BlueBrixx 101472 Stuntman Truck

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
440
Hallo zusammen,

ich bin ein 80er Jahre Kind. Die damaligen Fernsehserien haben mich gepackt und ich erinnere mich heute noch gerne zurück. Nicht zuletzt wegen einer dieser Serien wollte ich immer einen Pickup fahren und tue das heute auch. Und dann finde ich bei der Suche nach einem Klemmbaustein Pickup der mir optisch gefällt das BlueBrixx Modell 101472. Wie ihr wisst, bin ich eher offen gegenüber Konkurrenzprodukten des großen dänischen Herstellers eingestellt. Wenn ich ein Modell interessant finde, schaue ich mir das persönlich an. Man kann viel lesen oder erzählt bekommen. Ein persönlicher Eindruck ist für mich nicht ersetzbar. Ich habe dennoch monatelang mit mir gehadert, ob ich es bestellen soll oder nicht. Und jetzt habe ich nachgegeben. Der persönliche Eindruck... ihr wisst schon... Und ich versuche das möglichst ohne Färbung zu schreiben. Hier aber bitte gerne Feedback.

Bewertung:
3,5 von 5 Sternen (Erklärung im Fazit)

Daten:
Hersteller: Bluebrixx
Preis: 46,74 € Onlineversand + Versandkosten
Steinezahl: 1130 St.
Minifiguren: 0
Größe: 34,5 cm lang, 14,5 cm hoch und 14,5 cm breit (Außenspiegel)

Qualität:
Mir war klar, dass der Preisunterschied hier sichtbar wird. Die Qualität ist teils deutlich unterhalb LEGO. Die Klemmkraft streut recht breit. Manche Steine halten wirklich sehr gut (wirklich auf LEGO Niveau) andere haben einen eher lockeren Sitz und andere sitzen so stramm, dass tatsächliche Bruchgefahr besteht. Ich hatte keine fehlenden Teile. Aber die Steine haben aus dem Karton bereits Kratzer. Doch dazu unten mehr.


Bilder:
Verpackung: Schlicht und funktionell
01_Karton.jpg


Der Artikelaufkleber ist der einzige Hinweis auf den Inhalt
02_Artikel.jpg


Im Karton befindet sich ein Sammelsurium an Teilen. Die Tütchen sind NICHT nach Bauabschnitten sortiert. Das verlängert die Aufbaudauer erheblich. Es ist aber so wie bei LEGO früher. Vielleicht ist man da mittlerweile einfach zu sehr verwöhnt. Negativ: ein Aufbau aus den Tütchen heraus ist nur schwer möglich. Da ich eine junge Katze im Haushalt habe wäre das für mich eine deutliche Vereinfachung gewesen. Denn wenn man nicht fertig wird, muss man so wieder sehr viel aufräumen und in den Karton zurückgeben.
03_Inhalt.jpg


Hier der erste erwähnenswerte Bauerfolg. Der Motorbereich incl. dem vorderen Bereich der Single Kabine sind noch relativ normal aufgebaut. Ab der Sitzbank wird dieser Unterbau verwendet, um einen Versatz von einem halben Stein zu erreichen. Das wird später deutlicher. Das ist eine interessante Bautechnik. Wäre aber mit LEGO vermutlich nicht möglich, da mir hier die entsprechenden Noppenfliesen nicht bekannt sind.
04_Chassis.jpg


Ein etwas dichter aufgenommenes Foto zeigt schon, dass die Steine frisch aus der Tüte alles haben, was man als nicht optimale Qualität bezeichnen kann. Es gibt leichte Farbunterschiede, manche Teile glänzen, andere sind eher matt. Und es sind bereits Kratzer zu sehen.
05_Detail1.jpg



Die Konstruktion des Motorraumes finde ich recht gelungen. Ein V8 ist angedeutet, der tpische ringförmige Luftfilter wurde genausowenig vergessen wie ein Wassertank und eine Batterie. Hinten ist der Übergang zum Getriebe angedeutet und am Motorblock ist eine Riemenscheibe angebracht. Das sieht stimmig aus.
06_Motor.jpg


Qualität die zweite: Nicht nur LEGO kann milchiges Glas. Wobei es bei einem Pickup aus Ende der 70er/ Anfang der 80er in Wirklichkeit auch keine Klarglasscheinwerfer gab. Aber das war bestimmt keine Absicht :)
07_Milchglas.jpg


Hier sieht man dann langsam den Sinn. Zwischen Kabine und Pritsche wird, wie in der Realität, ein Spalt gelassen. Da solche Pickups über einen Leiterrahmen verfügen, der sich im Gelände verwindet, verhindert man so das Reiben der Pritsche an der Kabine. Hier hat jemand entweder genau hingesehen oder ist gar selbst Pickup Fahrer. Freut mich.
Die Heckscheiben sind übrigens fast makellos und ohne Kratzer. Muss auch mal erwähnt werden!
09_Pritsche1.jpg


Der Pritschenaufbau ist fast übertrieben massiv gebaut. Was mir hier schon wieder auffällt: Verzurrschienen auf der Pritsche sind angedeutet. Die üppigen Radhäuser sind ein Tribut an die Aufhängung der Federelemente. Das ist nicht die eleganteste Lösung die ich je gesehen habe, aber wirklich massiv gebaut.
10_Pritsche2.jpg


Unter dem LED-Licht der Esszimmerlampe sieht man wieder die Kratzer auf der Steinoberfläche. Schade.
11_Steinqualität.jpg


Auch in der großen Frontscheibe sind einige Kratzer. Wobei dieses Bild es wesentlich schlimmer abbildet als die Realität. Die Frontscheibe ist NICHT milchig, sondern wirklich klar.
12_Scheibenqualität.jpg



Und das passiert, wenn man die Felgen mit Gewalt auf die Achsen schieben will. Durchbruch. Ich habe mir extra Lego Felgen und eine lange Lego Achse aus dem Hobbyraum geholt. Die Felgen des Stuntman Truck passen auf eine Lego Achse problemlos und mit dem Lego artigen Grip. Die Achse des Stuntman Truck Modells ist einfach etwas zu dick. Nach dem Missgeschick nahm ich ein Cuttermesser und habe die Achsen im Randbereich abgeschabt. Danach gingen die Felgen auch auf die Achsen wie sie sollten. Also Vorsicht: vorher ganz sanft testen. Wenn es stramm geht unbedingt abschaben oder mit Schmirgelpapier Material abtragen. Denn aus Erfahrung kann ich euch sagen dass mehr Druck nur zum Knack führt. Ich halte euch auf dem Laufenden wie die Ersatzachsen sind (die werde ich natürlich vom eigenen Geld nachordern, denn ich war ja selbst zu blöd!). Das Auto steht trotzdem, aber leider wackelig (klar).
18_Zuviel_Gewalt.jpg



Und jetzt gehen wir nochmal um das Modell herum. Wirklich ein schön getroffener Square Body Fullsize Truck aus den späten 70ern / frühen 80ern des letzten Jahrhunderts:
15_Heckansicht.jpg


16_Seitenansicht.jpg


17_Motor.jpg


Und dann durfte er nochmal raus um "Hallo" zu sagen. Ist schon fast putzig. Aber am echten Pickup erkennt ihr auch nochmal den Spalt zwischen Fahrgastzelle und Pritsche
14_Klein_und_groß2.jpg


13_Klein_und_groß.jpg


Berühmte letzte Worte aka Fazit:
Mit dem Stuntman Truck habe ich gemischte Gefühle. Und vermutlich war es das was mich so lange vom Kauf abgehalten hat.
  1. Das fertige Modell ist stimmig und gefällt mir. Ich mag das Set wirklich!
  2. Bauanleitung über Tablet ist nicht jedermanns Sache. Klappt aber.
  3. Die eine oder andere Lösung hätte ich mir filigraner gewünscht. Für DIESES Pickup Modell passt das so wie es ist. Aber ich habe etwas Sorge um weitere noch kommende Modelle aus dieser Reihe, die das nicht so gut vertragen können wie ein Square Body Pickup.
  4. Die Klemmqualität streut leider sehr weit (von etwas locker über genau richig bis sehr streng & knack & ab)
  5. Der "notwendige Kraftaufwand", der mich zum Abbrechen der Achse gebracht hat, hat nochmal extra 0.5 Punkte Abzug für mich bedeutet. Das hätte nicht sein müssen, wenn die Achsen nicht zu groß gewesen wären.
  6. Kratzer, überall Kratzer auf den Steinen und Fliesen. Ja, das kostet weniger als Lego, aber daran muss man trotzdem arbeiten. Lieber noch ein paar Euro mehr und dann aber kratzerlose Steine (meine Meinung).
  7. Chromteile! Die Felgen, Front-, Heckstoßstange, der Bullenfänger, der Überrollbügel, die Rückspiegel, die Türgriffe, die Einstiegstritte und die Antenne hätten verchromt sein müssen. Ich weiß dass es das im Zubehör gibt, aber dann zahlt man nochmal soviel wie für das Modell. Ich größeren Stückzahlen ginge das evtl. günstiger. Meinetwegen auch nur Überrollbügel, Felgen und Antenne. Bitte bitte bitte!
Würde ich das Modell empfehlen: kommt darauf an wem und warum.
Wenn jemand das erste Klemmbaustein Set außerhalb Lego haben will: nein. Da würde ich zunächst eher ein Mega Construx oder Cobi (Hörensagen) Set empfehlen. Leider.
Wenn jemand einen Klemmbaustein Pickup haben will und bereit ist über Qualitätsschwankungen hinwegzusehen: ja.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerechtigkeitsliga

Ein normaler Mensch!
RLUG Orga
Beiträge
4.836
Sehr schöner Bericht. Da ich den Wagen ja auch aufgebaut habe, kann ich vieles bestätigen. Gerade bei der Farbe Schwarz konnte man sehen, dass es viele matte Teile gibt. Da die Farbe aber meist im Innern verbaut wird fällt es nicht so ins Gewicht. Bei mir hat die originale Achse super gepasst.
Aber als Tip. Nehmt zur Befestigung der Achse evtl. Legoteile. Also nicht nur die Achse auch die Technikbricks etc.
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
440
Danke dir.
Sicher helfen Legoteile. Aber mir ging es ja darum das Set Out of the Box zu betrachten. Und ich wollte hier möglichst viel zeigen. Manches spielt den Gegnern in die Karten. Aber wenn es so ist, dann ist es so. Wenn ich die nicht so guten Teile durch Lego ersetze ist das ja ein leichtes cheaten :speechless:
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
440
Zwischenupdate:
ich habe direkt am vergangenen Sonntag eine Anfrage wegen der einzelnen zerbrochenen Achse gestellt. Zum einen weil ich mir nicht sicher bin welcher Artikel das ist, zum anderen wollte ich wissen, ob ich auch eine einzelne Achse haben könnte. Denn es gibt sie im 25er Pack (wenn das die sind, die ich vermute) aber ich brauche im Grunde nur eine...

Nun, ich habe bis heute keine Antwort erhalten. Ich habe jetzt eine gebrauchte 16er Lego Achse bestellt. Die fehlende Antwort gibt bei mir gedanklich einen weiteren halben Punkt Abzug. Schade. Ich will aber auch das nicht verschweigen. Denn wer auf Lego schimpft, der darf nicht so schönes von anderen Anbietern auch nicht verschweigen. Wenn ich denke wie bemüht Mattel Dreieich war, als letztes Jahr beim Apache eine kleine Flügelplatte fehlte. Und dabei war das Set noch nicht einmal offiziell in Deutschland erhältlich(!)
 

Großadmiral Thrawn

Imperium
RLUG Orga
Beiträge
4.634
Hi,

danke für Deine umfangreiche Erläuterungen und wenn sich die Qualität bessert ist es schon schwer da nein zu sagen.

Gruß Thrawn/Frank
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
440
Nochmal Update: ohne Vorwarnung bekomme ich gerade die Meldung, dass mir die Achse scheinbar kostenfrei als Ersatzteil geschickt wird. Ich bin da doch sehr positiv überrascht! Ich hätte sie wirklich auch bezahlt, aber das ist ein schönes Ding!

Ich habe heute 21.10. zwei Ersatzachsen bekommen. Diese haben genau das richtige Maß und die Felgen lassen sich problemlos auf und wieder abziehen. Hut ab! Ich hoffe die Maße sind in Zukunft alle so. Ich werde es sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten