote wurde mein bester Freund. Damals war ich auch schon auf 1000Steine unterwegs und habe eine dreistellige Nummer.

In dieser Zeit nahm ich mit BB an zwei Ausstellungen teil: Riem-Arcaden und Unterwössen. Hier hatte ich je ein Gebäude ausgestellt: Eisenbahnmuseum und ein Hochhaus in der bezaubernden Farbe Dark-Bluish-Grey, die damals viel verteufelten (und heute noch tun).

 

(Entschuldigt bitte die Qualität der Bilder)

 

Museum.jpg

Hochhaus.JPG

 

Auf dem AFOL-Abend in den Rief-Arcaden habe ich mir den Käfer mit der Unterschrift des Designers ersteigert. Der war damals zwar angekündigt aber noch nicht zu kaufen. Jan Beyer hatte ihn direkt aus Billund mitgebracht. Ich baute den Käfer dann als Cabrio nach und motorisierte ihn.

 

Käfers.jpg

 

Aus dieser Zeit kenne ich viele der Leute von BB, die noch immer aktiv sind: TNickolaus, SchreinerReiner, HanSolo, etc. 

 

Nach dem Studium zog es mich beruflich nach Hessen und meine Frau trennte sich von mir. Und ich mich von den Steinen. Eine Scheidung kann in jeder Hinsicht wehtun. Von damals ist mir nur noch der Käfer übrig geblieben. Die ersten drei Modularen Häuser, der Todesstern, Eisenbahnen, Monorails, etc. waren mal in meinem Besitz. 

Dann wurde es ruhig. Durch meinen Kleinen blieb ich den Steinen weiter treu, aber längst nicht mehr in dem Umfang wie früher.  :wacko:

 

Das änderte sich erst wieder mit meinem Umzug nach Köln und dem anschließenden Auswandern in die Niederlande vor zwei Jahren. Und das ist auch ungefähr die Zeit, in der ich hier auf IdS begann aktiv mitzulesen. Dadurch wuchs mein Interesse wieder und ich begann mich wieder mit der Materie zu beschäftigen. Ein Meilenstein war der Sammeltüten-Wettbewerb, den ich auf 1000Steine ins Leben rief (2015). Hier musste man Vignetten für die MiniFigs aus den Sammelserien bauen.

 

Gesamt 1.jpg

1 GameBoy 1.jpg

 

Nun ja. Dann wurde ich krank und verbrachte mehr Zeit im Krankenhaus als zu Hause. Als Beschäftigung baute ich weiter. Aufgrund der Medikamente war es aber recht schwer etwas anständiges aus dem Hut zu zaubern. Und so entstand eigentlich die Idee für meinen "New Space Hangar - Area 78", den ich euch demnächst noch vorstellen werde (oder den ihr auf der ComicCon bereits gesehen habt).

 

Den Rest, wie die Bauten für die Neun Reiche ( :wub: ) dürftet ihr kennen. Oder ist zumindest ohne viel Aufwand zu finden.

 

Ich bin sehr glücklich hier auf IdS, was an zwei Gründen festzumachen ist: Das Niveau der Mocs ist unglaublich hoch und sucht qualitativ seinesgleichen. Ich messe mich sehr gerne mit den BauMEISTERN auf dieser Seite. Denn von den Besten zu lernen bedeutet auch, dass man sich selbst unheimlich schnell weiterentwickeln kann. Der zweite Grund ist der Umgang untereinander, den ich als sehr besonders erfahre.

Und da ich einige auf der ComicCon kennenlernen durfte, ist mir diese Community sehr ans Herz gewachsen und ich werde ihr auch in Zukunft weiter treu bleiben. Leider ist es mir aufgrund der Entfernung (Den Haag Niederlande - Deutschland) nicht immer möglich an Treffen teilzunehmen. Aber ausschließen werde ich das nicht. Die Abteilung Ruhrgebiet ist dann ja doch sehr nah. Und sollte einer in Den Haag vorbeischauen wollen: Gerne.

 

Dann bin ich mal auf weitere Geschichten gespannt.

 

LG, Ben

 


  • jojimmbo, Disco86, speedyhead und 11 anderen gefällt das

#13 Sylon

Sylon

    Kadett

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 123 Beiträge

Geschrieben: 06 Juli 2016 - 18:38 Uhr

Ein wirklich schöner Thread, mit vielen Tollen Geschichten. Dann werde ich wohl auch mal etwas aus dem Nähkästchen plaudern. =)

 

Ich bin Baujahr 1983, bedingt durch die deutsche Teilung ging es bei mir erst relativ spät mit Lego los. Die frühste Lego-Erinnerung (zumindest glaube ich dass es die frühste ist) ist das Set 6886 Galactic Peace Keeper, das muss dann etwa so 1990/91 gewesen sein. Danach ging es dann Schlag auf Schlag, zu jedem Weihnachten gab es ein "dickes" Set. ich hatte Unmengen an Lego. bevorzugt Space und Castle, aber auch diverse Piraten Sets sowie vereinzelte Sets aus dem City Bereich fanden Ihren Weg zu mir. Ich hatte damals eine riesige Box in Form eines Fußballs (vom Durchmesser her bestimmt einen Meter oder noch mehr) in der ich all mein Lego aufbewahrte. Und wie es so ist als Kind, kommt man da auf die tollsten Ideen und auch auf die ein oder andere Dummheit. Ich erinnere mich noch genau wie ich LEGO Spaceships an Schüren aus dem Fester des zweiten Stocks abseilte und regelrechte Luftschlachten veranstaltete. Und nun zu den Dummheiten :eek:  Ich für meinen Teil lernte den Aufbau diverser Sets auswendig und verabschiedete mich dann von den Bauanleitungen. So wurde dann unter anderem die Anleitung zu meinem Eldorado Fortress wegrationalisiert. So mit etwa 16/17 Jahren ging es dann weiter mit den Dummheiten, ich verkaufe all mein Lego. Wie es in dem Alter so üblich ist, brauchte ich das Geld um die holde Weiblichkeit auszuführen. Letztendlich war es dann aber doch eine gute Investition, da die Lady von damals meine heutige Ehefrau ist und mir zwei wundervolle Kinder schenkte.

 

Nach dem Verkauf meines kompletten Legobestandes war es lange Zeit still um das Thema Lego. Wie bei so vielen wurde es dann erst wieder mit dem Aufkommen des eigenen Nachwuchs interessant. So keimte langsam der Gedanke an gemeinsames Legobauen in mir und ich entdeckte Brickset und stöberte in den verlorenen Legojahren. Dem aufkeimendem Gedanken folgten dann bald Taten. Bei unserem ersten Kind haben wir uns überraschen lassen und so hieß es dann sehr schnell, wenn es ein Junge wird, bekommt Papa eine Lego Ritterburg zur Geburt. Et voilá, es waren wieder Legosteine im Haushalt. Danach gab mir ein Cuusoo (heute Ideas) Projekt den Rest.

 

1348327246m_DISPLAY.jpg

 

RongYIRENs Agile Hawks musste ich einfach haben, also begann ich auf die Abenteuerliste Weise (mit Setkäufen) mit dem Nachbau. Die Fotos der Nachbauten musste dann ja auch irgendwie gezeigt werden und so eröffnete mir Flickr 2013 die Welt der Afols inklusive Bricklink. Mit Bricklink im Gepäck stand eigenen MOCs nun nichts mehr im Wege. Trotz Allem blieben mir die deutschen Foren lange Zeit verborgen. Wie so viele landete ich dann bei 1000Steine. Der raue Umgangston und das stillschweigen der Admins zeichneten ein eher düsteres Bild der deutschen AFOLs. Um so größer war die Begeisterung als ich "die Klinik" entdeckte und dort alte bekannte von 1000Steine wieder traf. Mit dem Kennenlernen von BoB eröffnete sich mir eine neue Welt. Beim Doktors ins Gespräch gekommen verabredeten wir ein Treffen auf dem 3ten Steinewahn. Das Treffen war wie der Urknall und vertrieb die schlechten Erfahrungen die ich auf 1000Steine gesammelt hatte. Es eröffnete sich eine völlig neue Welt, mit vielen interessanten Bekanntschaften. Es dauerte nicht lang und ich wurde ins TBT Team aufgenommen (Gott weiß was die Jungs dazu bewogen hat :rofl ). Gekrönt wurde das Ganze dann mit dem letzten Steinewahn als Aussteller, auf dem wir Mark kennenlernen durften, der mich zu IDS verführte. Inzwischen haben wir (Mark, Lars, BoB und ich) einen Kleinen Stammtisch der sich relativ regelmäßig in Berlin Ostkreuz trifft, Zuwachs ist gern gesehen. ;)

 

Über die "Jahre" hab ich fleißig gebaut und meine Skills auch immer mal wieder durch den Nachbau des ein oder anderen MOCs eines "Großmeisters" erweitert. Letztendlich finde ich es erstaunlich, dass das Set meiner ersten Erinnerung, meine derzeitigen Vorlieben immer noch voll trifft. Und in Erinnerung an den Agile Hawk, mit dem es dann erst richtig begann, habe ich diesen erst kürzlich noch einmal überholt.

 

26641487661_64ef20be10.jpg

 

 

 

11146098526_1edd3597e9_z.jpg

 

15506075813_3f352a6213_z.jpg

 

23880327376_479f358454_z.jpg

Soviel zu mir, jetzt freue ich mich auf weitere tolle Geschichten. :)

 

Liebe Grüße

Thomas


  • jojimmbo, speedyhead, markus1984 und 8 anderen gefällt das

#14 markus1984

markus1984

    Kleinanzeigen & MOC Index Moderator

  • Mitglieder
  • 5.077 Beiträge

Geschrieben: 16 Juli 2016 - 08:34 Uhr

Na, da geht doch noch was - oder?

Wäre auch schön wenn sich die Langjährigen IDS Member auch hier mal ein bisschen vorstellen :-)

LG
Markus
  • jojimmbo und Marcel V gefällt das

#15 speedyhead

speedyhead

    Sally can wait...

  • Mitglieder
  • 593 Beiträge

Geschrieben: 16 Juli 2016 - 08:51 Uhr

Hallo IDS,

 
dieser Thread ist in der Tat sehr spannend zu lesen und es ist interessant, wie unterschiedlich und doch in manchen Aspekten gleich die Leute hier ihre Liebe zu Lego entdeckt bzw. wiederentdeckt haben. Hier kommt dann nun auch mal mein Werdegang mit den bunten Steinen, in manchen Punkten sind Parallelen zu meinen Vorredner nicht auszuschließen ;)
 
Geboren bin ich 1979 im noch tieferen Westen als den, den der Herbert so schön besingt, nämlich im schönen Aachen an der holländischen und belgischen Grenze. 
Meine ersten Legoerinnerungen starten mit einer Polizei- und Feuerwehrstation, konkret 6384 von 1984 und 6382 von 1981. Bekommen habe ich die beiden Set so ca. mit 5 Jahren. Es folgten eine Menge Town- und Rittersets, bis ich dann mit den ersten Blacktron unf Space Police Sets meine Liebe für das Weltraumthema entdeckte und in den folgenden Jahren so ziemlich alles davon sammelte, was Lego zu diesem Thema rausbrachte. Meine Lieblingssets aus dieser Zeit sind ganz klar die 6990 Monorail, die 6987 Message Intercept Base (Black Tron 1) und der 6989 Mega Core Magnetizer (M-Tron). Eine einzige Ausnahme weg von diesem Thema genehmigte ich mir 1989, als endlich die Lego Piraten das Licht der Welt erblickten. Ich bekam die 6285 Black Seas Barracuda und die 6276 Eldorado Fortress geschenkt, zwei Sets, die ich in den folgenden 21 Jahren nicht einmal zerlegen sollte. 1996 besorgte ich mir, ziemlich afolmäßig, in einem Rutsch die gesamte Welle der Welle Exploriens, was dann auch die letzte Legoanschaffung für lange Zeit war, denn im gleichen Jahr lernte ich meine erste Freundin kennen und es gab wichtigere Dinge als Lego...In einem letzten großen Akt habe ich alle meine Space-Sets in einer großen Anlage im Keller meiner Großeltern verbaut, wo sie zusammen mit den beiden Piratensets in den nächsten 11 Jahren verstauben sollten. Danach wurde es dunkel, in dieser Zeit folgten dann Abi, Umzug, Studium, Auszug zu Hause, Referendariat, Trennung, neue Liebe, Umzug nach Münster wegen ebendieser, Hausbau und Hochzeit. 
 
Rückblickend finde ich es bemerkenswert ist, dass meine Legosets als einzige Spielsachen meiner Kindheit diese Jahre überdauert und diverse Aufräum-, Umräum- und Ausmistaktionen unbeschadet überlebt haben, andere Dinge, die ich als Kind geliebt habe (Masters of the Universe, Mask und ja, auch ein wenig Playmobil...) sind nach und nach irgendwo, irgendwie verschwunden. 
 
Kurz vor der Geburt unseres ersten Sohnes 2012 bekamen wir drei große Kisten bunt gemischtes Lego geschenkt, woraus sich noch einige Sets rekonstruieren ließen. Diese haben wir dann verkauft und den Erlös in die Kinderausstattung gesteckt, ich glaube, da hab ich zum ersten Mal realisiert, welcher Wert in den Plastiksteinen eigentlich steckt. Und es war der Anlass, das Lego meiner Kindheit nach Hause zu holen, die Weltraumanlage wurde abgebaut und die Sets (auch die Piraten - endlich- ) zerlegt, gereinigt und für den Nachwuchs in Zippertüten verpackt und Samla-Boxen eingelagert. 
 
Das Ende der Dark Ages war dann bei mir der Klassiker, denn als ich unseren drei Monate alten Sohn so durch die Spielzeugabteilung eines Kaufhauses schob, sah ich sie plötzlich: Herr der Ringe Lego Sets. Ich habe mir gleich das Set mit der Gandalf-Kutsche mitgenommen, mehr aus Spaß und nichtsahnend, was dem alles noch nachfolgen sollte. Trotzdem war ich angefixt und habe angefangen, mich im Internet über aktuelle Legosets zu informieren. So bin ich dann auf IDS aufmerksam geworden und habe mir da anfangs hauptsächlich die Neuigkeiten und die Reviews von Fansal & Co. durchgelesen. 
 
Der geneigte Leser, wenn er denn bis hier durchgehalten hat, wird vermutlich festgestellt haben, dass eine wichtige Sache in diesem Text bisher fehlt...Star Wars Fan war ich bereits seit meiner Kindheit und ich konnte Nachmittage mit meinem Kumpel aus der Nachbarschaft mit RotJ verbringen, aber auf die Legosets bin ich erst durch IDS aufmerksam geworden. Der Vorsatz, nur die Mittelerdesets zu sammeln, war somit schnell dahin. Ebenso wurde wurde zügig die Kostenobergrenze für ein Set immer weiter ausgedehnt bei gleichzeitiger Verkürzung der Anschaffungsfrequenz. 
 
Mit dem Moccen habe ich erst Anfang 2015 begonnen. Nachdem im Sommer 2014 unsere Söhne 2,3 und 4 geboren wurden, habe ich meine anschließende achtmonatige Elternzeit genutzt, meine Einzelsteine zu sortieren, mich mal näher mit Bricklink zu beschäftigen, einen Rebrick des Cafe Corner zu realisieren und ein erstes MOC zu wagen:
 
20410346006_3dc71bb818_z.jpg
 
Seitdem habe ich je nach verfügbarer Zeit und Laune ein paar MOCs gebaut, meist für einen Bauwettbewerb oder ein Gemeinschaftsprojekt. Hier eine Auswahl:
 
20248880168_ce538dc336_z.jpg
 
23538961916_e99475425c_z.jpg
 
26902726230_f9a51a8bdf_z.jpg
 
28004660895_c45a49a6e3_z.jpg
 
In letzter Zeit habe ich durch Events im LDC Oberhausen oder dem NRW Stammtisch einige sehr nette Leute hier von IDS kennen gelernt, langfristig gesehen habe ich große Lust, auch mal bei der ein oder anderen Ausstellung dabei zu sein. Mal sehen, was sich da so in Zukunft ergibt...
 
Beste Grüße
Sascha
 

 


  • jojimmbo, markus1984, Robert_88 und 8 anderen gefällt das

#16 tastenmann

tastenmann

    Rebel Commander

  • Mitglieder
  • 784 Beiträge

Geschrieben: 16 Juli 2016 - 23:16 Uhr

Hallo zusammen,

 

auch von mir eine kleine Geschichte.

 

Ich bin Jahrgang 1977, mit Lego angefangen hat es bei mir schon im Alter von 4 oder 5 Jahren. Eines meiner ersten Sets war die Feuerwehr, Duplo oder Fabuland hatte ich so gut wie nix ;-)

Zwar hatte ich auch Playmobil, aber die Nummer 1 war doch immer Lego. Mein Kinderzimmer war voll mit Sets von City, Space, Piraten oder Technic. Ich hatte viele Sets, habe viel Zeit mit Lego verbracht und z.B. gerne Sachen aus dem Fernsehen nachgebaut.

 

Der Höhepunkt war für mich das Jahr 1989, als ich als Landessieger zum Finale der 6. Deutsche Lego-Meisterschaft ("Alles was fliegt") ins Legoland nach Bilund fliegen durfte. Drei tolle Tage in Billund inkl. einem Blick hinter die Kulissen zu den Designern und ins Werk. Auch wenn es für mich nicht zum Gesamtsieg gereicht hat, war es ein sehr schönes Erlebnis! Und es gab die Monorail als Geschenk (die ich heute immernoch habe und die auch nach wie vor läuft). Danach habe ich weiter mit Lego gebaut, es wurde aber langsam aber sicher weniger. Das letzte größere Set war das Piratenschiff.

 

Hier ein Bild aus meinem Kinderzimmer aus vor-Monorail-Zeiten ;)

space.jpg

 

Dann wurde es ruhig, ich ich hatte andere Dinge im Kopf, allen voran Musik machen, studieren, promovieren, heiraten, Haus bauen. :) Den UCS Falcon habe ich schlicht und einfach verpasst.

Erst vor ein einigen Jahren, als mein Sohn zur Welt kam, flammte die Lego-Leidenschaft wieder auf. Nicht zuletzt auch wegen ein paar Arbeitskollegen, die damit begonnen hatten, ihr Büro mit Legosets (insbesondere Star Wars) zu dekorieren. Einmal angefangen war auch ich wieder infiziert. :D Mein Sohn bekam erste Sets geschenkt, und auch er ist mittlerweile ein begeisterter Legobauer! Ich habe dann alle Legos meiner Kindheit bei den Eltern eingesammelt, gewaschen und erst einmal wochenlang sortiert. Dann habe ich Bricklink für mich entdeckt und mein Teilebestand wächst kontinuierlich.

 

Wie kam ich zu IdS? Anfangs kam ich über 1000steine.de in die "Szene". Immernoch unglaublich ist für mich, dass so viele talentierte Menschen mit Lego bauen, und wenn man Flickr durchstöbert, scheinen es täglich mehr zu werden. Auch hier bei IdS bin ich immer wieder beeindruckt, welche kreativen Werke hier entstehen. 1000steine.de besuche ich nur noch gelegentlich, mittlerweile fühle ich mich bei IdS zuhause. Doktor Brick ist auch eine tolle Community, aber am aktivsten bin ich doch hier. Ich komme nicht so regelmäßig zum bauen, deswegen dauert es manchmal recht lange, bis ich neues Material zeige. Trotzdem lese ich gerne mit und beteilige mich an Diskussionen hier im Forum. Ich freue mich auf die erste Teilnahme an einer Ausstellung kommenden August unter IdS-Flagge.

 

Meine beiden liebsten MOCs:

 

15239047462_68cea85e96_z.jpg

 

26690279261_8b92560770_z.jpg

 

Soviel zu mir, viele Grüße,

Martin


  • speedyhead, markus1984, Trust2112 und 9 anderen gefällt das

Meine Seite bei MOCpages                                                       Mein Fotostream bei flickr


#17 Mariner69

Mariner69

    Admiral

  • LUG
  • 2.711 Beiträge

Geschrieben: 24 August 2016 - 17:23 Uhr

Dann folge ich den Thread,

 

Zu meiner Person ich stamme aus dem Baujahr 69 und meine Eltern gaben mir den Namen Andreas. Mein Wohnort befindet sich 60 Km nördlich von Frankfurt am Main entfernt.

Also ein Hesse.

Wie kam man als kleiner Bub zu LEGO. Erst gab es DUPLO, die Auswahl war nicht so rissig wie heute.

Mit 9 Jahren  bekam ich von meinen Eltern zum Geburtstag mein 1 größeres Set geschenkt die: Alpha – 1 Rocket Base die bis heute noch in meinem Besitz sich befindet.

26366893033_bf468334f8_k.jpg

Darauf folgten noch zahlreiche Sets der Space  und der City Serie. Leider besitze ich  von damals keine originalen Bauanleitungen mehr. Na ja heute gibt es Internet.

So mit 14 Jahren war Schluss mit LEGO.  Da gab es andere interessen Fußball, Karate und eben die Mädchen.

Dann folgte eine lange Zeit bei der Marine und bei einer Spezialeinheit.

Anschließend Umschulung in den Öffentlichen Dienst wo ich dem Wasser bis heute verbunden bin.

2009 ging ich bei Vedes durch die Spiezleugabteilung und wollte für meine Tochter eine Barbie kaufen. Da sah ich das Set 8017 Darth Vaders  TIE- Fighter Ich war hin und weg von

diesem Set. Das musste ich haben weil, man in der Jugend die Star Wars Filme reingezogen hat. Kurz um da nahm ich mir den TIE mit. Natürlich habe ich auch an die Barbie gekauft.

Aufmerksam auf IdS bin ich geworden in meinen LEGO Store in Frankfurt.

Da kam ich in das Gespräch mit einem Mitarbeiter und irgendwie ist das Wort IdS gefallen.

Zuhause an meinen Rechner habe ich Google gefragt. Einige Zeit habe ich wie hier fast alle

still mitgelesen.

Ab Anfang Nov. 2015 bin ich dem Forum beigetreten. Meine Leidenschaft ist das Sammeln aller Star Wars Sets. Zur Zeit besitze ich 220 Sets die aufgebaut im Keller und im Büro stehen.

Dieses Jahr war ich bei den Star Wars Tagen im LLD. Es gab natürlich hervorragende MOC`s zu bestaunen. Und man konnte mit unseren Großbaumeistern sich sehr gut zum Thema unterhalten. Man muß schon sagen das IdS eine sehr nette Kommunity  ist.

 

Mein erstes MOC habe ich als Anlass genommen durch den Hype Pokemon Go ein solches zu bauen.

 

 

27994652654_ed6987d210_h.jpg

 

Es  hat soviel Spaß gemacht ein MOC selber zu kreieren, das noch MOC`s folgen werden.

 

 

 

LG

Andreas (Mariner69)

Angehängte Bilder (Vorschau)

  • 29861940520_aa045c33b8_z.jpg

  • Großadmiral Thrawn, jojimmbo, speedyhead und 7 anderen gefällt das
Meine Star Wars Sammlung
https://www.flickr.c...otos/mariner69/

#18 Cnetob

Cnetob

    Lieutenant

  • Mitglieder
  • 375 Beiträge

Geschrieben: 24 August 2016 - 19:49 Uhr

Na dann mache ich mal weiter......

 

Mitten im Ruhrpott zwischen Zechen, Kokereien und Stahlwerken.......

Es war die Zeit der Schlaghosen, oranger Fernseher, Psychodelischer Tapeten und die erste Mondlandung war 5 Jahre her.

Da kam ich ins Spiel und begann meine Umwelt zu "begreifen". Das Erste war ein Pferd aus Frottee von meiner Oma (so belegen Bilder es).

 

Dann, mit wohl 1-2 Jahren bekam ich das obligatorische Duplo Schächtelchen (waren es 5 oder 6 Steine?). Meine Oma wollte mir auch

was gutes tun und brachte, im Glauben es sei Duplo, das Lego Set 314 "Polizeiboot" mit. Zum aufbauen war ich damals noch zu ungeschickt,

aber um es in der Badewanne zu versenken nicht.

 

314-1.jpg

 

Da mein alter Herr es wohl interessant fand dieses Set aufzubauen war die Zukunft in Sachen Lego gesichert.

Es folgten:

 

371 Wasserflugzeug

374 Feuerwehr Station

600 Polizeiauto

601 Shell Tanke

375 Gelbe Ritterburg

usw.

 

Dann ein kurzer Ausreisser als ich von meinem Cousin seine ausrangierten Play Big und Big Jim Klamotten bekam.

Aber die Lust verging rasch wieder......

 

 

Dann kam mein "Point of no return"

 

918-1.jpg?201011030422

 

Boom..... das wars, im Kino lief "Krieg der Sterne" an, im Wohnzimmer lief "Flucht ins 23. Jahrhundert" und ich lief beim

Spielwarengeschäft auf......

Taschengeld oder sonstige "Einnahmen" wurden sofort verpulvert für die kleinen Space Set's

 

Weihnachten 1979 dann der heilige Gral..... Die 928

 

928-1.jpg?200706300823

 

Es folgten ALLE Weltraum Set's die zu bekommen waren.....

Übrigens bis heute habe ich alle Classic Space Set's gehortet, MIT KARTON! (meine Eltern hielten mich für BallaBalla)

Dazu kamen dann noch Perry Rhodan Hefte, Superhelden Comics und Filmposter.

 

1989 endete meine Lego Karriere dann mit der Technic Nr. 8865, dem Testcar oder auch Supercar.

 

Ich gab mich Wein, Weib und Gesang hin und das Letzte woran ich dachte war Lego.....

 

Dann kam das Jahr 1994 und ich war mit meiner Freundin in einem grossen Restpostenmarkt damit sie ihr Haarspray

1 DM billiger bekam. Ich schaute so umher und da gab es eine Spielwarenecke. Dort stand ein Palette!!! 6990 Monorail.

Ich erinnerte mich an Weihnachten 1987 und wie meine Mutter jammerte das die Lego Sachen immer teurer würden. Die

Bahn kostete 149 DM.

 

6990-1.jpg

 

Als ich das Preisschild sah war ich platt. 40DM! Es gab 10 Sets und ich verhandelte um den Preis. 350 DM ärmer und mit

einer total verwirrten Freundin verließ ich den Laden. 3 Kartons aufgerissen und eine Mega-Bahn gebaut, 30min. später im

Keller und alles an Classic Space ausgepackt. Alles war zu spät, die freundin war weg und ich.......ich war ein AFOL

 

Es wurde gebaut und gewerkelt, aber nie wurden Bilder davon gemacht (schade). Dann 2014 fand ich dieses Forum und

las kräftig passiv mit. 2015 habe ich mich dann "geoutet" und bin nun dabei und mittendrin. Ich baue gerne so als wäre es noch 1979,

aber auch die modernen Bautechniken machen mir Spaß. Ich fühle mich nicht Erwachsen wenn ich an meinem Basteltisch hocke, es

ist immer wieder eine Zeitreise in ferne Welten und zu fernen Sternen.....

 

Hoffe es hat euch gefallen und ihr habt euch ein wenig an euch selbst erinnert......

 

In diesm Sinne: AD ASTRA!!!

 

Lieben Gruß

Marcus alias Cnetob


  • Großadmiral Thrawn, Kr1ze, Werjedi und 11 anderen gefällt das

MOC = Master of Chaos