Inhalte aufrufen


Profilbild
- - - - -

Tie Fighter 75095 Siegel seltsam


  • Anmelden zum Antworten
37 Antworten zu diesem Thema

#1 SD4K

SD4K

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 19 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 13:50 Uhr

Hallo,

habe zu Weihnachten einen UCS Tie Fighter in der Bucht gekauft. Beschrieben war er als Neu und OVP. 

Heute ist er angekommen, die Siegel sind merkwürdig "ausgeleiert", es ist Staub unter ihnen und an einer Stelle ist Tesafilm drüber. 

Der Verkäufer hat über 1000 positive Bewertungen und sieht es als Frechheit an, dass ich an der Ungeöffnetheit der Ware vorsichtig zweifle. 

Er sagt, er habe das Set im Kaufhof gekauft und seitdem im Schrank gelagert. Das seien "normale Lagerspuren". 

 

Ich hänge mal ein paar Fotos an und bitte um eure Meinung (Vielen Dank im Voraus!):

 

20171229_1103541ypj4.jpg

20171229_110404yop6y.jpg

20171229_110406mtryt.jpg

20171229_1104103rpeu.jpg

20171229_1249115lo41.jpg

20171229_1249599go1p.jpg

20171229_125821w3p0d.jpg

 

 


"...and if we're not back in 2 hours, you better start winnin' hearts and minds."

#2 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 14:00 Uhr

Hallo,

 

ich habe schon öfter gelesen das im Kaufhof Sets verkauft werden die schon mal geöffnet wurden. Also ich habe noch 3 Versiegelte und die Stehen seit 1 Jahr bei mir rum. Keines der Siegel sieht so aus. Wenn man ihm nix unterstellen möchte könnte es sein das er unwissentlich ein Retour Set gekauft hat. Nach dem du das ja schon Dokumentiert hast würde ich es auf machen und mir alle Tüten an sehen.

 

LG Fussel



#3 Legomatze

Legomatze

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 48 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 14:19 Uhr

Geht es dir um die Verpackung, da diese nicht als sammelwürdig erscheint oder nur um den einwandfreien unbebauten/ unbespielten Inhalt?

Auch wenn der Verkäufer es in diesem Zustand selber erstanden hat, hätte er die "gelockerten" und nachgeklebten Siegel sehen müssen. War das aus der Verkaufsbeschreibung nicht ersichtlich? Ohne den Verkäufer zu nahe treten zu wollen- wie soll denn der Staub/ Fussel unter die Klebesiegel kommen wenn diese niemals geöffnet wurden?

Öffnen würde ich das Set eher nicht. Du machst es auf und stellst fest das es tatsächlich bereits geöffnet war auf Grund offener Tüten,... und dann?

Vllt. weist du nochmals in aller Freundlichkeit darauf hin das du ein Sammler bist und dich auf die Aussage "neu" verlassen hast, da dies u.a. auch aussagt das es unbeschädigt ist. Tesafilm drüber geklebt,... ist wohl nicht neu.

Google mal nach der Definition "neu". Normale Lagerspuren sehen anders aus! Evtl. kannst du mit ihm einig werden indem du es auf eigene Kosten zurück schickst?

P.S: Was hast du denn dafür bezahlt?

Gruss:
Matze



#4 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 14:31 Uhr

Öffnen würde ich das Set eher nicht. Du machst es auf und stellst fest das es tatsächlich bereits geöffnet war auf Grund offener Tüten,... und dann?

 

Und dann ? Naja ich würde noch mal alle Fotos zusammen Tragen und den Verkäufer damit freundlich konfrontieren. Sollte er nicht einlenken wäre der Punkt erreicht das mein Anwalt mal wieder was zu tun hätte.



#5 Master_Luke

Master_Luke

    Alleskönner

  • Mitglied
  • 307 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 14:42 Uhr

Eindeutig: das Set war schon mal geöffnet ! Fön warmgemacht - daher das "ausgeleierte" - würde mich nicht wundern wenn was fehlt - warum sollte es sonst geöffnet worden sein ?

 

Verkäufer kontaktieren - Du weißt ja nicht was fehlt !!!!


:Luke - the Master

#6 SD4K

SD4K

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 19 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:02 Uhr

Hallo, vielen Dank für die Antworten.
Der Verkäufer bietet eine Rücknahme auf meine Kosten an, das sehe ich eigentlich nicht ein.
Er hat mir das Set als NEU verkauft, es hat 189,- gekostet. Mit Ebay 15% Rabatt noch irgendwas um die 165. 
Das ist günstig, bringt mir aber nichts wenn das Set bereits geöffnet war. Ich wollte es für meine Sammlung.

Ich habe Sorge, dass wenn ich es jetzt öffne und Teile fehlen, er behaupten kann ich hätte die entnommen. 

 

@Master_Luke: Genau das war auch mein Verdacht. 

Ärgere mich gerade sehr. 

EDIT: 189,- zzgl. 5,99 Euro Versand.


"...and if we're not back in 2 hours, you better start winnin' hearts and minds."

#7 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:10 Uhr

Um der behauptung entgegen zu kommen sollte man ja alles Dokumentieren. Hat man wenigstens was in der Hand.

 

Wenn er Rücknahme Angeboten hat ist das bestimmt die beste Option. Allerdings kann ich den Frust auch verstehen das du den Versand nicht Zahlen möchtest.

 

Kannst du die Siegel über denen Tesa ist gut sehen ? Evt. kann man sehen das sie durchtrennt waren.

 

Sieht man auf seinen Fotos den schlechten Zustand der Siegel ?



#8 Legomatze

Legomatze

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 48 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:21 Uhr

 

Ich habe Sorge, dass wenn ich es jetzt öffne und Teile fehlen, er behaupten kann ich hätte die entnommen. 

Genau das meinte ich mit ...Öffnen würde ich das Set eher nicht. Du machst es auf und stellst fest das es tatsächlich bereits geöffnet war auf Grund offener Tüten,... und dann?

 

Anwalt hin oder her- bei solchen "Kleinstbeträgen" ist das sicherlich nicht der Rede wert (Selbstbeteiligung, Nachweis bzw. Haarspalterei bzgl. des Angebotstextes,...) Ist das der Ärger wert? Nimm die 5,99€ i.d. Hand und schicke es zurück!

 

Glaub mir, alles andere reibt dich nur mehr auf.



#9 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:37 Uhr


Anwalt hin oder her- bei solchen "Kleinstbeträgen" ist das sicherlich nicht der Rede wert (Selbstbeteiligung, Nachweis bzw. Haarspalterei bzgl. des Angebotstextes,...) Ist das der Ärger wert? Nimm die 5,99€ i.d. Hand und schicke es zurück!

 

 

Sicherlich hast du da recht. Da ich keine Selbstbeteiligung habe bin ich da gern bei dem Zug "Mit dem Kopf durch die Wand" :D unterwegs.

Meist geht es mir um das Prinzip und bis jetzt hat das Drohen mit dem Anwalt immer Wunder bewirkt. Benutzt habe ich ihn schon oft aber nie gebraucht :D

 

Wenn man durch den Tesa sieht das die Siegel durch getrennt sind könnte man ja auch Betrug oder Täuschung zum Vorwurf machen (wenn man es drauf an legt)

 

Die Frage die ich mir stelle ist. Wenn das Ding zurück geht. Wen trifft und entäuscht das Set als nächtes?

 

Aber stimmt schon. Um der Nerven willen ist der zurück Senden bestimmt die beste Wahl.



#10 Dotterbart

Dotterbart

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 171 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:46 Uhr

Hallo zusammen,

 

solche ausgeleierten Siegel hatte ich auch schon bei ungeöffnetten Sets. Das kommt scheinbar vor. Das sah 1:1 so aus wie auf deinen Fotos. Das letzte mal beim Ucs Shuttle.

Sogar einseitig abgelöste Siegel kamen mir schon unter. Wenn dir das nicht gefällt und der Verkäufer eine Rücknahme anbietet, dann lass den Fünfer springen. Ich würde auch mit der Unterstellung eines Betruges vorsichtig sein.


Bis bald  -  Lars

gallery_8133_6060_27150.jpg
 
www.BerlinBrickSyndicate.de
 
 BerlinBrickSyndikate@kabelmail.de


#11 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:51 Uhr

Ich würde auch mit der Unterstellung eines Betruges vorsichtig sein.

Wenn die Siegel mit Tesa überklebt sind und ich erkennen kann das diese Durchtrennt sind. Er das Set aber als Neu und somit ungeöffnet verkauft ich das in meinen Augen eine berechtigte annahme. Man kann es natürlich umschreiben in dem man sagt "ich fühle mich betrogen".

 

Ist zumindest meine Persönliche Ansicht.



#12 Gerechtigkeitsliga

Gerechtigkeitsliga

    Ein normaler Mensch!

  • RLOC Orga
  • 4.492 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 15:55 Uhr

Als Sammler hat man doch immer 2 Sets. Eins aufgebaut und eins OVP......Falls Du nur eins hast. Bau es doch auf :-)



#13 SD4K

SD4K

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 19 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 16:39 Uhr

Also,

zum Glück ist Ebay kulant und lässt nun die Rücksendekosten springen.

Dannoch hat das ganze für mich einen sehr ärgerlichen Beigeschmack und ja, ich denke da durchaus an den nächsten Käufer der da eventuell weniger drauf achtet und am Ende der Blöde ist.

Ob die Siegel nun durchtrennt oder mit dem Fön gelöst wurden spielt für mich allerdings weniger eine Rolle - entsiegelt ist entsiegelt. Oder sehe ich das zu eng?

Ich könnte das Set jedenfalls nicht guten Gewissens als "Neu" weitergeben. 


"...and if we're not back in 2 hours, you better start winnin' hearts and minds."

#14 Patrick1979

Patrick1979

    Offiziersanwärter

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunktPunkt
  • 254 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 16:47 Uhr

Kommt halt drauf an, ob Du ein OVP-Sammler bist, das Set also ungeöffnet und versiegelt einlagern möchtest. Dann würden mir diese Siegel auch nicht gefallen und würde den Kauf reklamieren.

 

Wenn Du ein Auspacker/Aufbauer bist, dann würde ich das Set halt aufbauen. Und wenn etwas fehlt, den Verkäufer kontaktieren. Höflich darauf hinweisen, dass Du ihn ja schon auf die geöffneten Siegel hingewiesen hattest und sich nun herausstellte, dass er offensichtlich einer Kaufhof-Retoure aufgesessen ist, aus der Teile geklaut wurden. Da er das Set aber als "neu" weiterverkauft hat, hat er leider Pech gehabt und muss für die fehlenden Teile gerade stehen. Und dann kann man sich ja einigen, ob er das unvollständige Set zurücknimmt oder Dir einen Teil des Kaufpreises erstattet - in angemessenem Verhältnis zu dem, was fehlt.

 

Wenn der Verkäufer natürlich genau so vorschnell mit Betrugsvorwürfen ist, wie Du, wird das nicht klappen...


--> Mein Bricklink-Store <--

--> Meine Suchliste <-- Tausch/Verrechnung gegen alles aus meinem BL-Store möglich!

 


#15 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 16:47 Uhr

Schön zu hören das es für dich ein gutes Ende genommen hat.

 

Tcha was den nächsten Erwartet werden wir wohl nicht zu hören bekommen. Oder du beobachtest seine Bewertungen :D



#16 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 17:00 Uhr


Wenn der Verkäufer natürlich genau so vorschnell mit Betrugsvorwürfen ist, wie Du, wird das nicht klappen...

 

Ich denke mal damit meinst du ehr meine Aussage oder ? Wie ich dazu geschrieben habe "wenn man es darauf an legt"

 

Es kommt natürlich auch immer darauf an wie die Komunikation ist aber wenn ich schon lese "Der Verkäufer hat über 1000 positive Bewertungen und sieht es als FRECHHEIT an, dass ich an der Ungeöffnetheit der Ware vorsichtig zweifle." ist das für mich schon keine gute Grundlage Höflich zu bleiben. Wie man in den Wald ruft.......

 

Ich kenne solche Gespräche auch und habe es inzwischen einfach satt anderen in den Arsch zu kriechen (darf ich das hier so schreiben ?) obwohl der Fehler ( auch wenn evt. unwissentlich) beim Verkäufer liegt. Ist zumindest meine Sicht. Grundsätzlich ist natürlich erst mal Höflichkeit an gesagt denn niemand ist Fehlerfrei :)



#17 SD4K

SD4K

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 19 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 17:05 Uhr

Um ehrlich zu sein, hab ich ihm eben nicht vorgeworfen, betrogen zu haben. Im Gegenteil er meinte ja sofort dass es eine Frechheit sei dass ich die Unversehrtheit der Siegel infrage stelle.

 

Er hat auch alle "Brücken", die ich ihm bauen wollte, um zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen, eingerissen und keinen Versuch der Erklärung unternommen (Wenn man von der Erklärung "normale Lagerspuren" absieht). Lego macht mir Freude, das möchte ich mir durch solche Scherereien ungern verderben. 

 

Egal, das Ding geht zurück und ich bedanke mich auf alle Fälle für alle Antworten hier.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und möge die Macht 2018 mit euch sein. 


"...and if we're not back in 2 hours, you better start winnin' hearts and minds."

#18 Mariner69

Mariner69

    Großinquisitor

  • RLOC Orga
  • 3.709 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 18:11 Uhr

Hi,

 

das ist die Beste Entscheidung es zurück zu schicken. Fotos und Zeugen hast du ja hoffentlich ;).

Nicht das er dir einen Strick daraus dreht und du hast es so zubereitet. Dann steht Aussage gegen Aussage.

 

LG
Mariner69


Meine Star Wars Sammlung
https://www.flickr.c...otos/mariner69/

#19 vokoun

vokoun

    Sturmtruppe

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 41 Beiträge

Geschrieben: 29 Dezember 2017 - 21:45 Uhr

Bin echt sprachlos wie einige unterwegs sind. Billig abgreifen, betrug unterstellen, Anwalt einschalten weil man keine Selbstbeteiligung hat.

Zumindest kann man ja froh sein das nicht direkt der Scheiterhaufen angezündet wurde......
  • Trust2112 und Patrick1979 gefällt das

#20 Fussel

Fussel

    Sergeant

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 121 Beiträge

Geschrieben: 30 Dezember 2017 - 12:07 Uhr

So ein Quatsch aber auch. Er hat ihm keinen Betrug unterstellt und ich habe es klar definiert wann ich es so beurteilen würde.

 

Und klar warum auch nicht den Anwalt mit ins Boot holen? Wozu hat man diese Versicherung.

 

Nur mal als kleines Beispiel: Ich bin mal 2 Wochen 40 Euro hinter her gerannt. Erst wurde mir immer gesagt das Geld bekomme ich wenn die Ware da ist. Als ich Sonntag geschriben habe sie solle doch bitte in ihren Briefkasten schauen denn laut Sendeverfolgung ist der Artikel seit Mittwoch da. Kam nur noch " Ware da " zurück. Erst als ich fast 2 Wochen später meine Letzte Mail geschrieben habe und darin vermerkt habe das ich mein Geld bitte innerhalb von 48h zurück haben möchte weil sonst mein Anwalt schreibt. Hat es nicht mal 1h gedauert bis es da war.

 

Is schon Komisch manchmal ;)