Eine Micro-Mondbasis

Kashim

Tan-Fanatiker
Beiträge
167
Hallo zusammen,

hier mein Nicht-Beitrag für den #Baumituns-Wettbewerb.

Eine Bedingung war der Minifiguren-Maßstab, und wenn ich das richtig sehe habe ich diese Anforderung mit Anlauf und voller Absicht ignoriert.
Die Idee hatte mich aber dennoch gereizt, und ich wollte einfach mal drauf los bauen. Also, los gehts mit dem Bild:

#Baumituns.jpg


Und hier ist sie nun, die Szene (Vorlage siehe https://www.imperiumdersteine.de/index.php?threads/baumituns-lockdown-bauwettbewerb.50205/) so genau ich konnte rekonstruiert.

Normaler Maßstab war mit meinen vorhandenen Steinen nicht so möglich, dass ich wirklich happy gewesen wäre. Also, Micromaßstab.
Aber nicht nur dass, der beste Astronaut den ich hatte war eine normale Classic-Space-Figur. Dieser musste also als Figur dienen.
Kurz gesagt, ich habe drei Teile des MOCs einzeln erstellt, hintereinander gestellt für ein Foto, und das fertige Bild so aufgenommen. Insgesamt ist das MOC also 20 cm breit, aber 3 Meter lang. Und große Teile sind quasi Luft :biggrin:

Hier die Teilbilder:

IMG_20210110_191519.jpg


Eine Hose im Boden, normale Grautöne um ein bisschen Leben reinzubringen, und ein schräg eingesetzter Teil. Nicht schwer, aber effektiv. Die Schatten sind mit schwarzen Steinen gebaut, vor allem um dem Originalbild am Ende genauer zu entsprechen.

IMG_20210110_191531.jpg


Vier Hosen in der Weltkugel (eine grün, zwei weiß, eine schwarz), zwei Hosen in der Felsstruktur. Viel Farbe auf der Weltkugel für einen Schatten und einen guten Gesamteffekt, von Nahem sieht es sehr wild aus. Das war eine schöne Knobelarbeit, und ich hatte definitiv meinen Spaß :)
Das 1x2 Loch unten mittig ist da, um den Astronaut dadurch sehen zu können.
Eine zweite Lage schwarze Plates am Himmel hätte das fertige Bild deutlich aufgewertet, aber das ist mir leider erst im Nachhinein aufgefallen.

IMG_20210110_191526.jpg


Und sowohl last, als auch least, der Astronaut. Eine simple Figur, auf simplen Plates (damit die Umbegung farblich passt), erzielt ihren Zweck in meinen Augen aber ganz gut.


So, das wars von mir zu diesem MOC. Es ist eine simple Idee, der Bau hat mich dennoch fünf Stunden gekostet, und das Fotographieren eine weitere.
Wäre meine Kamera besser hätte ich die Szene auch zu 100% rekonstruiert und nicht nur zu 90%, so finde ich das aber auch schon ausreichend :biggrin:

Wie immer sind Kommentare und Kritik ausdrücklich erwünscht, und nächste Woche kommt auch mal ein MOC (bzw. ein WIP), dass komplett losgelöst von Bauwettbewerben steht.

In diesem Sinne noch einen schönen Restsonntag

Mit freundlichen Grüßen
Kashim
 

Elite

Senator für Problemlösungen
RLUG Orga
Beiträge
4.291
Auch eine coole Idee.
Der erste Satz in deinem Beitrag gefällt mir.
Die Szenerie hast du eigentlich sehr gut umgesetzt.
Schöne Details und die Erde ist wie sie ist. Schöne Idee
mit den Hosen. Bautechnisch passen die ja wirklich nur
auf Oberkörper.

Nett gemacht und ich bin auf den WIP gespannt.
Ich hoffe bis Ende der Woche meine Version fertig zu Haben.

Gruß
Elite
 

HawaiiToad

alte Meckerkröte
Beiträge
2.193
Würde ich mitmachen (was ich nicht tue) hätte ich auch im Micro gebaut.
Was Du getan hast verstößt nicht zu 100%gegen die Regeln so wie ich das sehe. Zumindest ist der Beitrag grenzwertig.
Die bisherigen Regeln für 2020 waren außer Kraft gesetzt.
Bedingung waren 5 Hosen und eine möglichst genaue Umsetzung der Foto-Vorlage.
Wie das erreicht wird, ist erstmal egal.
In dem Sinne hast Du alles richtig gemacht und das Endergebnis passt.
Gut gemacht.

Allgemein wünsche ich mir in Contests verbindliche Grundregeln. Man kann aber auch 1-2x im Jahr "Feuer frei" sagen und alle machen dann was sie wollen.
Da scheiden sich dann die Geister dran. Es gibt Leute die dann mit Perspektiven, Collagen, Retouchieren usw. arbeiten oder generell aus ihrem großen Steine-Fundus schöpfen, was andere eben nicht stemmen können, weil sie nicht so viel besitzen.
Fest definierte Grundflächen usw. schaffen da Abhilfe.
 

tastenmann

Rebel Commander
Beiträge
1.944
Hallo,

ich finde die Heransgehensweise im Micromaßstab echt gelungen, das Foto ist gut geworden! :cool:
Interessant ist in deinem Beitrag auf jeden Fall die Beschreibung deiner Vorgehensweise. 3m Länge ist schon was für ein MOC o_O
Ich habe mich beim ersten Anschauen des Bildes auch gefragt, wie der Mini-Astronaut da hin kam, jetzt ist es mir klar.


Viele Grüße
Tastenmann
 

HawaiiToad

alte Meckerkröte
Beiträge
2.193
Gab es vorher auch schon. Bei Contests in anderen Foren habe ich auch schon gesehen, wie das Endbild dadurch entstanden ist, indem man 3 oder 4 Teile in Höhe und Entfernung versetzt frontal fotografiert. Andere haben sich dann auf einer Gruundplatte abgemüht, die solche Effekte eben nicht zulässt.
Das ist dieses "Was nicht explizit verboten ist ist erlaubt"-Ding. Und das sieht halt jeder anders.
Ist das gleiche wie "Baue ein Moc" und dann werden 4 Mocs eingereicht, die aber "zusammen gehören" weil sie eine Geschichte erzählen usw..
Ich lege die Regeln für mich da gefühlt oft zu streng aus, andere fühlen sich halt weniger dran gebunden und solange sie niemand dafür abstraft scheint es ja ok zu sein.
Bei dem Beitrag hier würde ich mich auch schwertun eine Entscheidung zu treffen. Kashim selbst sieht seinen Beitrag nicht regelkonform und zieht ihn aus dem Contest raus. Ich selbst würde das noch nicht mal so eng sehen, da die Regeln hierfür das nicht ausgeschlossen haben.
 

Kashim

Tan-Fanatiker
Beiträge
167
Erst mal vielen Lieben Dank für die zahlreichen Antworten, das motiviert mich ungemein

@Elite Danke für das Feedback. Die Hosen passen zum Glück auch in normale Bricks ganz gut, und man kann sie etwas zum anschrägen verwenden. Ich freue mich schon auf deinen Beitrag :)

@tastenmann Danke auch dir für das positive Feedback. Das Schöne ist ich wusste vor dem fotographieren selber nicht, ob das fertige MOC einen oder acht Meter braucht. Ich wusste nur, dass meine Handykamera acht Meter nicht schaffen wird :biggrin:
Das war mein erster Versuch für ein MOC dieser Art, und wenn der Effekt gewirkt hat bin ich sehr zufrieden

@HawaiiToad Danke für die netten Worte :)
Was die "rechtliche" Sache bezüglich des Wettbewerbs angeht, ich war da auch gespaltener Meinung. Die Aufgabe war "Minifigurenmaßstab", und in meiner Definition ist die Intention dabei eindeutig, dass alles größenmäßig von der Minifigur benutzt werden können sollte.
Natürlich kann man das weiter auslegen, was ich ja auch getan habe. Und bei einem normalen IdS-Bauwettbewerb hätte ich es auch eingereicht, und mir entspannt eine Diskussion darüber angeschaut (ich bin der Grund warum MOCs an Fäden mittlerweile ausdrücklich verboten werden :biggrin:).
Bei diesem Wettbewerb gibt es nun aber direkte Preise, und da wird es grade für die Ausrichter und Jury deutlich komplizierter so eine weite Auslegung der Regeln zuzulassen/nicht zuzulassen. Deshalb habe ich den Prozess mal abgekürzt, und mich selber disqualifiziert.

Ich freue mich natürlich trotzdem über ein Feedback der Personen in der Jury ;)

Mit freundlichen Grüßen
Kashim
 
Oben Unten