[Review] 75288 AT-AT

C.Reini

Bekanntes Mitglied
Beiträge
162
Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich gerne etwas über eines meiner Lieblingsfahrzeuge aus dem Star Wars Universum reden. Der AT-AT (All Terrain Armored Transport). Dieses Gefährt sehen wir zum ersten Mal in Star Wars Episode V beim Angriff auf Hoth. Es handelt sich um ein vierbeiniges graues Monstrum, welches sich langsam und behäbig, aber unaufhaltsam seinen Weg durch jedes Gelände kämpft. Und so ist natürlich die eisige Wüste auf Hoth auch kein Problem für dieses Ungetüm. In Episode VI sehen wir dann den AT-AT auch noch einmal kurz auf dem Waldmond Endor. Normale Waffen können der Panzerzung des AT-AT nicht besonders viel anhaben, allerdings schaffen es die Rebellen mit einigen Tricks doch einige dieser übermächtigen Transporter auszuschalten.

Von Lego gab es den AT-AT in play scale schon fünf Mal seit seiner ersten Veröffentlichung 2003. Der letzte AT-AT kam 2015 auf den Markt. Doch wie sieht der neuste AT-AT aus und kann er seinen beliebten Vorgängern das Wasser reichen? Finden wir es heraus!

Erst Mal die harten Fakten:

Name: AT-AT

Teile: 1267 Teile

Artikelnummer: 75288

UVP: 149,99€ (wobei man ohne Problem einen Preis unter 120€ findet)


Der Karton ist relativ groß und zeigt uns den AT-AT beim Angriff auf die Rebellenbasis auf Hoth. Wenn wir den Karton öffnen finden wir 8 nummerierte Tüten, eine Anleitung und keine! Aufkleber. Das wird sicherlich viele freuen


Tüte eins bringt uns erst Mal ein paar Minifiguren, auf die ich später etwas genauer eingehen werde, einen Blaster und ein Speederbike. Bei dem kleinen Geschütz fällt auf, dass es keine Batterie mehr braucht um Feuern zu können. Schade eigentlich, ich fand die Batterie an den Geschützen immer ganz nett, passt ja auch zum Film. Hier wurde also ein bisschen gespart. Das Speederbike ist ganz nett, nix besonders, tut aber seinen Zweck. Was mir hier fehlt ist ein kleiner durchsichtiger Ständer, damit ein Schwebeeffekt entsteht. Der gute Steinetrenner ist natürlich auch mit am Start.


Mit Tüte zwei geht es dann endlich los mit dem AT-AT. Erst einmal wird nur Grundgerüst gebaut. Was hier schon auffällt sind die blauen Pins, diese werden leider auch am fertigen Modell zu sehen sein.


Tüte drei bringt uns mehr Grundgerüst und auch schon das erste Spielfeature. Über das Zahnrad lässt sich eine Seilwinde drehen, über die sich Luke später hochziehen kann, um einen Thermaldetonator in den AT-AT zu werfen. Nett ist auch, dass sich eine kleine Klappe unterhalb des Bauteils befindet.



Tüte vier bringt uns ein Dach über unseren Sitzplätzen. Wir wollen ja nicht, dass unsere Truppen beim Transprot nass werden. Auch die spätere Form des Körpers lässt sich schon erahnen. Was mir gut gefällt ist der viele Platz im Inneren des Transporters. So lässt sich so einiges in diesem Gefährt verstauen.


Nach Tüte fünf ist der Körper schon fertig. Die Panzerung ist überall angebracht und die endgültige Form zeigt sich nun auch. Was durch den gesamten Bau bisher auffällt, dass das Set richtig gut in der Hand liegt und sehr stabil ist, sodass eigentlich nie etwas aus versehen ab geht. So macht bauen Spaß!



Tüte sechs bringt uns den abwechslungsreichsten Bauabschnitt… Nicht! :biggrin: Es werden die Gerüste für die Beine gebaut und an den Körper befestigt. Das Ergebnis dieser Tüte war eins meiner Highlights beim Bau, da der AT-AT in diesem Zustand lächerlich aussieht :biggrin: Fertiger Körper, aber viel zu dünne Beine. Never skip leg day!


Aber nach Tüte sieben ist dann auch die Panzerung an den Beinen angebracht, sodass der AT-AT schon wie gewohnt aussieht, also bis auf das der Kopf fehlt. Aber hier sehen wir jetzt auch was ich am Anfang schon beschrieben hatte. Die blauen Pins sind an der Seite deutlich sichtbar. Ist natürlich kein Weltuntergang, aber trotzdem hätte man es etwas schöner verstecken können.


Die achte und letzte Tüte bringt uns dann auch die restlichen Minifiguren und den Kopf des Läufers. Und ich muss sagen, gefällt mir! Auch nachdem der AT-AT fertig gebaut ist, ist er außerordentlich stabil. Vor allem im Vergleich zum ersten AT-AT (4483), bei diesem fällt nämlich ständig etwas ab, weshalb mich es bei diesem Modell so sehr freut. Der generelle Look ist auch richtig gut getroffen. Was mich allerdings etwas am Aussehen stört ist die Ausrichtung der Frontscheibe, also dieser kleine Schlitz. Der zeigt nach oben, so habe ich das Gefühl, dass der AT-AT ständig nach oben gucken würde. Dabei sind die Rebellen doch auf dem Boden!


Kommen wir zu den Figuren. Es sind sechs Stück insgesamt. Luke, General Veers, zwei AT-AT Piloten und zwei Snow-Trooper. Die Figuren gefallen mir sehr gut. Was mich besonders an den imperialen Truppen freut, dass sie dieses Jahr nicht mehr alle das gleiche angry Clone Gesicht haben. Bei den Snow-Troopern fällt auf, dass sie keinen Rucksack mehr haben. Mit Rucksack würden sie nämlich nicht auf die Stühle innerhalb des AT-AT passen.



Zum Schluss noch einige Besonderheiten des Sets. Es ist nämlich der erste AT-AT in dessen Kopf 3! Figuren Platz finden. So kann General Veers direkt hinter seinen Piloten Platz nehmen und ihnen sagen, was sie tun sollen. Wie im Film Allerdings muss man auch sagen, es ist wirklich voll im Cockpit, Sicherheitsabstand geht in Corona-Zeiten anders :biggrin:


Wie es sich für einen ordentlichen Transporter gehört, kann er natürlich Truppen und Geräte transportieren. So können 5 Snow-Tropper im AT-AT platz finden und ein Speeder-Bike passt auch noch hinein.



Und wie schon beim Zusammenbau einmal kurz erwähnt, es gibt eine Seilwinde mit der sich Luke am AT-AT hochziehen kann. Funktioniert auch ordentlich und macht Spaß Luke hoch und runter zu fahren.



Kommen wir zur Zusammenfassung

Spielspaß:

Eine Menge! Man kann den Läufer in verschiedene Position bringen, sodass es wirklich nach einer flüssigen, laufenden Bewegung aussieht. Dann passt einfach wirklich viel in den Transporter. 5 Figuren sitzend, stehend würde man noch mehr rein bekommen. Dann die Seilwinde, richtig cool! Etwas schade, dass man den Kopf nicht hoch und runter stellen kann, sodass der Läufer auch direkt vor sich zielen kann.

Punkte: 5/5


Detailgetreue
:

Ich glaube es ist bisher der AT-AT der am nächsten an der filmischen Vorlage dran ist. Für volle Punktzahl muss aber alles perfekt sein. Leider stechen die blauen Pins wirklich ins Auge. Außerdem guckt der AT-AT immer in den Himmel

Punkte: 4/5


Preis-Leistungsverhältnis
:

150€ ist zu viel, aber mit Rabatten um die 100€ würde es auf jeden Fall 4-5 Punkte geben.

Punkte: 3/5


Figuren/Zubehör
:

Das Wichtigste ist dabei. Vorallem im vergleich zu den anderen AT-AT’s finde ich die Figuren Klasse. Zwei Piloten, General Veers und zwei Schneetruppen + Luke. Es geht natürlich immer mehr, aber hier kann man sich nicht beschweren.

Punkte: 5/5


Fazit
:

Kaufen! AT-AT’s sind einfach der Hammer! Je mehr desto besser :Vader
 

Yoschi 29

Lieutenant
Beiträge
703
Danke dir für das ausführliche Review und wirklich tollen Fotos!
Als großer Fan von Episode V besitze ich bereits den 2007er und 2010er (?) AT-AT und musste, bevor ich mir dieses Jahr 75252 geholt habe, auch stark überlegen, komplett aus den Dark Ages zu kommen und mir diese neue Umsetzung des Kampfläufers zuzulegen. Letztendlich habe ich es dann belassen, aber dein Review stimmt mich vielleicht bei passender Gelegenheit (und vollem Geldbeutel) doch noch um. Die Detailreiche hast du wirklich klasse dargestellt und die Spiel- und Abbildungsmöglichkeiten kommen klasse in deinem Review rüber.
Was ich mich aber frage: ist das Goldbarren-Teil (oder was die Dinger sein sollen), das im drittletzten Bild auf dem Speederbike zu sehen ist, von Werk ab so gelblich oder einfach rasend schnell vergilbt?
Liebe Grüße
 

C.Reini

Bekanntes Mitglied
Beiträge
162
Was ich mich aber frage: ist das Goldbarren-Teil (oder was die Dinger sein sollen), das im drittletzten Bild auf dem Speederbike zu sehen ist, von Werk ab so gelblich oder einfach rasend schnell vergilbt?

Hi Yoschi,
danke für die netten Worte :) ja das Teil soll diese Farbe haben, um genauer zu sein, die Farbe nennt sich wohl Tan. Das wäre wirklich krass, wenn das eigentlich weiß sein sollte :x3: Es kann manchmal passieren, dass auf den Bildern die Farben nicht richtig wie in echt rüber kommen, liegt daran, dass ich z.B. bei dem Bild nachträglich den Innenraum des AT-AT aufgehellt habe, sodass man etwas mehr erkennt, dadurch können aber Farben leicht verändert werden.
Sieht man auch deutlich bei den Bildern der Minifiguren, dass ich den Weißabgleich nicht immer perfekt gleich hinbekommen habe, sodass manchmal die Farben etwas anders wirken.
 

Elite

Senator für Problemlösungen
RLUG Orga
Beiträge
4.293
Danke auch von mir. Ich habe mich bislang nicht mit dem AT-AT beschäftigt.
Eigentlich habe ich hier genug Versionen herumstehen, auch den motorisierten.
Aber die Version sieht stabiler und spielfähiger aus als diejenigen, die ich
aufgebaut habe. Wird Zeit mal über ein Update nachzudenken.

Gruß
Elite
 

lighthammer

Bekanntes Mitglied
Beiträge
675
An sich ein gutes Modell, mit AT-AT kann man eh wenig falsch machen die gehen immer. Nur eine Sache gefällt mir ganz und garnicht an der Version. Der Hals mit den Ringen passt ganz und gar nicht dazu. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt.
 

Chris_Tel_Mett

Aktives Mitglied
Beiträge
117
Moin, ich habe den AT AT auch und möchte den bald mal aufbauen. Nur stören mich die Blauen Pins extrem, hat da jemand schon was gefunden um die zu Tauschen oder verdecken?
Gibt es vllt auch noch ein Snoowspeeder in der größe die zum AT AT passt, vllt auch als Moc?
Grüße
 

Classic-Space-Fan

Bekanntes Mitglied
Beiträge
196
Nur stören mich die Blauen Pins extrem, hat da jemand schon was gefunden um die zu Tauschen oder verdecken?
Also man könnte auch die grauen Pins mit weniger Reibung nehmen, da mehrere in einer Reihe verbaut sind. Es könnte aber trotzdem zu Instabilität führen.
Die Blauen Pins gab es auch mal in schwarz, aber die sind teilweise relativ teuer und passen meiner Meinung nach nicht so gut dazu wie graue.
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
523
Danke für den Bericht. Dieser AT-AT macht fast alles richtig. Ich vermisse nur die bedruckten Teile des erste AT-AT. Der ganze Rest ist aber besser gelöst und besitzt den gleichen Spielwert wie der erste. Vielleicht sogar noch mehr! So würde ich das gerne öfter von Lego sehen. Das war Mal der Geist. Und damit kommt für mich wieder leise Hoffnung auf, dass sie sich besinnen.
 

Kasia

Cold like a Chiss
RLUG Orga
Beiträge
625
Vielen Dank für das Review. Bis auf die Figuren würde mich dieses Set nicht mehr reizen. Wahrscheinlich weil ich schon diverse Ältere Varianten habe.
Was mir gar nicht gefällt ist das Design vom Kopf obwohl ich die Bauweise der Seitlichen Geschütze gelungen finde. Das dieser Drei Minifiguren Platz nehemen läßt habe ich so auch nicht erwartet.
Was gar nicht geht sind die Erkennbaren "Farblichen " Pinne, Technickelemenete. Sowas mag ich als Sammler gar nicht haben.Meine Augen würden immer nur diese Stelle fixieren :(
 

tschago

Rebellenspion
Beiträge
134
Vielen Dank für die Review. Bisher war ich der Meinung, dass der erste AT-AT auch der beste war. Dein Bericht läßt mich an meiner Aussage zweifeln.
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
523
Ich sehe nicht ob das wirklich geht, aber Mal eine Idee: wenn du an der Hüfte an der die blauen Pins rausschauen, die braune kurze Kreuzachse rausnimmst und stattdessen einen 1,5er Pin einsetzt, dann müsstest du den ganzen Bereich mit einer 1x4er glatten Platte verdecken können. Damit wären die blauen Pins weg. Das wird nicht stabil sein und nicht zum Spielen taugen, aber für den Sammler in der Vitrine könnte es passen.
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
523
Über Bricklink bekäme man die bedruckten Scheiben im neuen bluish Grey. Ich habe sie ja für meine Rebrick vom 4483 gekauft - ABER: die Dinger sind sündhaft teuer. Wenn man sie hat, könnte man aus dem alten und dem neuen vermutlich einen super AT AT bauen. Der alte ist auf den ersten Blick schon schöner, passt aber nicht 100%ig von den Proportionen her und ist recht fragil. Und der neue hat einfach auch viel spielwert. Ich komm nicht um den Mix herum. Aber eigentlich wollte ich jetzt kein Lego kaufen...
 

Bot-Trooper

Sammler
Beiträge
386
Über Bricklink bekäme man die bedruckten Scheiben im neuen bluish Grey.

Darum geht es ja gar nicht.
Warum konnte Lego im Jahre 2003 jede Mengfe Teile schön bedrucken, wie eben auch die Disc am AT-AT oder AT-TE und heute 2020, also 13 Jahre in der Zukunft geht es nicht mehr solche Teile Zu bedrucken ?
Es tut mir leid, aber ich verstehe das nicht.
Die Technologien habe sich doch wirklich weiterentwickelt, und gerade die bedruckbarkeit von Kunststoffen oder auch das galvanische verchromen von Kunststoffen ist doch heute wirklich keine große Sache mehr.
Früher gab es mal verchromte Lego Griffe für die Lichtschwerter, nein im ernst das gab es mal, ... ja war lange vor eurer Zeit.
Und heute ?
Es tut mir leid aber ich verstehe es immer noch nicht was Lego da fabriziert und warum ?

Da geht es doch wieder nur um das Geld, so billig wie es irgend möglich ich den Schrott zu fertigen, die Modelle mit so wenig Teilen wie möglich versuchen zu realisieren, ...... sieht das noch authentisch und gut aus?, .... ach scheiss egal man kann erkennen was es sein soll,............ raus damit die blöden werden es schon kaufen...... weil Star Wars drauf steht.

Genau das ist doch die Einstellung von denen. Den Hals nicht voll genug bekommen.
Wie ne Bulldogge die es schafft den 12 Kg Sack Trockenfutter umzuwerfen wenn keiner zuhause ist.
Da wird solange gefressen bis das Vieh kotzen muss, dann wird die Kotze wieder gefressen. So ist der Firmenkonzern LEGO.
Und dann natürlich vollgefressen rießen Haufen scheissen ( das ist dann wenn sie wieder Gott und die Welt vor Gericht zerren ).
Man muss sich mal überlegen das es gar nicht so große Tüten gibt um die Haufen wegzuräumen, da kann man nur drumherumlaufen und hoffem das man nicht reintritt.

Wie armselig ist das ganze doch geworden wenn im Internet der Held der Steine den aktuellen AT AT so toll findet, ja klar, im direkten Vergleich zu den 2010er und 2014er AT-AT ist der besser, das streite ich ja auch nicht ab aber im Vergleich zum 2003er ist es immer noch ein Rückschritt.
Aber vermutlich hat der Held der Helden den 2003er noch nicht gehabt, war wohl vor seiner Zeit.

Und wenn Lego dann mal was "halbwegs gut" macht wie die Master Builders Mos Eisley Cantina oder den aktuellen UCS Falcon, dann musst du gaaaannnz Tiel in Tasche greifen, aber ganz Tief.

Ja ich bin unzufrieden mit Lego, weil ich weiß das es auch anders geht, weil es schon mal anders ging.
Nämlich ohne seine Kunden für blöd zu halten und zu verarschen wo man geht und steht.

Fröhlich Weihnachten.

75201.jpg
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
523
Du, da rennst du bei mir offene Türen ein (das halbe Forum weiß, dass ich seit der UCS MF Aktion so meine Probleme mit Lego habe). Aber das ist eine Grundsatzdiskussion und muss nicht unbedingt im Review von dem doch ganz ordentlichen AT AT geführt werden, oder?
 

3PO

Ambassador
Forumsmitarbeiter
Beiträge
4.847
Keine Ahnung was ihr habt, läuft doch Bombe. Regale sind leer, Lego kommt nicht mehr nach und die Kunden wollen mehr;)

Bin der Meinung es kommen noch weitere AT ATs

Danke für die Review.


Mich stören die sichtbaren Problemchen am AT AT aber das ist Motzen auf hohen Niveau. Klar hätte Lego schwarze Pins nutzen können aber wir kennen Lego ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MSP1978

Mitglied
Beiträge
53
Ich habe den AT-AT mit meinem Sohn zusammen gebaut, um unsere Schlacht um Hoth aufzupeppen.
Hierbei ist mir aufgefallen, dass der Speeder im AT-At echt lieblos gemacht ist gegenüber dem Speed aus 75098 (UCS).
Echt schade, weil der Speeder aus 75098 gefällt mit persönlich viel besser..
 
Oben Unten