Rage against the Machine - Killing in the Name of

Yogi

Architect
Beiträge
2.786
Ich starte nun mein erstes Brickfilmprojekt! Und zwar den Song "Killing in the Name of" von Rage against the Machine. Als Hintergrund benutze ich die im City 2010-Thread vorgestellte Bühne, die ich noch etwas verbessere. Filmmaterial existiert noch keines, da ich entweder heute oder morgen erst anfangen werde.
Das hier ist der Song: http://www.youtube.com/watch?v=Ykgh0SV_yCs
Leider nur eine Liveversion, da ein paar Anwälte nichts besseres zu tun haben, als irgendwelche Lizenzen durchzusetzen. Die Quali kommt dadruch extrem schlecht rüber. Aber ich schweife ab.
Ich habe den Song gewählt, da sich der Text relativ oft wiederholt und ich mir dadurch einige Sequenzen spare.
Ich melde mich, sobald ich erstes Material habe. :)

lg Yogi
 

Morgenmuffel

Morgenmoderator
Beiträge
1.037
Hallo,

der Song ist einfach nur geil :)

Ist vom Woodstock Festival von 1999 laut dem, der das Vid reingestellt hat.
Bin sehr gespannt, wie du das realisierst.
Also frage:
Wieviele FPS benutzt du, welche Programme zum schneiden, arbeitest du mit Webcam oder Digicam?

Ansonsten viel Spaß ;)

lg, MOMU
 

Yogi

Architect
Beiträge
2.786
Ich arbeite mit einer Digicam, einer Exilim EX-Z1080.
Als Programm benutze ich Virtual-Dub und dann noch für den Ton dieses Windowsprogramm. Für die FPS-Anzahl lege ich mich mal auf 15 fest, so wie es meist vorgeschlagen wird. Im Nachinhein kann ich es ja eventuell noch auf 12-13 reduzieren.
 

Morgenmuffel

Morgenmoderator
Beiträge
1.037
Hallo,

Programm: OK
FPS: 15? Ganz sicher? Mach mal eine Probeanimation mit 15 FPS. Das wird net ganz einfach, kann ich dir sagen. Ich habe mal einen Probefilm (oder eher Sequenz) gemacht, der auch 15 FPS hatte, und der war schon schwer zu machen. Wenn du eine nur eine Figur animierst dann mag das gehen, aber umso mehr Figuren, umso schwieriger wird es.

Versuch es, aber fang lieber mit 10 an. Auch ein guter 10 FPS Film kann Freude machen :)

Viel Spaß dabei.

lg, MOMU
 

General Grapefruit

awesome...
Beiträge
343
Morgenmuffel schrieb:
FPS: 15? Ganz sicher?

Wenn die Frage schon gestellt wird, hast du Erfahrung im Bereich Brickfilming? Also mindestens ein paar Testsequenzen o. Ä. gedreht? Beim ersten Projekt gleich so hochgegriffen anzufangen, wird schwer. Dazu auch noch bei den Figurenbewegungen im Takt bleiben, zu der Arbeit könnte ich mich nicht durchringen.

Ich hoffe, du schaffst das und ziehst das durch. Die Arbeit wird wirklich oft unterschätzt.

€dit: Das beantwortet meine Frage bezüglich deiner Erfahrung noch nicht. ;)
 

Yogi

Architect
Beiträge
2.786
Ich hab einfach das Thema Musik genommen, da irgendwelche Kämpfe einfach schon viel zu oft existieren. Legomusikvideos gibt es zwar auch einige aber weit nicht so viele. Ich bin im Moment noch am überlegen, ob ich das Video mit oder ohne Zuschauer drehen soll. Die Extraarbeit bestünde hierbei eben das Headbanging im Takt zu animieren.
 

Fox

Dark Side of the Moon
Beiträge
480
Das hört sich schon mal alles sehr interessant an, und auch die Bühne gefällt mir sehr gut. Hast auch einen sehr tollen Song ausgewählt. Hab auf einer Japanischen Webside eine bessere Version gefunden, die auch downloadbar (mit download Manager) ist.
LINK
 

Yogi

Architect
Beiträge
2.786
Danke die Quali ist perfekt. =)
Heute habe ich mal ein paar Testbilder geschossen und sie durch durchklicken in der Kamera in Bewegung gebracht. Morgen versuche ich dann richtig loszulegen.

Edit @ General Grapefruit: Dachte du meinst Morgenmuffel.^^ Nein Erfahrung habe ich noch keine lediglich darüber gelesen.
 

Morgenmuffel

Morgenmoderator
Beiträge
1.037
Hallo,

Laut der Uhrzeit als du gepostet hast, glaube ich, das du mit heute, gestern meinst und mit morgen heute. Denn ich glaube kaum, das du um Mitternacht Fotos gemacht hast :)

Desweiteren bin ich sehr auf den Film gespannt. Ich hoffe, du schäffst es.

lg, MOMU
 

Yogi

Architect
Beiträge
2.786
Ich hab inzwischen eine Testszene gedreht, welche allerdings grausam wurde aufgrund von verwackelm der Kamera.^^
Ansonsten konnte ich noch nichts machen, da ich die letzten 3 Tage anderweitig beschäftigt war. Nicht dass ihr glaubt ich lasse das Projekt fallen. ;)
 

General Grapefruit

awesome...
Beiträge
343
Yogi-Bär93 schrieb:
Ich hab inzwischen eine Testszene gedreht, welche allerdings grausam wurde aufgrund von verwackelm der Kamera.^^

Die Kamera einfach vollständig mit LEGO einbauen und das am Set befestigen. Dann kann's nicht mehr wackeln und wenn das Set sich bewegt, geht die Kamera mit. Außerdem kannst du dann jederzeit die Kameraposition wiederfinden.
 
Oben Unten