Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

"Global Crises" - Gemeinschaftsprojekt


  • Anmelden zum Antworten
12 Antworten zu diesem Thema

#1 212.Cody

212.Cody

    Imperialer Propagandageneral

  • Mitglied
  • 546 Beiträge

Geschrieben: 14 Januar 2013 - 21:51 Uhr

Sodele, Mitbürger.

Wie ja schon per MOC angekündigt, hatte ich bereits längere Zeit die Idee eines Apokalypse-Gemeinschaftsprojekt rumschweben, dank einiger Unterstützer kommt die Sache jetzt auch mal ins Rollen.
Also, das Ganze geht unter dem Namen „Global Crises“ an den Start, Beiträge werden bitte mit „[GC]“ im Titel versehen, ansonsten will ich euch da eigentlich viel Freiheit lassen.

Die fiktive Story:

[Situation]

Wir schreiben das Jahr 2033, die Welt, wie wir sie kennen, existiert nur noch in wenigen Bereichen des Planeten, die menschliche Bevölkerung wurde in den globalen Konflikten stark dezimiert, ganze Städte liegen in Schutt und Asche, umgeben von von Autowracks geprägten Highways. Fast ausschließlich kampfbereite Militärfahrzeuge sind auf den gewaltigen Straßen zu erblicken, auf denen es früher von Bussen, PKWs und Co. Nur so wimmelte,
Die Überreste einiger Großmetropolen bieten zwar verlockende Lebensbedingungen für die zahlreichen Flüchtlinge, allerdings müssen die Bewohner den Launen der regierenden Großmächte oder kleiner Bandenclans trotzen, die die Städte entweder als strategische Basen oder Zwischenstops nutzen. Manche, größtenteils unversehrte, Städte werden von den jeweiligen Ländern der Zivilbevölkerung als Zuflüchte angeboten, jene werden dann von den Fraktionen militärisch bewacht und teilweise mit Lebensmitteln beliefert, im Gegenzug verlangt z.B. die RUS eine bestimmte Anzahl von freiwilligen Rekruten für die Militärstreitmacht, die NAV hingegen Mitarbeit am Wiederaufbau.

[Vorgeschichte]

Das teilweise apokalyptische Erscheinungsbild resultiert aus dem 2025 ausgebrochenen Globalen Krieg, der durch ein Attentat der Russen auf den amerikanischen Präsidenten verursacht wurde, der zu einem Boykott russischer Waren aufgerufen hat, nachdem die Hinrichtung eines amerikanischen Journalisten durch russische Hand publik wurde.

Daraufhin entsandten die Amerikaner, die sich inzwischen mit Kanada zur NAV (Nordamerika Vereinigung) zusammengeschlossen hatten, eine große Seestreitmacht vor die nördliche Küste Russlands, um eine Offensive vorzubereiten, in der die küstennahen Gebiete komplett in Feuerreichweite der amerikanischen Schiffe lagen.

Zur selben Zeit brach überall auf dem Erdball der Krisenzustand aus. Bündnisse wurden geschlossen, zerfielen, Kriegserklärungen wurden ausgetauscht, die ersten Raketen gingen nieder. Aus dem ganzen Chaos gingen vier Fraktionen hervor, die auf dem Planet bis zum jetzigen Zeitpunkt ihre Kämpfe austragen:


Die NAV (Nordamerika Vereinigung)

Die NAV setzt sich aus den USA und Kanada zusammen. Ihr Militär genießt eine hervorragende Ausbildung und technisch sehr solide Ausstattung. Ihr Hauptinteresse liegt an den Rohstoffen, die inzwischen sehr rar geworden sind. Außerdem sind sie bemüht, eine politische Ordnung wieder aufzubauen.


Die RUS (Russische Universalstreitmacht)


Die RUS besteht aus Russland, Litauen, der Mongolei und einigen kleineren Ländern, die von dem großen Ölvorkommen der Russen profitieren wollen. Ihr Militär zeichnet sich durch eine starke Luftwaffe aus. Die RUS will ihr Staatsgebiet festigen und das lebensmittelreiche Europa teilweise besetzten.


Die OAF (Ostasiatische Förderation)


Die OAF spielt eine untergeordnete Rolle und ist an der Ausweitung des eigenen Staatsgebiets interessiert. Ihr Militär ist durch den Kampf mit den Amerikanern stark angeschlagen. Sie setzt sich aus Japan, Nordkorea und China zusammen.




Das ELB (Europäisches Länderbündnis)


Das ELB wurde von den skandinavischen Ländern, Frankreich, Italien, der Ukraine, Serbien und Deutschland gegründet. Es versucht den Russlandfeldzug weitgehend zu stoppen und möglichst viele Ölvorräte anzulegen. Das Militär kann mit einer beeindruckenden Meistertechnik aufwarten.
__________________________________________________


So, das wärs erstmal. Bautechnisch habt ihr da viel Freiheiten, ob Stein- oder Sandwüsten, Ruinenstädte oder dicht bewachsender Dschungel, Militärgerät, Customs oder sonstwas, ihr habt die Wahl.
Nach welchen Kriterien die Figuren verwendet werden dürfen, ist wohl relativ selbsterklärend, also im Dschungeleinsatz bspw. der Endor-Rebellentorso, in den Wüstenregionen halt was beiges oder in der Art, um aufs Militärische einzugehen. Die Militärfahrzeuge und Co. übrigens bitte nicht ins Futuristische gehen lassen, einfach an die heutigen Ausrüstungen und Fortbewegungsmittel halten, wobei Drohnen und Hardsuits kein Problem darstellen würden.

Die zahlreichen Zivilisten und Einsiedler sind natürlich an keine Vorschriften gebunden, lasst sie einfach bissl mitgenommen aussehn und drückt ihnen ein hübsches Pistölchen in die Hand, dann passts schon (dazu noch: Brickarms/sonstige Custom-Waffen und -Teile sind ausdrücklich erlaubt, aber nicht unbedingt notwendig).
Für euer Gebautes könnt ihr auch noch gerne eine kleine Geschichte/Erklärung/Steckbrief entwerfen, wär zumindest gern gesehen.


Den ersten Beitrag muss ich hier natürlich noch gleich verlinken, danke lieber Tox' :)


Grüße


PS: Achja, die Beiträge bitte in das GP-Unterforum ;)

Bisherige MOC-Beiträge:

Core - The Walk
Core - ELB Outpost
Darkkristall - "Into the Wild"
Pilzi - RUS-Außenposten
Commander-Fox - Die Ruinen von Vegas
Toxic - Logan und Tyler
Cody - "Endtime Stories"
Cody - Apocalyptic

#2 Dark Clone Commander

Dark Clone Commander

    Jurassic Park Ranger

  • Mitglied
  • 1.250 Beiträge

Geschrieben: 14 Januar 2013 - 22:13 Uhr

Heyho, klingt ja schonmal ganz spannend, was du uns da präsentierst.
Als großer Fan des Metro 2033 Roman-Universums bin ich jedenfalls sehr positiv zu diesem Sammelprojekt eingestellt und werde eventuell selbst mal was dazu beisteuern.
Mehr aber zugucken, was euch zu dem Thema schriftlich, sowie bautechnisch einfällt.
Allerdings richte ich mich dann nicht so direkt nach den oben angegebenen Fraktionen, da ich größere Bündnissysteme in einer völlig zerstörten Welt weniger wichtig empfinde, aber das ist ja jedem selbst überlassen.

LG,
DCC

#3 Darkkristall

Darkkristall

    .....

  • Mitglied
  • 310 Beiträge

Geschrieben: 15 Januar 2013 - 08:53 Uhr

Moin Cody,
natürlich werde nach diesem ausführlichen Text etwas dazu blättern.
Besonders gefällt mir die NAV. Die Geschichte ist dir besonders gut gelungen.
Freue mich schon auf die ersten Moc's die dann im Forum gezeigt werden.

Gruß: Dark

#4 CC Jay

CC Jay

    Captain

  • Mitglied
  • 327 Beiträge

Geschrieben: 15 Januar 2013 - 20:41 Uhr

Juhu, da mach ich auf jeden Fall mit! :D
Als ich schon deinen Vorschlag in dem Fred deines Mocs sah, war ich schon begeistert von der Idee und hatte schon zahlreiche Ideen. Die Umsetzung zum GP ging doch jetzt recht schnell. Ich glaub sogar, dass einige User mehr mitmachen würden, vielleicht muss es erst ein Paar Mocs geben...
Mal schauen, vllt komme ich im Laufe der Woche doch noch dazu, etwas zu bauen ;)
Gruß Jay

#5 André S.

André S.

    "Master Customizer" Zitat von Cisco

  • Mitglied
  • 1.116 Beiträge

Geschrieben: 15 Januar 2013 - 21:05 Uhr

Den ersten Beitrag muss ich hier natürlich noch gleich verlinken, danke lieber Tox' :)


Aber gerne doch, war und ist ein sehr anregendest Thema, da man etliche Varianten erstellen kann und du auch einem freie Hand lässt.
Finde es auch sehr schön zu lesen das sich einige gefunden haben die dazu beitragen möchten und es auch schon getan haben.

Ich werde in dieser Richtung bestimmt noch ein paar Figuren vorstellen, Gruß Toxic :)

Flickr

LEGO

----------------------

Flickr

MINIATUR


#6 Commander-Fox

Commander-Fox

    Commander in Duty

  • Mitglied
  • 876 Beiträge

Geschrieben: 16 Januar 2013 - 15:13 Uhr

Hey

Aufjedenfall eine coole Story welche mich sogar überzeugt hat mein Projekt hier vorzustellen welches genau darauf basiert.
Die Organisationen sind gut gewählt auch wenn ich lieber die ehemaligen Sowjetunionstaaten in die RUS packen würde aber wenn du das so willst dann machen wir das so.
Eine Frage hätte ich, ganz das ganze auch etwas an Fallout gelegt sein, wo Kommunisten die USA ausradieren?

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten werden die Menschen mit Stöcken und Steinen kämpfen.


#7 Darkblade

Darkblade

    Gewachst, gedopt, poliert & wieder auf IdS

  • Mitglied
  • 1.941 Beiträge

Geschrieben: 16 Januar 2013 - 15:19 Uhr

Sollten die Abkürzungen von englischsprachigen Ländern nicht englisch sein? Kein
Amerikaner wird sein Bündnis Nordamerika-Vereinigung nennen. :D

Xbox 360 - Diskussionsthread


[SIGPIC]http://www.imperiumd...line=1308225946[/SIGPIC]

Helden leben lange, doch Legenden sterben nie.


#8 212.Cody

212.Cody

    Imperialer Propagandageneral

  • Mitglied
  • 546 Beiträge

Geschrieben: 16 Januar 2013 - 15:31 Uhr

Sollten die Abkürzungen von englischsprachigen Ländern nicht englisch sein? Kein
Amerikaner wird sein Bündnis Nordamerika-Vereinigung nennen. :D


Bei RfA hat sich ja auch keiner dran gestört, überleben also alle.

@Fox

Kannst ja innerhalb des Zeitraums 2025 - 2033 eine Situation erfinden, in der Amerika massiv unter einem Eroberungsfeldzug litt, solange das in der Geschichte bis 2033 wieder ein Ende findet, ists kein Problem.

Übrigens Vielen Dank an Core, DK und Tox für ihre Beiträge ;)

#9 Core

Core

    Commander

  • Mitglied
  • 455 Beiträge

Geschrieben: 16 Januar 2013 - 19:05 Uhr

Hey,

auch mir gefällt die Story sehr gut. Theoretisch hat man fast keine Grenzen. An das Zeitscheme sollte man sich natürlich anpassen, aber das sollte zu schaffen sein. Sehr schön finde ich die Freiheit zu bauen was einem die Steine erlauben. So könnten sich noch viele beteiligen.
Eine Frage habe ich noch, und zwar sollen die Truppen der Allianzen alle ähnliche Uniformen tragen? So könnte man sich besser daran orientieren. Je nach Gebiet kann das Farbschema ja trotzdem variieren.

Grüße,

Core

_______


#10 212.Cody

212.Cody

    Imperialer Propagandageneral

  • Mitglied
  • 546 Beiträge

Geschrieben: 16 Januar 2013 - 21:21 Uhr

Eine Frage habe ich noch, und zwar sollen die Truppen der Allianzen alle ähnliche Uniformen tragen?


Innerhalb einer Allianz meinst du? Wenn du was passendes findest, nur zu, ich will in der Hinsicht aber nichts allzu sehr festlegen. Pilzi zeigt z.B. in seinem MOC eine sehr schöne Kitbash Umsetzung der Russen, nach der man sich im Bereich der RUS halten kann.

Im Startpost habe ich übrigens mal eine Liste hinzugefügt, in der ich die MOC-Beiträge mal schriftlich festhalten werde (Links funzen hoffentlich alle).

#11 André S.

André S.

    "Master Customizer" Zitat von Cisco

  • Mitglied
  • 1.116 Beiträge

Geschrieben: 04 Februar 2013 - 14:12 Uhr

Hallo Ihr lieben, ich habe für Cody eine Apoka-Figur gefertigt die, die NAV vertreten soll.
Cody erhält diese Figur von mir als Abmachung eines Deals und für weitere schöne MOCs, VIGs und DIOs.

Die Figur ist im
Urban-Camo gehalten und auf Wunsch mit sehr wenig schwarz.
Das drum rum gibt es aber nicht, wollte es nur mal ausprobieren wie es aus sieht ;).

Gruß Toxic
:)

Angehängte Bilder (Vorschau)

  • K1600_SAM_1815.jpg
  • K1600_SAM_1813.jpg

Flickr

LEGO

----------------------

Flickr

MINIATUR


#12 Core

Core

    Commander

  • Mitglied
  • 455 Beiträge

Geschrieben: 04 Februar 2013 - 16:45 Uhr

Wow!
Ich bin beeindruckt von dieser Figur! Gerade eine Art Urban Camo gefällt mir richtig gut, denn eine Figur wollte ich schon immer haben. Die Mischung aus hellen und dunklen Grautönen passt sich bestimmt hervorragend an Geröllfelder und ähnliches an. Zum Überleben in einer eher apokalyptischen Welt also eine sehr verlässliche Wahl. Ausgestattet mit einer Schutzweste, welche auf der Rückseite ein Kampfmesser beinhaltet, einem Stahlhelm der vor Splitter schützt und einem Waffengurt der eine Pistole beherbergt. Alle Teile sind aufeinander abgestimmt. Die Farbgebung ist etwas dunkler als der Anzug der Figur, was dem Gesamtanblick aber keinen Abbruch tut!

Diese Figur kann bei mir in allen Bereichen punkten. Klasse Leistung!

Grüße,

Core

#13 212.Cody

212.Cody

    Imperialer Propagandageneral

  • Mitglied
  • 546 Beiträge

Geschrieben: 23 März 2013 - 20:13 Uhr

So Leutchens.

Bevor man das Projekt noch totredet, will ich mal etwas "pushen".
Vor ein paar Wochen hab ich mich mal an eine zerstörten Städte herangewagt, zu sehen im MOC "Apocalyptic".
Der Schauplatz soll nicht mehr sein als ein kleiner Vorort New Jerseys, der den OAF-Bombern bei einem Großangriff zum Opfer fiel.
In dessen Nähe befinden sich keine nenneswerten Militäreinrichtungen, allerdings fanden viele Überlebende in den Ruinen ein wenig komfortables, aber ungestörtes Zuhause.
Nachdem die Regierung davon erfuhr, entsendete man eine kleine Menge an Aufklärungsfahrzeuge mit geringer Besatzung in die Region, um Flüchtlinge aufzuspüren, in Bevölkerungsregistern zu verzeichnen oder möglicherweise eine der, vom Militär versorgten, sichere Zonen zu bringen, die sich auf dem ganzen Kontinent fanden, auch jenseits des Atlantiks.

Im MOC ist einer der "One-man-show"-Aufklärungstrupps zu sehen, die aus nur einem Soldaten bestehen (natürlich stehts mit einsatzbereiten Kameraden in der Nähe).
Der Aufklärer nähert sich gerade einem kleinen Lager, dessen Bewohner Plünderer statt eines Soldaten fürchtet.


In näherer Zukunft gesellen sich auch noch andere MOCs von Projektmitgliedern dazu, wie mir bestätigt wurde.

Hoffentlich konnte ich mit dem Text euch noch eine kleine kreative Unterstützung geben, quasi als Denkanstoß, schließlich habt ihr in diesem Gemeinschaftsprojekt eine große Vielfalt von Umsetzungsmöglichkeiten.

Grüße