Inhalte aufrufen


Profilbild
* * * * - 2 Stimmen

Lego Pirates of the Caribbean 2017


  • Anmelden zum Antworten
123 Antworten zu diesem Thema

#121 FloW90

FloW90

    Kadett

  • Mitglieder
  • 543 Beiträge

Geschrieben: 22 März 2017 - 17:34 Uhr

Mal ein kurzes Zwischenfazit von mir:

Hab gerade beide Haie genauer betrachtet und der eine hat leider eine kleine weiße Macke am Kopf. Runtergefallen oder irgendwo geschliffen ist mir das Ding aber nirgends, hab die Sachen eben erst aus der Tüte genommen. Mal beim Support fragen, ob die mir das Kopfteil vom Hai neu zusenden können.

 

Ansonsten hatte ich 3 Fehlteile, 2 davon sind graue Verbindungen, um die Kanonen an den schwarzen "Scharnieren" befestigen zu können. Zum Glück fehlte keine ganze Tüte, wie bei ein paar anderen Usern bei Eurobricks.

 

Bei mir waren 3 von den goldenen Slope-Teilen dabei, obwohl nur 2 benötigt werden. Das freut mich besonders, weil die Teile richtiges matt-gold haben, so wie ich es bei LEGO noch nie gesehen habe :) 
Mal überlegen, was ich mit dem 3. Teil mache. 

Der Karton ist extrem hochwertig bedruckt, die Verpackung wirkt mit ihrem Glanz ziemlich edel.

In der Anleitung erkennt man kaum den Unterschied zwischen schwarz und dunkelbraun. Mit schwacher Beleuchtung zu bauen sollte man sein lassen, weil sich sonst Fehler einschleichen könnten. 

Das Kugelscharnier für den kippenden Mast wird bereits nach 5-6 mal "Mast umkippen lassen" schwach und hält den ganzen Mast mit seinen Segeln nur sehr bedingt. Einmal das Schiff kurz ankippen und alles plumpst um. Man kann einfach ein paar Steine drunter bauen und der Mast steht gerade, aber eben das will ich nicht: Er soll leicht schräg stehen und hier muss ich mir was einfallen lassen.

Den vorderen Ständer für die Spitze des Schiffs kann man getrost weglassen, das Schiff steht wunderbar auf den 2 großen, durchsichtigen Ständern. 



Ansonsten kann ich nur sagen, dass der Bau sehr viel Spaß gemacht hat. Obwohl sich manche Schritte doppeln, kam keinerlei Langeweile auf.
Insgesamt gebraucht habe ich genau 5 Stunden und 45 Minuten ohne Toilettenpausen oder essen.

Mein größter "Kritikpunkt" am ganzen Set ist einfach, dass die Figuren vom Maßstab her kein Stück zum Schiff passen, weswegen ich das Schiff selbst als Miniaturausgabe betrachte und die Figuren (manche verkaufe ich) separat aufstelle. 

Angehängte Bilder (Vorschau)

  • IMG_0429.JPG

  • Gimli, Fletcher Floyd und LVirus gefällt das
Eingefügtes Bild

#122 cougan

cougan

    Spezialtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 143 Beiträge

Geschrieben: 23 März 2017 - 12:51 Uhr

Ah vielen Dank für die Zusammenfassung Deiner Eindrücke ich werde den Zusammenbau auch bald angehen. Hinsichtlich des Massstabs bin ich echt gespannt ich habe ansonsten nur die Blackpearl und da stimmt ja auch nichts in dieser Richtung. Das stört mich aber nicht da es halt Lego ist und von den Abmessungen sollte die Silent Mary zumindest gross genug sein um neben der Pearl eine gute Figur zu machen oder?

Viele Grüße Cougan

#123 FloW90

FloW90

    Kadett

  • Mitglieder
  • 543 Beiträge

Geschrieben: 23 März 2017 - 13:08 Uhr

LEGO hat sich da gut an den Maßstab von Black Pearl und Queen Anne's Revenge gehalten und die Silent Mary ist nur minimal länger, dafür aber auch 2 Studs (oder sogar 4) dünner, wenn man das Ganze vom Deck aus betrachtet. Dadurch wirkt sie sehr schmal und noch viel "maßstabs-ungetreuer" bzgl. Figuren. Allerdings geht untenrum der Rumpf durch die runden schwarzen Bogenteile wieder etwas in die Breite, deswegen gleicht es sich wieder aus. 

Man kann SM, BP und QAR aber eigentlich prima nebeneinander stellen. Ich würde gerne ein Vergleichsfoto machen, das könnte man aber nicht gelten lassen weil meine QAR höher gebaut wurde und von der BP brauchen wir gar nicht reden, die habe ich gleich um 3 Rumpfteile verlängert und den Rumpf fast 3 mal so hoch gebaut wie die normale BP von LEGO. Neben dem französischen Flagschiff mit den weißen segeln wirkt die SM auch relativ klein. 

Also kurz: BP, QAR und SM nebeneinander = Daumen hoch ;)

 

EDIT: Weil mich ein paar Leute angeschrieben haben bezüglich Größenvergleich und Bilder zu meiner BP, hier mal Bilder. Vielleicht werde ich zur BP einen eigenen Thread aufmachen, allerdings wird es dort wieder zu vielen Diskussionen kommen, da ich u.a. auch Steine von Fremdherstellern wie Mega Bloks oder Cobi verwendet habe und mit der Airbrush nicht gegeizt habe, vor allem was die (eigentlich sehr teuren) Rumpfteile angeht. Die Gesamtkosten für das ganze Schiff, wie auf den Bildern zu sehen, belaufen sich bis jetzt gerade mal auf 75€ inkl. Segel, Rumpfteile usw. 

Jeden Stein original in passender Farbe zu bestellen und die Kosten wären in die 300-400€ gegangen.

 

Wie gesagt, vielleicht folgt ein eigener Thread mit Fotos vom Bau selbst ;) Auf Messen ausstellen oder ähnliches habe ich damit eh nicht vor, das Ding ist nur für mein Regal gedacht und da ist es mir nicht wichtig, ob jetzt jeder Stein im Inneren des Schiff von LEGO selbst ist oder Cobi etc... Sollen ja eh nur Platzfüller sein. 

 

Ihr könnt ja mal kommentieren, ob ihr einen eigenen Thread wünscht. Das Schiff sollte jetzt die Tage fertig werden :)

 

Angehängte Bilder (Vorschau)

  • Unbenannt 17.jpg
  • Unbenannt 19.jpg
  • Unbenannt 20.jpg

  • LVirus und TheDarkSide gefällt das
Eingefügtes Bild

#124 cougan

cougan

    Spezialtruppe

  • Mitglieder
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 143 Beiträge

Geschrieben: 26 März 2017 - 11:57 Uhr

Also mich würden weitere Informationen u Fotos zu Deine Umbauten sehr interessieren, obwohl ich ausschließlich Lego verbaue. Danke u Viele Grüße Cougan