Star Wars Playset Eigenbau - Eure Meinung!

Beiträge
46
Hallo liebe LSW und Legofreunde :)

Ich wollte mal fragen was ihr von sogenannten Playset´s / Diorama haltet?

Und zwar habe ich schon vor 2 Jahren einige Playset/Diorama selber gebaut und bei ebay angeboten bzw. auch verkauft. Für ca. 70€ sind die damals weggegangen.

Die Playset´s sind speziell für Lego Star Wars gestaltet (siehe Bilder), heißt Themen bezogen wie z.B. Tatooine, Endor, Hoth usw.

Ich habe mir jetzt überlegt wieder mit der Produktion dieser speziellen Playset´s zu beginnen und diese über einen eigenen Onlineshop anzubieten.

Was denkt ihr, gibt es dafür einen Markt? Würden die Leute so etwas kaufen wollen? Ein Playset hat folgende Maße: Länge ca. 102cm - Breite ca 52cm - Gewicht ca. 3kg
Für welchen Preis könnte man es anbieten, haltet Ihr 100€-150€ für zu teuer?

Ich freue mich über eure Meinungen und Feedback :)

DSCI0133.JPG
DSCI0136.JPG
DSCI0140.JPG
DSCI0142.JPG
DSCI0143.JPG
DSCI0144.JPG
DSCI0145.JPG
DSCI0149.JPG
DSCI0155.JPG
DSCI0156.JPG
 

Anhänge

Cnetob

Neues Mitglied
Beiträge
443
Hi, ich kann hier nicht beurteilen ob es einen Markt dafür gibt. Denke viele bauen sich ihr Gelände selber.
Wenn ich jetzt noch meine alten Star Wars Figuren aus den 70/80ern Hätte würde ich wohl direkt zuschlagen :dh

Gruß
Cnetob
 
Beiträge
46
Cnetob schrieb:
Hi, ich kann hier nicht beurteilen ob es einen Markt dafür gibt. Denke viele bauen sich ihr Gelände selber.
Wenn ich jetzt noch meine alten Star Wars Figuren aus den 70/80ern Hätte würde ich wohl direkt zuschlagen :dh

Gruß
Cnetob
Klar einige werden sich sowas auch selber bauen, aber auch welche die nur Lego Star Wars haben...? Wenn man sich so ein Gelände in der Größe nur mit Legosteinen bauen würde, wäre das bestimmt sehr kostspielig. Eventuell könnte man hier mit dem Preis punkten.

Würdest du dafür 100-150 Euro bezahlen? Oder ist der Preis zu hoch angesetzt?

Danke für dein Feedback :dh
 

Cnetob

Neues Mitglied
Beiträge
443
ObiMarkenobi schrieb:
Klar einige werden sich sowas auch selber bauen, aber auch welche die nur Lego Star Wars haben...? Wenn man sich so ein Gelände in der Größe nur mit Legosteinen bauen würde, wäre das bestimmt sehr kostspielig. Eventuell könnte man hier mit dem Preis punkten.

Würdest du dafür 100-150 Euro bezahlen? Oder ist der Preis zu hoch angesetzt?

Danke für dein Feedback :dh
Also ich denke vom preis her ist das ok. Steckt ja einiges an Material und Arbeit drin. Erinnert mich da an meine Modellbahnplatte von damals,
viel Gips, Holz und Kanickeldraht :rofl Zum Thema sehr kostspielig mit Lego bauen, können hier sicher einige Rede und Antwort stehen :D

Wie ich bereits sagte könnte ich mir eine solche Spielwelt super für die Kenner-Parker oder Matell Figuren vorstellen, bei Lego bleibe ich da lieber
bei Eigenkreationen, ich nehme meinen Sandcrawler auch nicht mit in den Sandkasten :no Aber hier sind ja auch die ganzen "Lego bekloppten (mich inbegriffen)" vereint,
und somit ist er schwer eine Einschätzung zu liefern ob dein "non Lego" Projekt am Markt Anklang findet.

Somit mein Fazit: Toll Arbeit, super Idee, aber vielleicht nicht ganz die richtige Zielgruppe. Das ist aber keine Kritik, sondern meine persönliche Sicht auf dein Produkt.

Gruß
Cnetob
 
Beiträge
46
Ok super dann danke ich dir erstmal für dein Feedback :)

Höre mir gerne noch andere Meinungen an, also wer sich dazu noch äußern möchte kann sein Feedback gerne niederschreiben.
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
773
Hallo

Ich glaube kaum, dass der Preis von über 100 € Anklang findet. Besonders wenns nur dazu dient, Lego einen Untergrund zu verpassen. Die Landschaften sehen Top aus und sind sicherlich auch robust, aber mir wärs das Geld nicht Wert. Wenn ich Playset höre, denke ich eben an spielende Kinder. Für das Geld kann man sich ein großes Legoset leisten. Selbst wenn es dann nicht gefällt, steht immernoch die eigene Kreativität zur Verfügung. Kaufe ich mir eines deiner Sets liefert es mir nur eine Spieleunterlage. Für 100 € kann man sich auch einige Legos kaufen, die deutlich flexibler einzusetzen sind - und das machts halt aus!
Für Figuren (Kenner etc. ) machts hingegen mehr Sinn, da das Material augenscheinlich gut zu jenen passen würde. Die eigentlich interessante Frage ist, an welche Altersstufe soll`s sich richten?

Gruß Kella
 
Beiträge
46
Die Altersklasse spielt eigentlich keine Rolle, da es für Kinder zum Spielen benutzt werden kann oder halt zum präsentieren des eigenen Legos als diorama.
 
Beiträge
450
Also die Idee finde ich super. Als Playset völlig ausreichend und Zweckmäßig wenn man nicht genug Steine hat sowas selbst zu bauen! Evtl eine zusätzliche Platte um nach bedarf die Spielfläche zu vergrößern. Du könnest auch kleine Details auf Lego in Gebäuden und der Landschaft einbauen, wodurch das ganze bestimmt noch besser aussieht! Zum Beispiel eine Tür aus Lego, ein Gebüsch, zufällige Kisten oder sogar das eine oder andere Gebäueteil mit Legosteinen bauen. Dann sieht das Playset nicht zu Fremd aus zu dem Lego! Sonst eine tolle Idee die man auch weiter ausbauen kann! Du kannst auch etwas mit Farbtönen spielen. Also nicht nur Sandfarbe Standart überall - sondern auch mal andere Töne nutzen. Den Weg etwas anderen Farbton oder bei Gebäuden risse oder dunkle Teile am Fundament dann bekommt das ganze viel mehr Tiefe!

Aber in dem Zustand würde ich keine 100 Euro dafür ausgeben! Sorry

Bin so gespannt welche Ideen umsetzt und wie sich deine Idee weiter Entwickelt!
 

Samonuske

Offiziersanwärter
Beiträge
513
Als Modellbauer und Auftragsmaler im TT Bereich, muss ich meinen Vorredner recht geben. Es ist auf jeden Fall 80 - 100 Euro wert, aber es wird sich wohl kaum jemand dafür finden. Auch an die Größe würde ich denken, wie zb @Gerechtigkeitsliga schreibt. So findest du schon einmal einen Abnehmer mehr,der sich so etwas gerne mal ins Regal stellt, evt sogar mit Vitrinen Überbau nachdenken. Geeignete klein Vitrinen(Plastik) gibt es zu hauf im Netz wo locker ein A Wing Plus Dekor drunter passt und auch nicht die Welt kostet.

Zu deinem ersten Dio sage ich Hut ab , es ist zwar schlicht, aber alles schön gebaut und anscheinend sogar Glatt geschliffen, also gute Arbeit. :dh

Zu deinem zweiten Dio die Schneelandschaft. Muss ich persönlich sagen, das es mir gar nicht gefällt. Da sollte man auch über Flock Kunstschnee nach denken, das es aussieht wie Pulverschnee. So sieht es nur aus, als ob eine reine Gipsmasse weiß gepinselt wurde. Leider nicht schön anzuschauen.

Also wie gesagt Dio eins Top zu zwei noch stak Verbesserung bedürftig.
Gruß
 

ShirHac

Alles-Swoosher
Beiträge
1.461
Heyho,
Deine Kreationen sehen toll aus. Aber im Lego-Segment wirst Du damit wohl keinen Erfolg haben. Und Hasbro/Kenner als Sammelgebiet ist ja leider so gut wie am Ende derzeit. Von daher glaube ich kaum, dass Du viel zu diesem Preis absetzen wirst. Vor zehn Jahren hättest Du sicher einige Kunden gefunden. Heute, eher nein.
 

chewbricka

Aktives Mitglied
Beiträge
127
100€ sind in jedem Fall viel, wenn vielleicht auch angemessen.
80 wären eine Überlegung wert, wenn man für die Größe nicht in Steine investieren will.
Die Beachtung von Standard-Maßen oder die Möglichkeit, Dioramen aneinander zu kuppeln halte ich auch für wichtig.

Sind die Dächer im ersten Werk abnehmbar? Das fände ich als "Play-Funktion" ne tolle Sache, und das würde ich als Bild gerne sehen, gerne auch mit Figuren oder kleinen Details darin. Bilder mit mehr "Leben" drin wären bestimmt ein Absatzverstärker - so ein Mos Eisley Marktplatz braucht Action.

Werk 2 finde ich ebenfalls etwas schlicht, wobei of Hoth natürlich auch nicht das blühende Leben herrschte...
Dennoch, ein paar Felsen, mehr Graben und ein (abnehmbares - natürlich!) Hangardach hätten die Ähnlichkeit zu Werk 1 etwas besser ausgeglichen, von Details wie flockigem Schnee mal abgesehen.

Grüße,
chewbricka
 
Beiträge
46
chewbricka schrieb:
100€ sind in jedem Fall viel, wenn vielleicht auch angemessen.
80 wären eine Überlegung wert, wenn man für die Größe nicht in Steine investieren will.
Die Beachtung von Standard-Maßen oder die Möglichkeit, Dioramen aneinander zu kuppeln halte ich auch für wichtig.

Sind die Dächer im ersten Werk abnehmbar? Das fände ich als "Play-Funktion" ne tolle Sache, und das würde ich als Bild gerne sehen, gerne auch mit Figuren oder kleinen Details darin. Bilder mit mehr "Leben" drin wären bestimmt ein Absatzverstärker - so ein Mos Eisley Marktplatz braucht Action.

Werk 2 finde ich ebenfalls etwas schlicht, wobei of Hoth natürlich auch nicht das blühende Leben herrschte...
Dennoch, ein paar Felsen, mehr Graben und ein (abnehmbares - natürlich!) Hangardach hätten die Ähnlichkeit zu Werk 1 etwas besser ausgeglichen, von Details wie flockigem Schnee mal abgesehen.

Grüße,
chewbricka
Ja die Dächer kann man auch abnehmen.

DSCI0158.JPG
DSCI0159.JPG
DSCI0059.JPG
 

chewbricka

Aktives Mitglied
Beiträge
127
Sehr cooles Feature, was Deine Werke angenehm abhebt, da man so besser spielen kann.
Aber mehr Leben braucht es in jedem Fall, ein Ölbad für 3PO, vielleicht ein 1x1 transparenter Stein als Hologramm für R2, Schrott auf den Straßen...

Du beantwortest blitzartig Supportanfragen zufriedenstellend, da kann sich mancher Händler eine Scheibe von abschneiden. ;)
 

Robert_88

Neues Mitglied
Beiträge
1.246
Also mehr als 100-120 € wird wohl schwierig. Dann zahlt es sich langsam aus das Ding aus Lego zu bauen. Speziell beim Tatooine Diorama ist das durch die Baseplates in tan ja nicht mehr so schwierig. Und bei Hoth gibt es um 250 € ein offizielles Set. Zwar ohne Boden aber eben aus Lego Steinen und mit vielen Figuren. (auch wenn das Set mMn schrecklich ist)

Wie lange arbeitest du eigentlich durchschnittlich an so einem Diorama und welche Materialkosten fallen an? Natürlich muss du den Preis verlangen den die Leute bereit sind zu bezahlen aber ich würde mir mal so den Stundenlohn ausrechnen um eine Untergrenze zu haben. Beachten solltest du dabei aber, dass du dann auch wohl als gewerblicher Anbieter zählst und dann Steuern zahlen musst und weitere Kosten anfallen. Wirst du vermutlich eh schon wissen aber trotzdem.
 

Samonuske

Offiziersanwärter
Beiträge
513
Robert_88 schrieb:
Natürlich muss du den Preis verlangen den die Leute bereit sind zu bezahlen
und genau da liegt das Problem als Auftragsmaler im TT Bereich, kann ich sagen das die gelieferte Arbeit und der Aufwand nie seinen Preis haben wird. Da muss man den Leutz immer entgegen kommen und man wird nie auf seine kosten dabei kommen. Bzw auf einen Grünen Zweig, das aber auch zum dem Thema Geiz ist geil.
 
Beiträge
46
Robert_88 schrieb:
Also mehr als 100-120 € wird wohl schwierig. Dann zahlt es sich langsam aus das Ding aus Lego zu bauen. Speziell beim Tatooine Diorama ist das durch die Baseplates in tan ja nicht mehr so schwierig. Und bei Hoth gibt es um 250 € ein offizielles Set. Zwar ohne Boden aber eben aus Lego Steinen und mit vielen Figuren. (auch wenn das Set mMn schrecklich ist)

Wie lange arbeitest du eigentlich durchschnittlich an so einem Diorama und welche Materialkosten fallen an? Natürlich muss du den Preis verlangen den die Leute bereit sind zu bezahlen aber ich würde mir mal so den Stundenlohn ausrechnen um eine Untergrenze zu haben. Beachten solltest du dabei aber, dass du dann auch wohl als gewerblicher Anbieter zählst und dann Steuern zahlen musst und weitere Kosten anfallen. Wirst du vermutlich eh schon wissen aber trotzdem.
Also wenn man das professionell macht und Material in größeren Mengen einkauft, würden die Materialkosten pro Playset zwischen 10€ max 20€ liegen, mehr nicht.

Wenn man die reine Arbeitszeit nimmt, läge die bei einem Playset bei vielleicht 3-4 Stunden. Das Material (Gips) sollte aber ein Tag trocknen bevor man daran weiter arbeitet. Ich könnte aber so 3-4 Playset an einem Tag bauen und diese dann gipsen.

Das mit dem Gewerbe ist mir bekannt, da ich schon Selbstständig bin und auch gewerblich handel. Das wäre sozusagen mein zweites Standbein :rolleyes:
 

General Hux

Bekanntes Mitglied
Beiträge
374
Dein Tatooine Diorama gefällt mir gut, wär es vielleicht machbar Legoplatten in den Boden "einzugießen", so das man auch Legobauten draufstellen kann ?
(z.B. eine kleine Platte neben den Gebäuden für ein Feuchtigkeitsvaporator aus Legosteinen, oder bei Hoth Platten zur Aufnahme der Geschütztürme) Der Mix daraus wär bestimmt interessant.
 
Oben Unten