Die Konkurrenz kann's auch: Der Playmobil-Film!

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
417
Ich weiß, dass Playmobil für manche Lego-Fans ein rotes Tuch ist.
Nachdem die aber meiner Meinung nach mit dem Einstieg ins Lizenz-Geschäft schon einiges richtig gemacht haben (Ghostbusters, Dragons, Spirit, ...), kommt jetzt der Playmobil-Kinofilm! Der Trailer macht jedenfalls Lust drauf:


Vielleicht wird Playmobil ja doch wieder zu einer ernstzunehmenden Lego-Konkurrenz - so wie es in den 1980ern und 1990ern war.
 
Beiträge
837
Also mir persönlich gefällt der Trailer schon mal viel besser als der vom Lego Movie 2. Generell finde ich es bei Playmobil Klasse, dass sie sich eher an traditionellen Themen (wie z.B. Ritter, Piraten, Wikinger etc) orientieren. Mag aber auch sein, dass die Kinder von heute eher auf das abgespacete Zeug abfahren, wobei Ritter und Piraten doch immer cool sind, oder?
 

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
417
... Mag aber auch sein, dass die Kinder von heute eher auf das abgespacete Zeug abfahren, wobei Ritter und
Piraten doch immer cool sind, oder?
Würde ich auch meinen. Ich gehe davon aus, dass sowohl Lego, als auch Playmobil und andere große Spielzeughersteller Marktforschung betreiben. Wieso kommen viele dann zu dem Schluss, dass Piraten und Ritter ziehen, während Lego diese aussortiert?
Ich könnte es ja phasenweise noch verstehen, also zum Beispiel: parallel zu unseren Herr-der-Ringe-/Hobbit-Sets bieten wir kein Classic Castle an. Oder parallel zu unseren Fluch-der-Karibik-Sets bieten wir keine Piraten an. Aber in den Bereichen gibt es ja seit Jahren nichts...

Oder sagt Lego ganz bewusst: diese Nische überlassen wir anderen und setzen auf was alternatives?
 
Beiträge
77
Lego hat viel früher auf Lizenzen gesetzt als Playmobil. Playmobil hatte jahrelang nur "Classic" Themen wie Town, Ritter, Piraten, etc. (eventuell deswegen weniger erfolgreich (?) als Lego). Lego hat sich von diesen "Classic" Themen hin zu vielen Lizenzthemen bewegt, es bleibt abzuwarten ob Playmobil einen ähnlichen Weg gehen wird oder ob sie eine Mischung aus Classic und Lizenzen gehen werden. Generell finde ich einen Vergleich von Lego und Playmobil aber schwierig, da die beiden "Spielsysteme" doch recht unterschiedlich in ihrer Konzeption sind.
 

DarthOrange

Captain
RLUG Orga
Beiträge
2.295
Also mir persönlich gefällt der Trailer schon mal viel besser als der vom Lego Movie 2. Generell finde ich es bei Playmobil Klasse, dass sie sich eher an traditionellen Themen (wie z.B. Ritter, Piraten, Wikinger etc) orientieren. Mag aber auch sein, dass die Kinder von heute eher auf das abgespacete Zeug abfahren, wobei Ritter und Piraten doch immer cool sind, oder?
Der Großteil der Kinder heutzutage möchte keine Piraten, Ritter und oder ähnliches mehr. Der Großteil möchte genau das Spielzeug zu Hause haben was im Schulhof und in der Flimmerkiste angesagt ist. Daran ändern auch YouTuber & ein paar Tausend Romantiker nichts die gegenteiliges behaupten. Aus heutiger Sicht vielleicht etwas traurig aber so ist es.

Würde ich auch meinen. Ich gehe davon aus, dass sowohl Lego, als auch Playmobil und andere große Spielzeughersteller Marktforschung betreiben. Wieso kommen viele dann zu dem Schluss, dass Piraten und Ritter ziehen, während Lego diese aussortiert?
Ich könnte es ja phasenweise noch verstehen, also zum Beispiel: parallel zu unseren Herr-der-Ringe-/Hobbit-Sets bieten wir kein Classic Castle an. Oder parallel zu unseren Fluch-der-Karibik-Sets bieten wir keine Piraten an. Aber in den Bereichen gibt es ja seit Jahren nichts...

Oder sagt Lego ganz bewusst: diese Nische überlassen wir anderen und setzen auf was alternatives?
Natürlich betreibt TLG Marktforschung. Und genau aus diesem Grund werden in absehbarer Zeit keine dieser Themen zu finden sein. Selbst die Playmobil Kisten werden mittlerweile mit über 70% Rabatt angeboten und bleiben in den Regalen liegen. Playmobil spielt zudem in einer ganz anderen Liga als TLG was den Preis und die Nachhaltigkeit betrifft. Übrigens die LotR Reihe war auch alles andere als erfolgreich. Erfolgreich ist für TLG was die Masse möchte. Sets die sich in Masse produzieren und in Masse absetzen lassen.

Solche Nischen wie Ritter un Co, die wir alle als Kinder toll fanden und uns gerne zurückerinnern, interessieren heute kaum noch jemand. Gleiches gilt für alles um den Zug herum. Schaut euch die Castle Löwenstein an, die über BL angeboten wurde...schlußendlich war das Set ausverkauft. ABER wir sprechen von gerade Mal 2500 Exemplaren, die über einen gefühlt endlosen Zeitraum angeboten wurden & von denen ca. 20% an Reseller verkauft wurden! Für TLG bei einer solchen Stückzahl nicht mal eine Überlegung wert die Maschinen anzuwerfen, noch einen Designer dafür abzustellen. Dennoch löblich dass TLG diese Projekte unterstützt. Alle reden immer über diese Themen, schlußendlich würden die wenigsten Kunden tatsächlich was aus diesen Themenreihen kaufen, so lange die TLG die bekannten Reihen im Sortiment hat.

DO
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
837
Schaut euch die Castle Löwenstein an, die über BL angeboten wurde...schlußendlich war das Set ausverkauft. ABER wir sprechen von gerade Mal 2500 Exemplaren, die über einen gefühlt endlosen Zeitraum angeboten wurden & von denen ca. 20% an Reseller verkauft wurden! Für TLG bei einer solchen Stückzahl nicht mal eine Überlegung wert die Maschinen anzuwerfen, noch einen Designer dafür abzustellen. Dennoch löblich dass TLG diese Projekte unterstützt. Alle reden immer über diese Themen, schlußendlich würden die wenigsten Kunden tatsächlich was aus diesen Themenreihen kaufen, so lange die TLG die bekannten Reihen im Sortiment hat.

DO
Das ist aber auch kein gutes Beispiel ;-) Das Set habe ich mir auch nicht gekauft, obwohl ich Ritter und Burgen mag. Das Set sieht eher wie ein Microscale irgendwas als wie eine vernüftige Ritterburg aus und ist wahnsinning überteuert. Dort kann man ja nicht mal ansatzweise drin spielen. Lego müsste für 100-150€ eine große Ritterburg (quasi als Gegenstück zur Polizeiwache) rausbringen. Viele Spielfunktion, einstürzende Mauern etc mit rein und fertig. Dazu eine Gegenseite mit großem Rammbock, Drachen usw und das würde laufen. Ich sehe ja bei unserem Neffen wie er z.B. auf Drachen und co abgeht.
 

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
417
Der Großteil der Kinder heutzutage möchte keine Piraten, Ritter und oder ähnliches mehr...
... Gleiches gilt für alles um den Zug herum...
... Selbst die Playmobil Kisten werden mittlerweile mit über 70% Rabatt angeboten ...
Ich gebe Dir nur teilweise recht. Klar, mit der Modelleisenbahn lockst Du heute kein Kind mehr hinterm Ofen hervor. Das selbe mag für 08/15-Ritter gelten. Aber Ritter mit ordentlichem Fantasy-Einschlag (also mit Drachen, Monstern, Einhörnern, usw.) verkaufen sich auch heutezutage gut. Nicht nur Playmobil, sondern auch Schleich und andere Hersteller sind sehr erfolgreich mit diesem Thema (in der Games-Branche ist es sowieso ein Dauerbrenner). Da bin ich voll bei Marc:
...Ich sehe ja bei unserem Neffen wie er z.B. auf Drachen und co abgeht...
Der klassische Pirat hat es da sicher etwas schwerer, aber würde sich mit entsprechender Fantasy-Ergänzung und/oder als Bestandteil einer umfassenden, stark Fantasy-angehauchten Castle-Reihe sicherlich auch verkaufen.

Zu guter letzt: Die großen Playmobil-Rabatte sind mir auch schon aufgefallen, ziehen sich aber durch das gesamte Sortiment, keineswegs nur bei den Rittern!
 
Oben Unten