Fragen zu Bricklink -Sammelthread

HawaiiToad

unglaublich positive Ja-Sager-Kröte
Beiträge
1.429
Das war früher, als ich noch öfter bei BL bestellt habe, mein 1. Schritt. bevor ich seinen Shop durchforste, gucke ich mir erstmal die Bedingungen an.
DHL oder Hermes.
Kostenaufschlag bei "zu geringen Mengen pro Artikel".
generell Versandkosten
Mindestbestellwert
usw.

Da sind bei mir dann schon vorher viele rausgeflogen. Ist leider so. Wenn ich so einen Shop betreibe, dann kann ich nicht jedem 1 Euro berechnen, der unter 50 Teile pro Sorte kauft.
 

lighthammer

Aktives Mitglied
Beiträge
550
Das war früher, als ich noch öfter bei BL bestellt habe, mein 1. Schritt. bevor ich seinen Shop durchforste, gucke ich mir erstmal die Bedingungen an.
DHL oder Hermes.
Kostenaufschlag bei "zu geringen Mengen pro Artikel".
generell Versandkosten
Mindestbestellwert
usw.

Da sind bei mir dann schon vorher viele rausgeflogen. Ist leider so. Wenn ich so einen Shop betreibe, dann kann ich nicht jedem 1 Euro berechnen, der unter 50 Teile pro Sorte kauft.
Jo, aber dafür gibts doch die Funktion des Mindestbestellwertes. Klar ist es mehr Arbeit wenn ich statt 100 Teilen aus einem Lot, jeweils 10 aus 10 Lots raussuchen muss, aber hey. Dann kann man zur Not auch sagen, pro Lot min. 50 Teile oder so. Das wäre transparent und nachvollziehbar.

Ich hab ja nicht erst gekauft und dann die Terms gelesen, aber blöd find ich den Vorgang trotzdem. Blieb mur halt nix anderes übrig.
 

HawaiiToad

unglaublich positive Ja-Sager-Kröte
Beiträge
1.429
Wenn ich bei BL bestellt hatte,dann hatte ich idR auch keine Probleme mit dem MBW, weil unter 50 Euro geht sowas selten ab.
Aber gucken muß man halt doch.
Wie so oft im Leben, das Fiese verbirgt sich im Kleingedrucktem, bei BL also in den Terms.
 

Großadmiral Thrawn

Imperium
RLUG Orga
Beiträge
4.544
Jo, aber dafür gibts doch die Funktion des Mindestbestellwertes. Klar ist es mehr Arbeit wenn ich statt 100 Teilen aus einem Lot, jeweils 10 aus 10 Lots raussuchen muss, aber hey. Dann kann man zur Not auch sagen, pro Lot min. 50 Teile oder so. Das wäre transparent und nachvollziehbar.

Ich hab ja nicht erst gekauft und dann die Terms gelesen, aber blöd find ich den Vorgang trotzdem. Blieb mur halt nix anderes übrig.
Hi,

es gibt auch solche Händler (bei einem habe ich gestern bestellt), die sagen mindestens Teile pro Teil oder Du musst alle nehmen.

Gruß Thrawn/Frank
 

Gerechtigkeitsliga

Ein normaler Mensch!
RLUG Orga
Beiträge
4.754
Naja viele Händler bedeutet auch viele verschiedene Bedingungen. Wichtig......alles gründlich durchlesen.
Ich versuche immer den günstigsten Versand zu nehmen. Allerdings immer mit Sendungsverfolgung. Und DHL online mit Paket bis 2 kg kostet nur 4,99 € innerhalb Deutschland. Den Versand nutze ich am meisten. International gehen die Sendungen selten über 500 Gramm und da ist der Versand sehr günstig. Sogar mit Sendungsverfolgung. Nur innerhalb der EU ist es teurer, weil da noch die MwSt. auf den Versandpreis drauf kommt. Finde ich lustig, dass der Versand nach Übersee günstiger ist als innerhalb Europas.....verrückte Welt.
 

jammy

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.687
Wer mal eine Bestellung mit einigen hundert Lots und sehr geringem Teilepreis gepackt hat, der weiß, dass man da locker 1-2 Stunden dran sitzt. Einige verlangen dann auch noch per Nachricht, dass jedes Lot einzeln verpackt werden soll.
Besteht die Bestellung dann aus 100 oder mehr Lots a 1-2 Teile, bei einem Teilpreis von 1-2 cent, dann hat das wenig mit verkaufen oder Geld verdienen zu tun, sondern ist eher eine Polybeutelausgabe bzw. eine Dienstleistung bei einer Teileausgabe, bei einem UMSATZ (nicht Verdienst) von nur ein paar Euro.

Erhöhte Versandkosten hängen aber auch mit den erhöhten PayPalgebühren zusammen, die jedem Verkäufer bei PP Zahlung berechnet werden. Mini-Bestellung unter 10 Euro, erhöhter Arbeits- und Zeitaufwand bei vielen kleinen Lots mit niedrigem Teilepreis, dazu PayPal-Gebühren, rechnet sich einfach für keinen shop...und es gibt shops, die davon ihren Lebensunterhalt bezahlen müssen.

Lotgebühren pro Position oder extrem überhöhte Versandkosten sind da aber trotzdem der falsche Ansatz. Ich tendiere dann eher zum Mindestbestellwert über die Gesamtsumme oder die Mindestbestellmenge pro Teil, je nach Teilepreis.
 
Oben Unten