Meine Millennium Falcon UCS 75192 Modifikationen mit komplettem Innenausbau

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Hallo Zusammen,



vor geraumer Zeit habe ich meinen Millennium Falcon hier vorgestellt:

https://www.imperiumdersteine.de/index.php?threads/millennium-falcon-moc.49869/

Mit dem Innenausbau war ich sehr zufrieden, aber der Gesamteindruck meines Falken hat mich nicht gänzlich überzeugt. Ich hatte ja zunächst vom Kauf eines UCS-Falcons von Lego abgesehen, weil mich die Innen-Details mit den vorgetäuschten Korridoren nicht überzeugen konnten.

Dann habe ich dann aber doch zugeschlagen, da ich bei eBay ein gutes Angebot gefunden hatte und das Set zu einem Preis weit unter den üblichen 800 Euro erstehen konnte.

Nach dem Zusammenbau musste ich zugestehen, dass das Modell wirklich in Realität noch fantastischer ist als auf Fotos oder Videos.

Jetzt hatte ich zwei Millennium Falcons da stehen…. Einer kleiner, von außen nicht ganz so schön, aber mit komplettem „Innenleben“ und eben das UCS-Modell von Lego.

Aus 2 mach 1 war nun mein Gedanke, Aufgrund der unsäglichen Corona-Situation hat man ja Zeit.

Die Problematik ist allerdings, dass die innere Konstruktion des Lego-Falken einem Innenausbau enge Grenzen setzt. Mein Ziel war deshalb die innere Konstruktion völlig neu aufzusetzen und aus einer „vertikalen“ Konstruktion eine eher „horizontale“ Konstruktion zu bauen, die aber dennoch am Ende einen stabilen Falken erlaubt.

Nach intensiver Internet-Recherche stieß ich auf den Moc von Jaelon Edwards:


Sein Falke hat in etwa die Größe der UCS-Version von Lego, die Konstruktion erllaubt aber den Innenausbau und schien mir recht stabil zu sein. Ich schrieb Jaelon an, erwarb seine Baupläne und legte los.

Nach der Konstruktion der inneren Struktur und Teilen des Innenausbaus ging ers mir darum, dieses neue Konstrukt mit der Außenverkleidung des UCS-Falkens zu verbinden. Das ging allerdings nicht ohne die Innenkonstruktion an einigen Stellen zu erweitern. Dabei gelang es mir auch, eigene Techniken zu entwickeln, u.a. fand ich einen Weg, die Mandibles so anzuschließen, dass ich auch die vorderen Frachträume würde bauen können:







Im Laufe meines Baus nahm ich auch zahlreiche Änderungen und Erweiterungen des „Interiors“ von Jaelon Edwards vor, doch dazu später.

Mein Millennium Falcon ist jetzt so weit fertig und ich zeige Euch gerne detaillierte Bilder:



















 
Zuletzt bearbeitet:

Horace

Spezialtruppe
Beiträge
715
Top, wollte ich auch immer schon ausbauen.

Mir fehlt derzeit leider die Zeit.

Dein Falken muss in den Wohnzimmertisch und dann noch nen Hangar drum herum :cool:

Gruß
Horace
 

skywalker68

Mitglied
Beiträge
70
wow, das sieht Hammer aus. Wie lang hast Du daran gebastelt ?
Meiner ist noch verpackt in Einzelteilen. Bin noch in Diskussion mit meiner Frau wo er stehen darf nach Fertigstellung ;-)
Innenausbau muss ich unbedingt auch machen. Wenn es soweit ist, komm ich bestimmt auf Dich zu und frage nach wie man manche Probleme löst.
VG Andreas
 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Weihnachten hatte ich begonnen damit. Ich habe allerdings keine Anleitung erstellt. Fragen zu speziellen Problemen beantworte ich aber gerne.
;)

In den nächsten Tagen werde ich hier gerne noch mehr Bilder online stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Außenansichten und -details.

Die 9 "Ventilationsöffnungen" habe ich, nach Vorbild anderer Modeler jetzt alle richtig "ausgerichtet. Die Kanone ist drehbar und gibt den Blick nach innen jetzt besser frei (Finn an der Kanonenkontrolle). Wie beim UCS-Falken kann man ein kleines Deckplattenteil abnehmen um einen Blick in den Hauptladeraum zu erhalten. Bei der Ansicht von vorne sieht man die Modelierung des Zwischenraumes der Mandibles. Um den Innenausbau in ausreichender Höhe realisieren zu können, wurde der "Außenring" um ein "Stud" erweitert. Hierzu wurde auch zusätzliches "Greebling" ergänzt. Ich finde, dass die UCS-Version hier eh etwas zu "schmal" rüberkommt, insofern ist das m.E. kein Nachteil. Die ausfahrbare Kanone aus Episode V ist ebenso bei meinem Modell enthalten wie die Rampe mit Jaelons "Dreh-Modifikation", wobei ich die Rampe selbst noch ein bißchen modifiziert habe um dem Original-Falken näher zu kommen.



















 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Dann starte ich mal einen kleinen Rundgang. Das neue (größere) Cockpit-Formteil des UCS erlaubt den Einbau eines 4-Seater Cockpits, in dem auch Chewie keine Angst mehr haben muss, sich seinen Kopf zu stoßen. Ich habe versucht, das Cockpit so zu modden, dass es der Film-Realität möglichst nahe kommt. Die Befestigung des Tunnels an der Inneren Struktur habe ich Jaelons Konstruktion nachempfunden aber noch verstärkt. Der Falke ist dadurch sehr stabil, ich habe ihn bereits testweise mehrfach herumgetragen und abgesetzt, da ist nichts fragil. Ich habe auch versucht, den Tunnel durch zusätzliches "Padding" zu verschönern und zu strukturieren (das gilt für den kompletten Innenraum). Das Schmuggler-Versteck ist vorhanden. Die Rampe funktioniert sehr gut. Den "Geschützturm" habe ich von Jealon Edwards nahezu 1:1 übernommen. Dieses Detail ist eines der Highlights seines Moc wie ich finde. Die Sitze dort sind sogar drehbar!


















 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Der hintere Bereich meines Falken. Wie in der UCS-Version sind zwei kleinere Bestandteile der Hülle direkt an der inneren Struktur aufgesetzt (aber natürlich auch abnehmbar), die den Deckplatten nach dem Zusammensetzten eine gute Stabilität geben. Das Interior ist wie bei Jaelon, aber wieder mit einigen Ergänzungen. So habe ich im hinteren Teil aus übriggebliebenen Teilen "technische Strukturen des Antriebs" ergänzt, damit an dieser Stelle kein leerer Raum bleibt. Auch habe ich für das Wohnquartier eine Tür hinzugefügt für ein bißchen mehr Privatsphäre.

















 

Horace

Spezialtruppe
Beiträge
715
Gefällt mir immer besser.

Sehr schöne Lösungen dabei.
Da kribbelt es bei mir in den Händen.

Danke für die vielen Bilder

Gruß
Horace
 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
thx @Horace, sehr gerne.

Im Mittelteil habe ich eine weitere Computerconsole angebracht. Eine funktionirende Decken-Luke mit Fahrstuhl, mit dem Lando Luke in Bespin Luke in Sicherheit gebracht hat ist nicht enthalten, ggfs wäre das aber eine Erweiterung für die Zukunft. Wichtig war mir aber der kleine Durchgang vom Main Hold zum Mittelteil des Schiffes, als wichtiger Film-Schauplatz in Episode V, wo 3PO Han und Leia "gestört" hat.... Auch wenn es für 2 Minifiguren dort sicher ziemlich eng werden würde. ;)












 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Der Hauptfrachtraum ist m.E. der wichtigste Teil des Millennium Falcon, hier spielen sich die meisten Szenen in den Filmen ab. Im Moc von Jaelon Edwards ist dieser Raum sehr schön ausgestaltet, ich habe hier allerdings wohl die meisten Änderungen/Ergänzungen vorgenommen.


- Die beiden Hauptzugänge sind jetzt nach oben hin geschlossen.
- Zugang zur "Circuitry Bay"
- Computerstation and Dejarik-Tisch des UCS-Falcon
- Den kleinen Hocker für Obi eingebaut.
- Bett (Bunk) über der Sitzecke hinzugefügt (dazu musste die Sitzecke etwas in der Höhe reduziert werden).
- Hinzufügung einiger technischer Strukturen an den Wänden
- Bearbeitung des Bodens mit den 2 Öffnungen im Frachtbereich (davon eine Öffnung funktionsfähig)
- Easter Egg!: Herausnehmbare Wand mit kleiner Computerstation um zwischen Episode V und Episode VII zu "springen".
- Funktionierede "Geheimtür" zu den vorderen Räumen.













 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Durch die "Schiebetür" erreicht man einen kleinen Korridor, der zur "Ladestation" bzw.Schleuse im Bug des Schiffes und zu einem weiteren Laderaum führt. Alle diese Räume waren im Moc von Jaelon Edwards aus Stabilitätsgründen nicht enthalten. Da ich aber eine andere Möglichkeit genutzt habe, um die Mandibles sicher und fest anzubringen konhnte ich mich hier kreativ weiter "austoben".

Im Netz findet man ja Quellen, dass der Falke weitere große Frachtbehälter transportieren konnte, die dann zwischen den Mandibles fixiert wurden, insofern macht die Schleuse hier Sinn. Der weitere Frachtraum kann durch eine Schiebetür geschlossen werden. Er enthält die Lebenserhaltungssysteme (hier habe ich Teile des UCS-Falken verwendet und den Schildgenerator, den ich in die Ecke hinter der Tür platziert habe.











 

Friedie

Kadett
Beiträge
17
Ein Paar abschließende Bilder: Nachgestellte Szenen aus Episode IV auf dem Weg von Tatooine nach Alderaan. "Lass den Wookie gewinnen!". Man sieht nach dem Hinzufügen der Minifiguren, dass der Innenraum doch recht geräumig ist.

Ich hoffe mein Umbau des UCS-Falken und der kleine Rundgang hat Euch gefallen!




 
Oben Unten