Flickr beschränkt kostenlosen Account auf 1000 Bilder

tastenmann

Rebel Commander
Hallo zusammen,

ab Januar 2019 wird Flickr sein kostenloses Angebot einschränken:

"Kostenlose Accounts sind bald auf 1.000 Fotos oder Videos begrenzt. Flickr wäre nicht Flickr ohne die Beiträge und Teilnahme seiner kostenlosen Mitglieder. Wir engagieren uns weiterhin für ein leistungsfähiges, kostenloses Angebot. "

Gruß
Tastenmann
 

Kasia

RLOC Orga
An die 1k Bilder komme ich nicht so schnell dran...also kann ich für mich sagen WAYNE

Aber ich stimme die zu, die Community ist es was flickr ausmacht. Wandern halt viele zu Pinterest oder Instagramm ab was sie nicht schon längst getan haben (wie ich auch z.b)

Gruß
Robert
 

tastenmann

Rebel Commander
An die 1k Bilder komme ich nicht so schnell dran...also kann ich für mich sagen WAYNE

Aber ich stimme die zu, die Community ist es was flickr ausmacht. Wandern halt viele zu Pinterest oder Instagramm ab was sie nicht schon längst getan haben (wie ich auch z.b)

Gruß
Robert
Ich bin auch noch weit weg von 1000, weil ich Flickr nur für Lego nutze und meine sonstigen Bilder nicht online hab (dann wäre ich aber deutlich über 1000).
Wenn aber die Masse abwandert, muss ich wohl auch mal Richtung Instagram oder Pinterest schauen.

Übrigens interessant, wie Flickr mit den Accounts umgehen will:

"Kostenlose Mitglieder, die mehr als 1.000 Fotos oder Videos auf Flickr hochgeladen haben, können bis Dienstag, 8. Januar 2019, ein Upgrade auf Pro durchführen oder Inhalte, die das Limit überschreiten, herunterladen. Nach dem 8. Januar 2019 haben Mitglieder, die dieses Limit überschreiten, nicht mehr die Möglichkeit, neue Fotos auf Flickr hochzuladen. Nach dem 5. Februar 2019 werden bei kostenlosen Accounts, die mehr als 1.000 Fotos oder Videos enthalten, Inhalte aktiv gelöscht – beginnend mit dem ältesten Upload-Datum – um das neue Limit einzuhalten."

Gruß
Martin
 
"Kostenlose Mitglieder, die mehr als 1.000 Fotos oder Videos auf Flickr hochgeladen haben, können bis Dienstag, 8. Januar 2019, ein Upgrade auf Pro durchführen oder Inhalte, die das Limit überschreiten, herunterladen. Nach dem 8. Januar 2019 haben Mitglieder, die dieses Limit überschreiten, nicht mehr die Möglichkeit, neue Fotos auf Flickr hochzuladen. Nach dem 5. Februar 2019 werden bei kostenlosen Accounts, die mehr als 1.000 Fotos oder Videos enthalten, Inhalte aktiv gelöscht – beginnend mit dem ältesten Upload-Datum – um das neue Limit einzuhalten."
Na dann viel Spaß beim Austauschen der kaputten Links ;).
 
Alternative: abload.de. Ich weiß nichtmal, ob die da überhaupt ein Limit haben... ZUdem muss man nichtmal angemeldet sein, um Bilder hochladen zu können (gut, für die derzeitigen Flickr-Nutzer nicht interessant ;))
 

HawaiiToad

unglaublich positive Ja-Sager-Kröte
Da wird grade überall erschrocken ausgeatmet bei dem Thema.

Flickr bietet mir kostenlos eine eigene Seite an, wo ich gratis 1000 Bilder hochladen, easy verlinken und in Gruppen verschieben kann? Dazu noch Text und quasi Unterhaltung wenn gewünscht? Danke dafür!
Bin jetzt bei 230 oder so, mit 54 Jahren mache ich mir dann Gedanken wohin, wenn die 1000 erreicht sind. ;)

Die Party für die die nicht genug Aufmerksamkeit bekommen läuft doch jetzt schon auf Instagramm und Co.
Für Otto-Normal wird es noch lange reichen.
 

HawaiiToad

unglaublich positive Ja-Sager-Kröte
Die Frage ist, was sich Flickr davon verspricht. Wollen sie mehr zahlende Kunden generieren? Was machen sie wenn es nicht klappt? Dann das Limit auf 500 oder 250 nachträglich immer weiter runtersetzen?
Dann würden idT nicht wenige- mich eingeschlossen- hier Probleme kriegen.
Diese Gefahr fände ich beunruhigender als der jetzige 1000er-Schritt.
Die Meisten kommen mit 1000 Bildern gut und lange hin und selbst bei meinen 230 wäre Löschungspotential vorhanden von schon jetzt vielleicht 20-30 Bildern.
Daran wofür flickr bei den AFOL grundsätzlich genutzt wurde ändert sich erstmal nix.
Panik wäre zum jetzigen Zeitpunkt also übertrieben.

Andere suchen schon jetzt ihr Glück woanders, wo sie die Chance haben mal eben 10.000 bis 100.000 Leute zu erreichen und nicht wie bei flickr 6000-7000 wenn mal was in den Explorer rutscht und sonst noch deutlich weniger.
Aber für mich würde es weiterhin so reichen.
 
Oben Unten