SNOT ... nur ein Kasten an der Wand

Vauban

Weltenwanderer
RLUG Orga
Beiträge
2.698
Mein neues Projekt Jabbas Palast habe ich mal zum Anlass genommen, um neben dem WIP-Thread auch ein wenig ausführlicher auf eine von mir gerne verwendete Bautechnik näher einzugehen.

Es handelt sich wie im Titel bereits erwähnt die SNOT-Bauweise (SNOT: stud not on top in deutsch etwa: die Noppe wird nicht nach oben ausgerichtet ;) ). Im Netz gibt es viele Beispiele und Erklärungen für die Anwendung. Hier also meine aktuelle Verwendung (nebst illegalem Verbauen von Techniksteinen :eek: ):

So soll es am Ende mal aussehen.

Gerät 01.JPG

Da das Ganze nicht nur als Theorie sondern am konkreten Modell gezeigt wird, bitte ich die Qualität der Bilder zu entschuldigen und das ein oder andere "überflüssige" Bauteil. Im ersten Schritt muss erst einmal die Grundlage geschaffen werden, damit ich in die besagte Ecke komme. Begonnen wird mit zwei Reihen Techniksteinen, die den Boden tragen werden. Rechts liegt ein Technikstein mit einem Bracket 2 x 2 upside. Die unteren Techniksteine werden späten in die Noppen der Bodenplatte gedrückt. Der Bracket dient als Ausgleich, damit ich bei einer Steinbreite wieder in die gleiche Ebene zum Bauen gelange. Bracket + 2 Lagen Platten = 1 Steinbreite.

Gerät 02.JPG

Mit einer Kombination aus Platten, Fliesen und Hinge Plate with 2 bzw. 3 fingers erreiche ich die gewünschte Neuorientierung der Noppen. Diese Hinge Plates liegen, wenn man sie seitenverdreht zusammensteckt, immer noch in einer Ebene - im Gegensatz zu allen anderen ähnlichen Bauteilen. Leider fehlt mir hier ein Foto. Einen Bauschritt habe ich zweimal fotografiert und den davor dafür vergessen :confused: .

Gerät 04.JPG

Hier zeigt sich wieder die Platten-Steine-Geometrie. 5 Reihen Platten sind zwei Noppen breit. Durch diesen 2x2x2er Würfel schaffe ich einen Ausgleich, damit ich wieder in "normaler" Orientierung weiterbauen kann.

Gerät 05.JPG

Zur Abwechslung folgt nun ein ganz reguläres Aufeinanderstecken der Steine. Muss auch mal sein. :rofl

Gerät 06.JPG

Die Technik mit den Lochsteinen wird noch einmal wiederholt.

Gerät 07.JPG

Gerät 08.JPG

Hier wird später eine geflieste Treppe nach oben führen. Aus diesem Grund muss ich wieder Noppen "on top" bringen.

Gerät 09.JPG
 

bricksmarlin

Bekanntes Mitglied
Beiträge
462
Genial, vielen Dank schon vorab!
Genau auf sowas habe ich gewartet! Klar gibt es auch andere Beispiele im Netz wo man Bautechniken usw. anschauen kann, aber nicht immer mit guter Erklärung! Und dann ist manches halt trotzdem blöd zu checken, gerade wenn bei so Granatenbauten wie Du sie machst noch verschiedene Techniken kombiniert werden!
Kann's kaum erwarten weitere Beiträge zu sehen!

Gruß
Steffen
 

Vauban

Weltenwanderer
RLUG Orga
Beiträge
2.698
Der Boden wird weitergeführt. Die gerade Kante komt daher, dass hier eine Modulgrenze verlaufen wird.

Gerät 10.JPG

Die Brackets sind eine kleine "Spielerei" für einen weiteren Einbau. Zudem dienen sie der Verstärkung im weiteren Verlauf.

Gerät 11.JPG

Es erfolgt ein erneuter Orientierungswechsel der Noppen. Hier wird später eine Wand stehen.

Gerät 12.JPG

Erneut die "illegale" Verbindung von Noppe und Technikstein.

Gerät 13.JPG

Planänderung, wer zählen kann ist klar im Vorteil :rolleyes: . Der letzte Bracket war schlecht ... öhem ... zu klein.

Gerät 14.JPG

Jetzt sieht man's genauer. Ich benötige eine 10er Breite. Die beiden Steine links stehen noch lose auf dem glatten Boden. Da ging einfach nix mit passender Noppe.

Gerät 15.JPG

Nächste Reihe Brackets. Sitzt da erst einmal eine Platte/ Fliese drauf, wird das ganze wieder etwas stabiler.

Gerät 16.JPG

Der Kasten ist fertig. Man sieht im die ganze Arbeit kaum an.

Gerät 17.JPG

Im Grunde ging es ja um den anderen. Das waren bislang nur die Vorarbeiten. Ein grund für dieses Hin- und Herdrehen der Noppen war u.a., dass es in Tan keine Brackets 2 x 2 upside gibt.

Gerät 18.JPG

Jumper dürfen natürlich auch nicht fehlen. Ich verwende Jumper sehr gerne, um filigranere Strukturen zu erreichen. In diesem Fall, soll der Kasten möglichst schmal vor der Wand sitzen.

Gerät 19.JPG
 

Vauban

Weltenwanderer
RLUG Orga
Beiträge
2.698
Ich möchte die beiden Installationen "mittig" ausgerichtet haben. Also muss erneut gedreht werden. Zunächst bleibt alles frei verschiebbar. Halt gibt es erst später.

Gerät 20.JPG

Nie hat man die Noppe da, wo man sie haben will, das kennt man doch :rofl .

Gerät 21.JPG

Hier gibt es ausnahmsweise mal Halt.

Gerät 22.JPG

Vorsichtig einführen. Die Mitte ist noch beweglich.

Gerät 23.JPG

Bracket (und Fliesen) für den nächsten Orientierungswechsel...

Gerät 24.JPG

... für die bunten Lichter.

Gerät 25.JPG

Fast geschafft. Die seitlichen Platten verhindern das Verrutschen. Die Bricks tragen später den Deckel des Ganzen.

Gerät 26.JPG

Fertig! Das Bild ist natürlich Panne. Man sieht die Abdeckung durch die 4 x 10er Platte nicht :confused: .

Gerät 27.JPG


Ich hoffe, der Einblick hat gefallen und hilft dem Ein oder Anderen weiter.

Viele Grüße

Vauban
 

bricksmarlin

Bekanntes Mitglied
Beiträge
462
Und genau das meinte ich!
Da sind so viele Drehungen oder Wendungen in einem Raum / Bodenstück, das ohne Erklärung der Kopf abstürzt (ist dann jedenfalls kaum zu überblicken)!
Kann mich nur wiederholen, genial......ich freue mich :dh
 

Bricknator

Come to the dark side. We have black Bricks!
RLUG Orga
Beiträge
1.628
Hallo Vauban,

toll, wenn man den Profis über die Schulter sehen darf. Und das, obwohl du nicht so gerne fotografierst. Deshalb schätze ich den Beitrag um so mehr. :dh

Vielen Dank
Bricknator
 

DarthOrange

Captain
RLUG Orga
Beiträge
2.602
Moin Moin Vauban,

Klasse dass Du Dich für Jabba`s Palast entschieden hast! Mit der Mos Eisley Cantina zusammen einer meiner Lieblingsschauplätze der gesamten OT!
Die Vielfalt der ganzen Kreaturen und deren ganz eigener Charme machen diese Szenen zu etwas ganz besonderem, nämlich Filmgeschichte!
Ich hoffe dass auch zukünftig weitere, nennen wir sie mal Aliens, in Sets, siehe 4-LOM, erscheinen werden um genau diese Vielfalt widerspiegeln zu können.
Yakface zum Beispiel wäre ein absoluter Traum!
Des weiteren verfolge ich sehr gespannt deine sehr anschaulichen Erläuterungen zur SNOT Bautechnik, die mir zwar bekannt waren, jedoch habe ich noch nie so ein ausführliches to do bestaunen können, welches gleichzeitig noch in ein WIP eingebunden ist! Hut ab! Bin schon auf weitere Updates gespannt!
Frohes Bauen! =)

DO
 

Mariner69

Der Mann aus dem Meer
RLUG Orga
Beiträge
4.097
HI Vauban,

genau so was, was du hier zeigst fehlt hier. Das Kinder (TFOL) und Erwachsene (AFOL) noch was lernen können.
Man sagt:" Wir lernen noch immer dazu."
Ganz erhlich ich wäre auch nicht darauf gekommen mit den Drehungen.
Danke dir für das zeigen.

Lg
Mariner69
 

Jedi26

awesome JediMaster
RLUG Orga
Beiträge
1.250
Klasse von dir das du uns einen Einblick in deine bauweise gewährst. Einige Techniken kannte ich aus dem netz bei anderen bin ich erstaunt das sowas funktioniert. Ist zwar ne aufwendige Sache aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ob das auch auf kleiner Fläche geht :wacko: muss ich dann mal probieren.
gerne mehr davon.
 
Oben Unten