Star Wars Episode IX - The Rise of Skywalker

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
636
...Und das Argument, erst mal anschauen dann urteilen zieht nicht mehr! Dafür hat Disney schon zu viel Schrott geliefert!
Mich haut der Trailer auch nicht gerade aus den Schuhen. Aber das "Abwarten-Argument" zieht meines Erachtens schon noch. Denn bisher hat uns Disney zwar eine grottige Episode VIII geliefert, aber auch eine durchaus gelungene Episode VII und mit "Rogue One" und "Solo" zwei meines Erachtens absolut fantastische Ableger! Und das, was man bislang von "The Mandalorian" gesehen hat, ist m. E. sehr vielversprechend und verbreitet innerhalb einer Sekunde wohliges OT-Feeling :cool:.
 

TraubenLord

Neues Mitglied
Beiträge
3
Nur dass Spaceballs besser als Ep7 und 8 ist!
Und das Argument, erst mal anschauen dann urteilen zieht nicht mehr! Dafür hat Disney schon zu viel Schrott geliefert!
LG
Fox
Episode 7 war überhaupt kein Schrott. Ich glaube du hast ein bisschen Hass auf Disney. Der Trailer war deiner Meinung nach nicht gut? Ok. Der Trailer hat sowieso keine Handlung vom Film Preisgegeben. Wieso wird dann der ganze Film schlecht nur weil du die Handlung nicht kennst und nur ein paar Szenen gesehen hast? Und was soll das mit dem Streik? Die bekommen das Geld so oder so. Als "echter" Star Wars Fan ist es ein muss ins Kino zu gehen.
 

3PO

Ambassador
Ambassador
Beiträge
3.502
Es gibt hier so einige Hard Core SW Fans aber alles muss man nicht schauen oder für gut befinden. Somit hat jeder seine Meinung :D

Bitte seit freundlich..... es ist nur ein Film :p
 

3PO

Ambassador
Ambassador
Beiträge
3.502
Hallo zusammen,

das erinnert mich daran, dass ich vor einigen Jahren mal nach der Reihenfolge der SW Kinofilme gefragt habe, vom besten zum schlechtesten Film. Die Ergebnisse waren durchaus kontrovers. Vor allem, wo Rogue One und EP7 eingeordnet wurden.

Viele Grüße
Tastenmann
4,5,6,RO,Solo,Spaceballs,1,2,3 lange Pause







7,8

Grüße 3PO
 
Beiträge
927
Als "echter" Star Wars Fan ist es ein muss ins Kino zu gehen.
WOW!

Muss ich da überhaupt noch was schreiben? Eigentlich nicht, aber ich mach es trotzdem, weil es so lustig ist!

Ich nehme mal an, du bist unter 20. Bitte, bitte bitte sei unter 20. Dann könnte ich so einen Satz noch verstehen. Wenn du das echt ernst meinst, musst du eigentlich schon fast ein bezahlter Troll von Disney und Co sein. (bei drei Beiträgen bisher durchaus möglich....)

Episode 7 war nicht schlecht - ok gebe ich dir recht. Aber es war ja auch ein Remake von Episode 4 gemischt mit 10% 5 und 6. Wie soll das denn eine Katastrophe wie Episode 8 werden? Bei der Basic Storyline unmöglich! Trotzdem hat auch Episode 7 seine Schwächen etwas Rey genannt Mary Sue leider nicht erste ihres Namens. Für weitere Schwächen empfehle ich diverse YouTube Kanäle etwa Red Letter Media etc.

Episode 8 hat den Namen Star Wars nicht mal verdient und macht von der ersten bis zur letzten Minute storytechnisch keinen Sinn. Trotzdem schafft es dieses Machwerk auch noch alle Charaktere der OT zu verunglimpfen und im Vergleich zur "bestest evaar" Rey schlecht aussehen zu lassen.

Jetzt dieser Trailer, der auch wieder keinen Sinn macht und dann sollen alle Fans schön in Reih und Glied ins Kino marschieren und Geld ausgeben?
Du kaufst wahrscheinlich auch jedes Jahr im September ein neues iPhone, bei deiner Argumentation! (Oh, schau es hat jetzt drei Kameras! Shut up and take my money!)

Ich hasse übrigens nicht Disney, sondern schlechte Filme! Ist egal wer den Film macht - ist er gut passt es, ist er schlecht werde ich immer meine Meinung sagen! SJWs haben in Filmen nichts verloren und wer Männer schlecht aussehen lassen muss, um seine weiblichen Charaktere besser aussehen zu lassen, hat den Sinn von Gleichberechtigung und Feminismus nicht zu 100% verstanden!

Ich glaube nicht, dass du und deinesgleichen SW zwischen 1983 und 1999 am Leben gehalten haben und nach 2019 am Leben halten werden!

Man entschuldige meinen Ton - aber manchmal reicht es einfach, wenn die Dummheit wieder einmal neue Höhepunkte erreicht hat!

LG
Fox

Ich bin SW Fan, werde aber nie ein FANBOY sein!

Übrigens:

4,5,6....................RO.....................3,2,1..............................................................................................Solo..............................................................7


(8 existiert für mich nicht)
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.423
Also mehr als 30 Minuten von Episode 7 hab ich nicht geschafft und bei RO sogar nur bis zum Trailer. Menschen schauen Filme aber auch unterschiedlich. Die breite Masse schaut mehr auf Action und auf oberflächliche Handlungen, weniger Menschen halt auf Dinge wie Wertebilder die mit diesen vermittelt werden und Star Wars ist jetzt schon seit längerer Zeit auf der roten Schiene (*Entfernung des Legendären "Han shot first", die Charaktere Padme Amidala und Mace Windu..), aber jetzt mit Episode 7 und den restlichen Filmen sind die halt viel aggressiver mit der Vermittlung dieser Werte, weil die Gesellschaft heute viel abgestumpfter und verrohter ist, wie noch vor einigen Jahrzehnten. Mit paar wenigen Ideologischen Fehltritten kann ich ja noch leben, so fand ich Episode 3 auch wirklich 1A, aber wenn der ganze Film wie ein Bad in ideologischer Sülze sich anfühlt, die fern von rationaler Denkweise liegt, dann kann ich darauf bestens verzichten. Episode 7-9, RO kommen mir so vor als kämen sie aus der Feder von Gerhard Hauptmann, Karl Marx und Jean Jacque Rosseau, komischer weise scheinen die etwas gegen die Besetzung von Pablo Picasso zu haben, grottige Grafiken würden das ganze sicherlich noch super abrunden.


Der heutige Feminismus hat nicht die Gleichstellung der Frau als Ziel, sondern die Vernichtung des Begriffs "Frau". Leia, oder Mon Mothma sind starke, gleichberechtigte Frauen. Padme Amidala, Aayla Secura, Rey, diese Olle da aus RO vermitteln das Bild das Frauen physisch Männern ebenbürtig sind, sie zielen darauf ab zu vermitteln, dass das Geschlecht kein limitierender Faktor sei, sondern jeder Mensch gleich geboren ist und lediglich ein Produkt seiner Entscheidungen und Erziehung sei.


*Die guten alten Clint Eastwood-Filme, wo er immer zuerst schießt, gern auch mal Leuten in den Rücken etc. :)
 
Gefällt mir!: 3PO

Großadmiral Thrawn

Imperium
RLUG Orga
Beiträge
4.544
Hi,

dann sortiere ich auch mal die Filme, da ich aber faul bin ohne so lange Pausen:

456RO32Solo178

Gruß Thrawn/Frank
 
Gefällt mir!: 3PO

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
383
Du meinst "The Force Awakens" mal wörtlich? Auch schön...

Ich denke auf der Suche nach der Macht des Imperators zieht Kylo in die Ruinen des DSII los. Idee: dort werde ich die Macht finden, um der neue Imperator der neuen Ordnung zu werden. Rey will ihn aufhalten. Dort angekommen entbrennt ein Wettlauf um den Gegenstand in den sich der Imperator am Ende manifestiert hat. Kylo kommt als erster an. Entfesselt die Macht und damit den Imperator selbst. Der Showdown beginnt. Der Imperator erkennt dass auch Rey eine Skywalker ist und teilt es den beiden mit. Natürlich versucht er Rey auf seine Seite zu bringen, da sie als Tochter von Luke das größere Potenzial hat. Es gelingt ihm fast. Da tauchen ALLE Force Ghosts der Skywalker Familie auf und überzeugen den ohnehin schon immer mit sich ringenden Kylo das gute in sich siegen zu lassen und Rey zu retten. Gemeinsam ringen sie den Imperator nieder und binden seine Macht abermals. Gemeinsam werden sie als Skywalker Geschwister eine neue große Republik aufleben lassen - ganz im Stile der alten Republik mit einer neuen Generation von Jedi die den Frieden und die Stabilität im Universum sicherstellen.
Und Yoda hüpft und lacht.

Ich wette darauf dass der Plot so oder zumindest ähnlich wird. Es MUSS ein Happy End geben, da die Zielgruppe sehr viel jünger ist. Ausserdem ist das die Steilvorlage für unzählige weitere Epistel. Ausserdem gibt das sowohl die Möglichkeit einen haufen Lichtschwert und Machtkämpfe einzubauen als auch am Ende ein wohliges Gerechtigkeitsgefühl zu hinterlassen. Im Grunde die gleiche Idee wie bei Episode 6. Auch da wurde die Verwandtschaft zwischen Luke und Leia bekannt. Auch dort gab es den imposanten Showdown und das Wohlfühl-Ende.

Oh, ich sehe gerade ich habe bereits im April eine Orakelung abgegeben. Darf ich überhaupt zwei Tipps abgeben? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerechtigkeitsliga

Ein normaler Mensch!
RLUG Orga
Beiträge
4.754
Gut dass ich kein Star Wars Fan bin und mich durch 99% aller Filme die ich gesehen habe einfach nur unterhalten lassen möchte. Und das ist es was Disney am besten beherrscht. Die Leute unterhalten. Und das auf einem sehr großen Spektrum. Und dabei den Leuten noch gekonnt so viel Geld wie möglich aus der Geldbörse zu zaubern. Manche munkeln, dass Zauberlehrling Mickey da seinen Zauberstab selber im Spiel hat :D.

Ich finde es nur seltsam wie manche Leute auf Filme reagieren. Ist ja ok wenn einer seine eigene Meinung hat und auch vertritt. Ist bei bestimmten Themen auch gut. Wie zum Beispiel beim Umweltschutz. Da möchte man mit seiner Kritik ja auch die Menschen zum Besseren bewegen.
Aber bei Filmen??????? Hallo??????
Wie kann ich denn jemanden verurteilen der einen Film gut oder schlecht findet? Ist doch jedem seine persönliche Geschmackssache!
@Cmd. Fox ich finde gut dass Du Deine Meinung zum Film äußerst, aber warum reagierst Du auf so auf die Meinung die dann andere äußern?
Zitat:"wow ihr verteidigt tatsächlich dieses Machwerk? Ok."
Verteidigen? Ich würde sagen, sie äußern sich warum sie das gesehene gut finden und warum sie sich freuen den Film zu sehen! Aber direkt persönlich zu werden ist doch für so ein Thema.....na ja....ich sage mal einfach :D (Ok den Smilie wie der Emoji sich lachend auf den Boden schmeisst finde ich nun nicht.)

Wie gesagt ich akzeptiere Deine Meinung, dass Du den Film schlecht finden wirst. Wenn Du ihn auf DVD oder im TV gesehen hast, wäre es nett wenn Du mal Deine Vorhersage bestätigen könntest.

Auch die, die meinen das der Film wie ne Bombe einschlagen wird kann ich gut verstehen. Die könnten nachdem sie den Film im Kino gesehen haben ja mal Daumen hoch oder runter zeigen. Spoilern ist ja nicht erlaubt.....noch sein ein Thema. Mir kann man z. B. ruhig den ganzen Film vorher erzählen macht mir nix.
Hier aber nicht Thema ;)

Wo war ich? Ach so......

Ich werde mir den Film einfach mal anschauen und mir danach mein "Nicht-Star-Wars-Fan"-Urteil bilden. Natürlich nicht wie die ganzen Nerds dirket am ersten Tag, sondern wenn es etwas ruhiger um den Film wird.
Hey und ich fand den Film "Justice League" super. Andere sch......... ! Ja und? Ist so! Soll ich denen jetzt den Hintern versohlen, damit die mir Recht geben?

Wir können froh sein, dass Disney das Thema "Star Wars" nicht gänzlich ausschlachtet.....stellt euch mal vor die machen ein Remake von Episode 4-6 :eek:
Hoffentlich lesen die hier nicht mit und ich hab die auf ne dumme Idee gebracht.

So dass wärs fürs Erste......
Bitte einen Applaus für mich. So viel habe ich seit Episode 1 nicht mehr geschrieben :cool::D
 

cougan

Spezialtruppe
Beiträge
192
Der Kommentar von Gerechtigkeitsliga spricht mir aus der Seele. Es geht um Unterhaltung, da würde ich bei jeglicher Kritik doch auch immer eher das verbindende sehen und nicht Nerd gg Nichtnerd, alt gg jung. Ich für meinen Teil freue mich schon wenn ich neue Bilder der Raumschiffe sehe und die schauspielerische Leistung oberhalb der Dialoge Anakin u Padme liegt Dementsprechend freue ich mich einfach mal dass es einen weiteren Teil gibt.
Finde die Diskussion auch echt lustig mit der überlegt wird ob die Sachen in Sciencefiction Filmen nicht unrealistisch sind Sorry aber da bräuchte ich echt keine Filme des Genre mehr gucken. Allein dass die Starwars Raumschiffe teils mit Trägheit u Weltraumartig fliegen (zB ISD) teils aber wie in Atmosphäre (Jäger). Ich mach mich da locker und genieße Grüße Cougan
 
Zuletzt bearbeitet:

LegoImperialTrooper

Aktives Mitglied
Beiträge
281
Episode 7 war überhaupt kein Schrott. Ich glaube du hast ein bisschen Hass auf Disney. Der Trailer war deiner Meinung nach nicht gut? Ok. Der Trailer hat sowieso keine Handlung vom Film Preisgegeben. Wieso wird dann der ganze Film schlecht nur weil du die Handlung nicht kennst und nur ein paar Szenen gesehen hast? Und was soll das mit dem Streik? Die bekommen das Geld so oder so. Als "echter" Star Wars Fan ist es ein muss ins Kino zu gehen.
Man muss nicht ins Kino gehen um "echter" Star Wars Fan zu sein. Es gibt viele Fans des alten Star Wars Universums (Legends) welche überhaupt kein Interesse an den neuen Filmen haben und das ist meiner Meinung nach auch völlig ok. Die neuen Filme sind Handwerklich zwar sehr gut gemacht können mich aber von der Story einfach kaum abholen. Auch wenn ich die neuen Filme ansich mag muss ich sagen, dass die alten Bücher und Romane deutlich besser und Sinnvoller erzählen wie es mit unseren Helden weitergeht oder was vor unseren Helden passierte. Dies ist aber auch nur mein Persönlicher Geschmack.

Zum Trailer:
Auch wenn ich wie oben gesagt der Sequel Trilogie eher skeptisch gegenüberstehe muss ich sagen das bisher alle Trailer überzeugen konnten, bis auch den neusten Trailer zu TROS ich weiß nicht warum aber irgendwie habe ich das Gefühl das da nicht wirklich das Star Wars Feeling rüberkommt wie bei den anderen Trailern (egal ob zu Ep 7,8,RO oder Solo) Ich werde dennoch in den Film gehen und mir dann meine Meinung bilden aber vom Trailer bin ich etwas enttäuscht, mag eventuell auch daran liegen das TLJ mich mit seinen Genialen Trailern wirklich umgehauen hat und der Film am ende eher Meh war.

Aber jeder soll das mögen was er will und man ist nicht ein "echter" oder "Nicht echter" Fan nur weil man nicht an Tag 1 um 0 Uhr im Kino sitzt und alles wo Star Wars draufsteht zu Tode Feiert.
 

Ignatius666

Bekanntes Mitglied
Beiträge
227
Ich zitiere mal den Held der Steine: Seid Fans vom Produkt, nicht von der Firma!
Kann man auf alles anwenden, finde ich. Ich liebe Star Wars und auch Lego, und ja: bei beiden wurde viel Murks fabriziert, aber ich werde den neuen Film trotzdem angucken. Einmal, weil ich doch noch irgendwie Hoffnung habe und zweitens, weil ich den Film, so er mir denn nicht gefällt, einfach als SciFi Film irgendwo in den tiefen meines Gedächtnisses abspeichern werde.
Übrigens:

5,6,3,2, Star Wars: The Clone Wars, 1, RO, Solo, 7,8
 
Beiträge
927
Hi,

Also warum reagiere ich so: ziemlich einfach, weil ich Dummheit in jeder Form ... tja ... ähm.... dumm finde.
Und weil ich die "Argumente" und Kritik an Kritik des Films nicht mehr hören kann!


Ja, es ist nur ein Film. Ist klar. Und jeder findet andere Sachen toll oder schön. Sonst würde wir ja auch alle das gleiche Auto fahren, das gleiche Essen mögen und gleich angezogen sein. Es liegt doch auf der Hand, dass es hier Unterschiede gibt und dass das auch sehr gut ist.

Es gibt aber auch Dinge, Meinungen und Entwicklungen die einfach falsch und dumm sind. Kriege z.B. oder Rassismus, Terror und Umweltzerstörung. Ich denke nicht, dass es viele Menschen gibt die das toll finden.

Ebenso ist es mit vielen anderen weniger wichtigen Dingen im Leben. Dazu gehören für mich auch Filme. Es gibt objektiv gute und schlechte Filme. Natürlich haben auch die schlechten Filme ihre Fans, aber dann doch eher weil sie eben so schlecht sind und nicht weil man denkt der Film sei gut. Sharknado z.B.

Wenn wir jetzt mal annehmen, dass die Ur-Trilogie der Gold-Standart ist, einfach weil sie zu erst da waren, ist alles was nach Episode 5 kam weniger gut als 4 und 5. Schon Rückkehr der Jedi Ritter hat seine Schwächen. (z.B. Ewoks)

Episode 1,2 und drei haben noch mehr Schwächen. (Siehe Mr Pliketts Review). Aber im Vergleich zu Episode 8 sind sie ja gerade zu Hochkultur.

Episode 7 war nur ein Reboot aber eben bereits mit Agenda: Wir müssen die Frauen besser aussehen lassen als Männer. Das beginnt bereits auf Jakku, als Rey Finns Hand wegschlägt während sie zum Falken fliehen. Dass Rey dann alles was Luke in drei Filmen und dem Expanded Universe gelernt hat schon nach ein paar Tagen kann (Mary Sue), macht es nicht besser.

Aber das wäre sicher alles zu verzeihen gewesen, wenn jegliche Kritik an den Filmen nicht immer automatisch damit beantwortet worden wäre, dass der Kritiker einfach starke Frauen nicht mag und überhaupt ein rechter, konservativer Spinner sein muss, der noch bei seiner Mutter im Keller lebt. Dabei gibt es starke weibliche Figuren in SW: Leia, Mon Mothma, Mara Jade um nur ein paar zu nennen. Keiner hat sich je über diese Figuren beschwert - im Gegenteil.

Dann noch die Lüge, dass toxische, männliche Fans Kelly Marie Tran von Twitter und anderen Social Media Seiten vertrieben hätten. Dass jegliche Kritik an ihrem Charakter Rose Tico nur aus Rassismus gemacht würde... usw

Das vergisst man nicht so leicht. Und verzeihen werde ich das Disney und Co (Rain Johnson) nie.

Es gibt kaum Argumente warum die neuen Filme gut sein sollen. Ich würde mich gerne überzeugen lassen. Ich liebe Star Wars und würde mich nur einfach gerne im Sessel zurücklehnen und die Filme genießen. Aber das kann ich nicht, weil sie einfach soooo dumm sind. Siehe die ersten 10 Minuten von Episode 8. Ich hab im Kino gedacht, was ist den jetzt los, bin ich in einer Jim Carrey Komödie oder Star Wars? Ich war kurz davor zu gehen.

Wie ich bereist geschrieben habe, brauchen auch Science Fiction Filme eine logische Grundlage sonst funktioniert das Universum nicht. (Siehe The Expanse - da gibt es auch ein paar Regeln, an die sich jeder halten muss.) Bei Disney Star Wars gibt es keine verlässlichen Regeln. Wenn sich die hoch bezahlten Autoren in eine Sackgasse manövriert haben, wird einfach eine Lösung erfunden. Das geht aber auch auf Kosten der Glaubwürdigkeit.
Z.B. dass Yoda den Baum anzündet, bzw. anzünden kann ist Quatsch. Wenn das so wäre, könnte er auch einfach Snoke mit einem Blitz erschlagen. Oder schon viel früher Palpatine lange vor Episode 6. Passierte aber nicht - also ist es Quatsch.

Dann das "Argument" dass ein echter Fan hin geht, egal was für ein Dreck der Film ist.

FALSCH! Wir reden hier nicht von Fußball. Wer es nicht erträgt, dass seine Mannschaft verliert ist kein Fan. Da stimme ich zu. Aber doch nicht bei Filmen, die alle zwei bis drei Jahre im Kino kommen. Da kann man durchaus sagen, wenn zwei von drei, manche sagen ja auch 4 von 5 Disney Filmen schlecht waren und ich auch noch unter der Gürtellinie kritisiert werde, ja dann gehe ich halt nicht mehr hin.

Ich sage ja nicht dass ihr anderen nicht hin gehen sollt, jeder kann mit seinem Geld machen was er will, aber gute Argument für einen Kino Besuch hat der Trailer wahrlich nicht geliefert.

Wer Gegenteiliges behauptet soll es bitte mit Argumenten belegen. Ich würde mich, wie gesagt, gerne überzeugen lassen und SW endlich wieder genießen und den neuen Film eigentlich gerne mit Freude erwarten.

LG
Fox
 
Zuletzt bearbeitet:

Ignatius666

Bekanntes Mitglied
Beiträge
227
Bei mir ist es 5,6,3,4,Solo,1,7,RO,2 und 8.

Noch nie hab ich nach einem Kinobesuch eine solche Leere in mir gespürt wie ich es nach dem Anschauen von Episode 8 hatte. Kein Scherz.
Genau das Gefühl hatte ich auch, es ergab einfach nichts einen Sinn!
Prinzipiell hat Gerechtigkeitsliga recht, dass Filme in erster Linie an sich unterhaltsam sein sollen. Sobald aber eine größere und komplexere Welt entsteht, mit Personen und vor allem einer eigenen Logik und Dynamik, entstehen bei der Nennung des übergeordneten Themas (in diesem Fall Star Wars) automatisch Erwartungen. Das muss auch so sein, weil sonst mit jedem neuen Film die Logik (auch Lore genannt) aufs neue erklärt werden müsste und die Handlung kaum voran käme. Wenn dann so ein Bruch wie in E8 erfolgt, ist man zu Recht verwirrt, enttäuscht, wütend. Vom psychologischen Standpunkt aus gesehen ist das ein sehr interessantes Thema und ich denke, Filmemacher haben in dieser Hinsicht eine gewisse Verantwortung.
So, und jetzt möchte ICH Applaus, weil ich diesen ganzen Text über eine winzige Touch-Tastatur geschrieben habe xD
 
Oben Unten