C3 - Neun Reiche - Arkhonmoor - "Die Insel der Freude im Arkhonmoor"

TopDrop

Bekanntes Mitglied
Beiträge
346
"In den MOC & Vorstellungsthread aufgenommen"
Während Renrog mit seinem tapferen aber törichten Knappen Willhelm durch die Nebel von Arkhonmoor zog, kamen sie zu einem alten Steg, an welchem ein Ruderboot lag. Es schien noch in tackt zu sein, deswegen entschieden sie kurzer Hand den See mit dem Boot zu überqueren. Das war ein gefährliches Unterfangen, da ein so dichter Nebel herrschte das man kaum die Hand vor Augen sehen konnte. Nach geschätzten zehn Minuten begann der Nebel sich zu lichten und gab den Blick frei auf eine Insel, die in dem Fürstentum fehl am Platz zu sein schien. Entgegen jeder Vernunft legten die Beiden an und erkundeten den Strand. Sie drungen Schritt für Schritt tiefer in den Dschungel der Insel ein, und plötzlich hörten sie einen Gesang der so himmlisch Klang als käme er direkt aus Gottes Mund. Willhelm wirkte wie in Trance und wollte losstürmen, jedoch hielt Renrog ihn fest und knurrte ihn an: "Was ist denn los mit dir, reiß dich zusammen." Aber plötzlich und ruckartig riss er sich los und rannte weg, entgegen dem Gesang. Renrog zog sein Beil und rannte ihm hinterher, hinein in den Dschungel, hinein in das Unbekannte. Nach einer Zeit erreichte er Eine Lichtung, in dessen Mitte Willhelm umringt von zwei wunderschönen und leicht bekleideten Frauen, von welchen auch der göttliche Gesang stammte. Renrog beobachtete die absurde Szenerie für eine Weile mit Belustigung, wie Willhelm sich sein Harnisch und Hemd vom Körper riss, traf genau Renrogs Humor. Als Willhelm sich jedoch in seine Richtung drehte, sah er seine Augen, aus welchen jegliche Farbe entwichen zu sein schien. Da erkannte er auch wer die beiden Frauen oder besser gesagt die beiden Nymphen waren, es waren die Hohen Priesterinnen Dropina und Chewina, welche ihre Opfer erst betören bis sie sich sicher sein können, dass sie in trance versetzt sind und sie dann töten. Sie sind nicht besonders stark und deswegen friedlich gegenüber Männern die bei Bewusstsein sind. Renrog stürmte mit einem Ohren betäubenden Gebrüll auf die Lichtung, die eine Hand gen Himmel gerekt und in der anderen sein martialisch anmutendes Beil. Dropina zuckte ein wenig zusammen, hatte sich jedoch sofort wieder im Griff und warf Renrog einen Blick zu der sogar Steine zum schmelzen gebracht hätte, jedoch war er härter als ein Stein und zog Willhelm an einer Hand weg von den Nymphen weg von der Insel in ihr Boot, er ruderte wieder zurück ans Ufer und wartete bis Willhelm wieder bei sich war...

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________





Also dann hoffe ich euch hat mein kleiner Beitrag gefallen, obwohl er im Gegensatz zu den anderen Beiträgen ganz schön abstinkt. =)
Aber trotzdem habe ich mir mühe gegeben und ich würde mich über den ein oder anderen Kommentar freuen. ;)
Und nur fürs Protokoll: Das Kitbash von Willhelm hat wirklich weiße Augen!
 
G

Gelöschtes Mitglied 5516

Guest
Als ich deine Geschichte las, musste ich beim Wort "Nymphe" direkt nochmal Dr.Google befragen, da ich aufgrund des Gezeigten irgendwie an ein sehr ähnlich klingendes Wort denken musste ... xD

Spaß beiseite, ich würd das Moc gar nicht so runterspielen, ich mag dein Konstrukt. :)
Die Technik deiner Bäume find ich echt schmucke, auch das gezeigte selbst ist sehr fein, ganz besonders die Badenixen. ;)
Thihi ... :d
Auch sehr zu loben, ist dein gekonnter Umgang mit dem Bildbearbeitungsprogramm, sowie der Beleuchtung.

Mfg. Scorch
 

3PO

Ambassador
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.973
Wow, cooles MOC , weiter so TopDrop

Die Bäume haben mir es ein bisschen angetan ....... passt und Aussagekräftig

LPLL
 

Larsvader

Bekanntes Mitglied
Beiträge
688
Schönes Moc.
Tolle Geschichte!

Tja, bei mancher Frau sollte Mann die Beine in die Hand nehmen :biggrin:

Lars, der Frauenversteher :rofl
 

boga

Rebell
Beiträge
1.922
Hallo!

Also erstens Mal, brauchst du dich hier vor keinem verstecken.
Deine Moc's sind kreativ, abwechslungsreich, gut fotografiert und mit dem nötigen Witz.
Nicht jeder hat tausende von Steinen zu Hause. Auch ich nicht.
Vielleicht ist der Unterschied, das z.B. Ich mir genau überlege, was ich mir kaufe.
Nicht jedes Set hat automatisch gute Teile dabei. Ich versuche auch ziemlich auf die Art meiner Moc's zu achten.
Ich baue viel Landschaft. Darum auch viele Steine in den gewissen Farben, wie grau, hellgrau grün, oliv oder beige.
Ich finde deine Leistung hier auf IDS wirklich sehr gut.
Auch die Steigerung von Bauwerk zu Bauwerk ist deutlich erkennbar, und auf das sollst du aufbauen. :)

Ich freue mich jedes Mal, wenn du wieder ein Moc hochlädst. Sei es für die 9 Reiche oder ein anderes Thema.
Für mich wirst du einmal ein ganz Großer hier im Forum, und wahrscheinlich auch drüber hinaus.
Also, weiter so und "KEEP BUILDING "!

Lg boga
 

modestolus

Stiller Leser
Beiträge
874
Hey TopDrop,

ich hatte ja schon auf Flickr reagiert.
Letztendlich kann ich mich boga nur anschließen! Weiter so!
LG, Ben

PS: Die Baumtechnik finde ich sehr interessant!
 

Balbo

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.451
Da kann ich mich meinen Vorredner nur anschließen: Einen wirklich tollen Entry hast du da gebaut :dh

Die Bauweise der Bäume mittels der Grasteile sagt mir sehr zu und ist mal was erfrischend anderes. Auch das Farbschema finde ich super, wirkt alles sehr stimmig und die roten Blütenteile sorgen für einen guten Kontrast. Die beiden im Wald versteckten Tiere, sowie die Pilze stellen schöne Details dar und runden deinen Beitrag perfekt ab.

Weiter so! Du bist auf einem großartigen Weg und hast dich seit deiner Anmeldung hier im Forum super weiterentwickelt. Ich freue mich ebenfalls schon deine kommenden Bauwerke :)

Lg Patrick
 

markus1984

Bekanntes Mitglied
Beiträge
5.080
Auch von dir ein wirklich toller Beitrag zum Bewerb!

Mir gefällt die Szene inkl. deren Geschichte - wirklich 1A!
Vom Gebauten her ist alles schön und Stimmig gemacht. Einzige was mir nicht so gefällt ist das die Übergänge der Farben am Boden etwas zu Eckig sind.
Vielleicht mit ein paar 1x1er Platten oder Flügelplatten bisschen variieren damit es natürlicher rüber kommt.

Sonst aber Top!

Wünsch dir alles gute für die Challnege!
LG
Markus
 
Oben Unten