Diebstahl aus Lego Set?

Beiträge
47
Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Situation:

Ich habe das Lego Set 76125 Iron Mans Werkstatt gekauft. Als ich es aufbauen wollte, haben alle Iron Man Figuren gefehlt. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass das kein Produktionsfehler ist, sondern ein Fall von Diebstahl.

Doch wieso denke ich das? Um das zu erklären muss ich einen längeren Text schreiben und ich bitte euch ihn ganz zu lesen, um den genialen Plan des Diebes zu verstehen. Natürlich kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass die Figuren wirklich gestohlen wurden, aber es gibt einige Gründe, die dafür sprechen.

Vor ein paar Tagen habe ich besagtes Set auf Amazon für €40,15 gekauft. Wie ich mittlerweile rausgefunden habe, war es ein Warehouse Deal. Das sind Produkte die an Amazon zurückgesendet und überprüft werden. Anschließend werden sie nochmals verkauft. Das war jedoch bei der Bestellung nicht ersichtlich. Als ich mein Set aus der Amazon Schachtel holte, war die linke Seite des Sets beschädigt und zugeklebt. Die rechte Seite war im Originalzustand. Also hab ich die Schachtel geöffnet (auf der rechten Seite) und nachgesehen ob alles da ist. Tüte Nr. 4 hatte einen kleinen Schnitt, aber den hab ich wahrscheinlich selbst beim Öffnen der Schachtel verursacht. Da alles da war (zumindest dachte ich das) entschied ich mich, das Set zu behalten da mir die Schachtel eigentlich egal ist.

Gestern wollte ich den Sonntagnachmittag dazu nutzen um es aufzubauen. Nachdem ich Tüte 1 aufgemacht hatte, baute ich zuerst die Outrider Figur auf. Dann wollte ich die erste Iron man Figur aufbauen, aber die Teile waren nicht aufzufinden. Natürlich habe ich alles abgesucht, aber die Figuren Teile waren nicht da. Im Zuge meiner Suche ist mir dann aufgefallen, dass in keiner Tüte Iron Man Teile vorhanden sind. Deswegen habe ich die Tüten auf Beschädigungen abgesucht. Dabei ist mir aufgefallen das auf einer Seite der Tüten eine komische Schweißnaht ist. (Sowie ich es sehe, werden Lego Tüten aus einem Plastikschlauch, der oben und unten verschweißt ist, hergestellt. D.h. es gibt zwei Schweißnähte aber niemals drei). Auf dem Bild habe ich das grün markiert.

Interessanterweise ist diese Schweißnaht nur an den Tüten 1,2,3 zu finden nicht aber an der Tüte 4. Tüte 4 ist die einzige in der sich keine Iron Man Figur befindet. Ich habe dann auch noch das Set 75525 Baze Malbus aufgemacht und mir die Tüten angesehen. Hier sahen alle Tüten genauso aus wie die Tüte 4 ohne Schweißnaht. Ich vermute also, dass jemand das Set bei Amazon bestellt, die linke Seite der Schachtel aufgerissen und die Figuren gestohlen hat. Diese Person hat dazu die Tüten präzise aufgeschnitten und anschließend irgendwie wieder verschweißt. Dann hat sie die Schachtel als beschädigt zurückgeschickt. Der Amazon Mitarbeiter hat überprüft ob alle Säckchen da sind und die Schachtel landete bei mir.















Außerdem hab ich noch die Abstände von dem weißen aufgedruckten Streifen in der Mitte der Tüte bis zum Rand gemessen. Die Abstände zur Schweißnaht waren dabei immer kleiner als zur anderen Seite. Ich habe aber gerade kein Lego Set mit Tüten in dieser Größe zum Vergleich. Es kann also sein, dass die Abstände immer unterschiedlich sind.



Ich werde das Set jetzt an Amazon zurücksenden. Ich hoffe es gibt keine Probleme weil ich die erste Tüte schon geöffnet habe.

Was haltet ihr davon? Hat jemand schon mal etwas Ähnliches erlebt?

Lg. Phinix
 

Anhänge

3PO

Ambassador
Ambassador
Beiträge
3.420
Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Situation:

Ich habe das Lego Set 76125 Iron Mans Werkstatt gekauft. Als ich es aufbauen wollte, haben alle Iron Man Figuren gefehlt. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass das kein Produktionsfehler ist, sondern ein Fall von Diebstahl.

Doch wieso denke ich das? Um das zu erklären muss ich einen längeren Text schreiben und ich bitte euch ihn ganz zu lesen, um den genialen Plan des Diebes zu verstehen. Natürlich kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass die Figuren wirklich gestohlen wurden, aber es gibt einige Gründe, die dafür sprechen.

Vor ein paar Tagen habe ich besagtes Set auf Amazon für €40,15 gekauft. Wie ich mittlerweile rausgefunden habe, war es ein Warehouse Deal. Das sind Produkte die an Amazon zurückgesendet und überprüft werden. Anschließend werden sie nochmals verkauft. Das war jedoch bei der Bestellung nicht ersichtlich. Als ich mein Set aus der Amazon Schachtel holte, war die linke Seite des Sets beschädigt und zugeklebt. Die rechte Seite war im Originalzustand. Also hab ich die Schachtel geöffnet (auf der rechten Seite) und nachgesehen ob alles da ist. Tüte Nr. 4 hatte einen kleinen Schnitt, aber den hab ich wahrscheinlich selbst beim Öffnen der Schachtel verursacht. Da alles da war (zumindest dachte ich das) entschied ich mich, das Set zu behalten da mir die Schachtel eigentlich egal ist.

Gestern wollte ich den Sonntagnachmittag dazu nutzen um es aufzubauen. Nachdem ich Tüte 1 aufgemacht hatte, baute ich zuerst die Outrider Figur auf. Dann wollte ich die erste Iron man Figur aufbauen, aber die Teile waren nicht aufzufinden. Natürlich habe ich alles abgesucht, aber die Figuren Teile waren nicht da. Im Zuge meiner Suche ist mir dann aufgefallen, dass in keiner Tüte Iron Man Teile vorhanden sind. Deswegen habe ich die Tüten auf Beschädigungen abgesucht. Dabei ist mir aufgefallen das auf einer Seite der Tüten eine komische Schweißnaht ist. (Sowie ich es sehe, werden Lego Tüten aus einem Plastikschlauch, der oben und unten verschweißt ist, hergestellt. D.h. es gibt zwei Schweißnähte aber niemals drei). Auf dem Bild habe ich das grün markiert.

Interessanterweise ist diese Schweißnaht nur an den Tüten 1,2,3 zu finden nicht aber an der Tüte 4. Tüte 4 ist die einzige in der sich keine Iron Man Figur befindet. Ich habe dann auch noch das Set 75525 Baze Malbus aufgemacht und mir die Tüten angesehen. Hier sahen alle Tüten genauso aus wie die Tüte 4 ohne Schweißnaht. Ich vermute also, dass jemand das Set bei Amazon bestellt, die linke Seite der Schachtel aufgerissen und die Figuren gestohlen hat. Diese Person hat dazu die Tüten präzise aufgeschnitten und anschließend irgendwie wieder verschweißt. Dann hat sie die Schachtel als beschädigt zurückgeschickt. Der Amazon Mitarbeiter hat überprüft ob alle Säckchen da sind und die Schachtel landete bei mir.















Außerdem hab ich noch die Abstände von dem weißen aufgedruckten Streifen in der Mitte der Tüte bis zum Rand gemessen. Die Abstände zur Schweißnaht waren dabei immer kleiner als zur anderen Seite. Ich habe aber gerade kein Lego Set mit Tüten in dieser Größe zum Vergleich. Es kann also sein, dass die Abstände immer unterschiedlich sind.



Ich werde das Set jetzt an Amazon zurücksenden. Ich hoffe es gibt keine Probleme weil ich die erste Tüte schon geöffnet habe.

Was haltet ihr davon? Hat jemand schon mal etwas Ähnliches erlebt?

Lg. Phinix
Danke für den Bericht, hatte diesen Vorfall noch nicht.

Hast du den Fall schon bei Amazon gemeldet?

Gibt es eigentlich schon eine Stellenbeschreibung bei Lego oder Amazon als Detektiv?

Grüße

3PO


Danke für den Tipp, die nächsten Amazonbestellungen werden dann begutachtet.


Was solche Leute nicht verstehen, durch solche Aktionen werden die Produkte nur teurer, Gesetzte und Regelungen werden angepasst und nur weil sich jemand ohne Rücksicht auf Verluste bereichert und das System ausnutzt. Solchen Leuten gehören die Ohren langgezogen bis auf die Höhe der Kniekehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
570
Die Welt ist voller Arschlöcher. Aber das zieht einem echt die Schuhe aus. Wenn Amazon eine vernünftige Logistik hat (und davon gehe ich aus), dann müsste sich sogar rausfinden lassen, wer das Set retourniert (und mit einiger Wahrscheinlichkeit den dreisten Betrug begangen) hat. So einer gehört dann vor Gericht gestellt und mit aller Härte bestraft.
Aber mir ist schon klar, dass hier wieder einmal gar nichts passieren und der Typ mit der Nummer durchkommen wird :(. Da wird viel lieber wieder einer vor Gericht gezerrt, der ein Bußgeld wegen nachts um halb drei 10 km/h drüber auf der Landstraße nicht bezahlen möchte. Solche Schwerverbrecher zu jagen ist auch viel wichtiger!
 

ranghaal

Aktives Mitglied
Beiträge
90
Was für ein genialer Plan? Ehrlich, das hättest du auch in einem Satz darlegen können. Um was zu entnehmen und wieder zu verschließen, braucht man wirklich kein Genie sein. Du brauchst den Kerl nicht auch noch loben. :rolleyes:

Ganz wasserdicht ist es auch nicht - evtl. kann man es nachverfolgen.
Risikoloser wäre es doch, ein schon geöffnetes Set zu kaufen, die Figuren zu behalten, die Tüten neu zu verschweißen und dann zu reklamieren. :eek:
Und nein, das will ich nicht unterstellen , sonst hättest du hier auch nicht geschrieben ;)

Ich habe was entfernt ähnliches tatsächlich mal auf einem Flohmarkt erlebt.
Da hat jemand eingeschweißte Yps Comics verkauft.
Das Gewicht erschien mir trügerisch und auf einen genaueren Blick sah ich dann, es war nur der Umschlag :eek: mit einem Stück Pappe in der Mitte.
Darauf angesprochen sagte der Verkäufer nicht etwa: na klar, das sind nur Umschläge, sondern untersuchte mit kritischem Blick eines der Objekte. Weigerte sich aber, es aufzumachen und schimpfte lautstark. Daran war ich dann nicht ganz unschuldig...
 

Delta15793

Custom unterstützer
RLUG Orga
Beiträge
697

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
808
Klingt nach einer plausiblen Geschichte. Ob nun tatsächlich Produktionsfehler (sowohl Tüten, als auch Figuren) oder Diebstahl, Danke für die Zusammenstellung des Sachverhalts. Am besten natürlich ist Kontakt zum Kundendienst zu suchen.

Was für ein genialer Plan? Ehrlich, das hättest du auch in einem Satz darlegen können. Um was zu entnehmen und wieder zu verschließen, braucht man wirklich kein Genie sein. Du brauchst den Kerl nicht auch noch loben. :rolleyes:
Man kann sich auch unnötig mit Kleinigkeiten aufhängen ;)
Ich habe was entfernt ähnliches tatsächlich mal auf einem Flohmarkt erlebt.
Da hat jemand eingeschweißte Yps Comics verkauft.
Das Gewicht erschien mir trügerisch und auf einen genaueren Blick sah ich dann, es war nur der Umschlag :eek: mit einem Stück Pappe in der Mitte.
Darauf angesprochen sagte der Verkäufer nicht etwa: na klar, das sind nur Umschläge, sondern untersuchte mit kritischem Blick eines der Objekte. Weigerte sich aber, es aufzumachen und schimpfte lautstark. Daran war ich dann nicht ganz unschuldig...
Schamlos. Je nach Preis hätte ich da tatsächlich zugeschlagen... nur der Gewissheit halber.

Grüße Keller
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
370
Was sagt denn Amazon zu der Story? Ich meine du hast ein Set gekauft. Laut dir war es bereits geöffnet und es fehlt was. Da muss Amazon doch eine Meinung dazu haben.
 
Beiträge
891
Hier sind mal wieder die Packungen der Amerikaner mit Siegeln auf beiden Seiten von Vorteil. Dort sieht man dann immer, ob eine Packung bereits geöffnet war oder nicht.

Damit ich die Kartons nicht zerstöre (Eindrücklaschen) gehe ich immer mit einem spitzen Messer auf der anderen Seite unter die Klebenaht und trenne diese auf. WENN und ich schreibe etxra WENN man möchte kann man mit etwas Sekundenkleber den Karton danach wieder verschließen und niemand wird erkennen, dass der Karton bereits geöffnet war. Am Ende kann ich also auch irgendwas in die Box füllen, sie wieder zukleben und zurücksenden. Da die Box unbenutzt aussieht, wird der MA sie wohl auch nicht öffnen und dabei den Karton zerstören.

Probiert es doch einfach mit dem nächsten Set mal aus, dass ihr aufbauen wollt.

Wo ein Wille ist, ist meistens auch immer ein Weg und gerade bei Dingen wie Diebstahl gibt es immer ganz viele erfinderische Wege.
 

HawaiiToad

unglaublich positive Ja-Sager-Kröte
Beiträge
1.403
Was für ein Aufwand nur um sich an ein paar Figuren zu bereichern.
Und dann noch wieder verschweißen, Karton zusammenfriemeln und wieder rausschicken.

Beim Thema Iron-Man gibt es natürlich Bonus-Mitleid von meiner Seite aus. ;)

Bei uns auf der Arbeit haben sie über die Jahre ja auch diverse Lego-Kartons ausfgrissen.

Mal fehlten nur Anleitungen (wer klaut Anleitungen?!) mal mal Steine oder Platten und dann natürlich gerne mal Figuren.
Keine Ahnung ob für die eigene Sammlung oder um sich auf ebay oder BL dran zu bereichern, wo so manche Figur ja 20 Euro und mehr bringt.

Manchnmal fehlte auch nichts und der Karton war nur aufgerissen, dann ist er Dieb wohl getürmt, bevor er zuschlagen konnte.

Ich hab dann davon profitiert und so meinen Steinevorrat auffüllen können.
Manchmal für 1/3 des Preises, meine Rekord lag glaube ich bei über 80% Ersparnis und da fehlte noch nicht mal was.

Nur so bin ich über die Zeit überhaupt mal an größere Mengen SW-Figuren gekommen, ein Motor-Set usw.
 
Beiträge
891
Ja aber wenn dort nur steht das die Verpackung kaputt ist, geht man ja nicht davon aus, dass elementare Bestandteile des Sets fehlen.
 
Beiträge
1.211
Ja aber wenn dort nur steht das die Verpackung kaputt ist, geht man ja nicht davon aus, dass elementare Bestandteile des Sets fehlen.
Nein das ist klar. Aber es hörte sich für mich an als wenn Sie Dir den Warehouse Deal einfach so zufällig gesendet hätten. Aber da weiß ich das ich da schon einen Bogen drum mache, bei den Sets die ich aufbaue wäre mir die Verpackung auch nicht so wichtig.
 
Oben Unten