UCS Resurgent-class Star Destroyer

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
754
Moin zusammen,

mein nächstes Projekt steht in den Startlöchern - die neue Sternenzerstörerklasse der First Order. Diesmal jedoch nur in UCS-Größe und mit neuer Herangehensweise. ALLES, damit ich nicht wieder Ewigkeiten an einem MOC sitze.

Designt wurde ein relativ einfach zu realisierendes Grundgerüst mit den passenden Proportionen im LDD. Anschließend einige Bauanleitungen und Teilelisten erstellt. Tatsächlich hatten sich diese Prozesse auch schon über das vergangene Jahr gezogen. Beginn war glaube ich um den Kinostart von SW:R1 :lol:


Auf dem Bild seht ihr: Oben eine sehr frühe Version und im Vordergrund eine detailliertere Version.



Das fertige (aus echten Legos bestehende) Produkt wird aber noch abgeändert, da das Bauen zumindest im LDD doch seine Grenzen hat und mir noch so einiges nicht gefällt.

Übrigens stehen die Technikeingeweide schon aufgebaut neben mir, viel machen Sie aber natürlich nicht her, daher die Renderbilder zuerst.



Gruß Keller
 

doc.moose

Aktives Mitglied
Beiträge
131
Hallo Commander,
Dein Destroyer sieht mal wieder echt klasse aus. Wie lang wird er denn werden? 80 - 90 cm?
Ist schon Wahnsinn wie realistisch die Renderbilder aussehen. Die könnten glatt als echte Fotos durchgehen.
Die 2. Version gefällt mir mit den vielen Details und dem Mix aus Platten und Noppen richtig gut.
Ich wünsch Dir viel Spass beim richtigen Bauen und bin gespannt auf das Ergebnis.
Gruß
doc.moose
 

Vauban

Weltenwanderer
Beiträge
2.326
Man sieht die in meinen Augen beachtliche Weiterentwicklung von V 0.44 zu V 2.06. Die Triebwerksektion würde mir jetzt als Detailbild noch zusagen.

Ansonsten bin ich neugierig, wie es mit diesem Sternenzerstörer weitergeht. Der gezeigte Anfang ist schon einmal großartig :dh .

Viele Grüße

Vauban
 

Noppi

Ambassador
Beiträge
1.696
Wow Philip , Das Teil sieht richtig gut aus. Die Bilder sehen unglaublich echt aus. Ich freu mich schon das Teil in echt zu sehen.

Grüße Ralph
 

bricksmarlin

Bekanntes Mitglied
Beiträge
441
Großes Kino, diesmal etwas kleiner :lol:
Nee mal ganz ehrlich....kann mich meinen Vorrednern hier nur anschließen, tolles Projekt und das was bisher zu sehen ist sieht wirklich klasse aus. :dh
Bin sehr gespannt auf den fertigen Sternenzerstörer.

Gruß Steffen
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
754
Nabend zusammen!

Schön, dass er euch gefällt. Recht herzlichen Dank für eure Antworten!


doc.moose schrieb:
Hallo Commander,
Dein Destroyer sieht mal wieder echt klasse aus. Wie lang wird er denn werden? 80 - 90 cm?
Ist schon Wahnsinn wie realistisch die Renderbilder aussehen. Die könnten glatt als echte Fotos durchgehen.
Die 2. Version gefällt mir mit den vielen Details und dem Mix aus Platten und Noppen richtig gut.
Ich wünsch Dir viel Spass beim richtigen Bauen und bin gespannt auf das Ergebnis.
Gruß
doc.moose
Ja, in diesem Bereich wird sich die Schiffslänge einpendeln. Da die Grundstruktur steht wird sich zumindest von den Ausmaßen her, im Vergleich real/gerendert kein Unterschied sein.

Vauban schrieb:
Man sieht die in meinen Augen beachtliche Weiterentwicklung von V 0.44 zu V 2.06. Die Triebwerksektion würde mir jetzt als Detailbild noch zusagen.

Ansonsten bin ich neugierig, wie es mit diesem Sternenzerstörer weitergeht. Der gezeigte Anfang ist schon einmal großartig :dh .

Viele Grüße

Vauban
Ich wollte noch nicht zu viel verraten. Deshalb auch diese beiden Versionen und Winkel. Ein bisschen Spannung muss sein. :)

Noppi schrieb:
Wow Philip , Das Teil sieht richtig gut aus. Die Bilder sehen unglaublich echt aus. Ich freu mich schon das Teil in echt zu sehen.

Grüße Ralph
Ja, gerendert machen die digitalen Modelle einiges her. Bei Interesse: Ich habe den Bluerender von msx80 (Eurobricks) verwendet.

Anfang Februar wird es wohl den nächsten Statusreport geben. Dann hoffentlich mit echten Steinen.


Gruß Keller
 

Ignatius666

Aktives Mitglied
Beiträge
128
Danke Commander Keller, jetzt habe ich deinetwegen auf meine Tastatur gesabbert! :rofl

Absolut genial - vor allem, weil ich mir in den letzten Tagen und Wochen immer mal wieder gedacht habe, dass ich den FOSD wirklich gerne in UCS-Größe hätte.
Das bedient auch meinen Ordnungswahn, denn ich habe den großen ISD als Moc, den kleinen von 2014 und den neuen FOSD, welchen ich dann natürlich auch in groß brauche, logisch, oder?
Ich würde sogar Geld dafür bezahlen, wenn du eine Anleitung der wichtigsten Bauschritte und -techniken heraus gibst, da ich zwar Star Wars Lego liebe, aber leider nicht die Zeit und Mittel habe, so etwas selbst zu entwickeln.
Anyway, weiter so und viel Spaß!

Gruß aus HB
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
754
Nabend!

Ignatius666 schrieb:
Danke Commander Keller, jetzt habe ich deinetwegen auf meine Tastatur gesabbert! :rofl

Absolut genial - vor allem, weil ich mir in den letzten Tagen und Wochen immer mal wieder gedacht habe, dass ich den FOSD wirklich gerne in UCS-Größe hätte.
Das bedient auch meinen Ordnungswahn, denn ich habe den großen ISD als Moc, den kleinen von 2014 und den neuen FOSD, welchen ich dann natürlich auch in groß brauche, logisch, oder?
Ich würde sogar Geld dafür bezahlen, wenn du eine Anleitung der wichtigsten Bauschritte und -techniken heraus gibst, da ich zwar Star Wars Lego liebe, aber leider nicht die Zeit und Mittel habe, so etwas selbst zu entwickeln.
Anyway, weiter so und viel Spaß!

Gruß aus HB
Vielen Dank, ich hoffe deine Tastatur wird es überleben! :lol:

Wie bereits geschrieben, eine Anleitung gibt es schon. Doch wie sich das MOC anhand dieser rudimentären Anleitung entwickelt, kann ich nicht sagen.
Mein jetziger Baufortschritt mit echen Legos sieht vielversprechend aus, aber das Schiff ist groß und meine Bauzeit momentan begrenzt.
Ich hoffe im März meine ersten Fortschritte teilen zu können.

Komme ich dann letztendlich zu dem gewünschtem Ergebnis, "reverse engineere" ich dann mein Schiff mit einer hieb - und stichfesten Bauanleitung. Doch wie du schon sagtest, so eine Entwicklung braucht ihre Zeit. Soweit von mir.

Gruß Keller
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
754
Nabend!

Es gibt ein paar Neuigkeiten. Hier sind die ersten Bilder aus echten Legos.
Natürlich nicht alles final, einige Teile müssen noch ausgetauscht werden. Die bisherige Länge beträgt 100 cm.

Soweit so gut. Mit dem nächsten Update wird die Triebwerksektion angegangen.





Gruß Keller
 
Beiträge
4.131
Hi,

wie schon bemerkt sind die Bautechniken interessant und was die innere Farbgestaltung angeht. Da kann man sich richtig auslassen.
Toller Baufortschritt.

Gruß Thrawn
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
754
Nabend zusammen!

Erst einmal vielen Dank für die netten Kommentare! :)


In den vergangenen Tagen konnte ich mich mal wieder meinem Battlecruiser widmen.

Diesmal waren die Triebwerke, die Schildgeneratorkuppel und ein Großteil der oberen Panzerung dran, einige Teile außerdem ausgetauscht.
Die Kommandobrücke ist zwar auch schon fertig, doch habe ich keine Bilder von ihr gemacht. Dennoch sollte ein deutlicher Baufortschritt zu erkennen sein. Endlich sieht man, dass es sich um ein Raumschiff handelt.

Ästhetisch macht das Schiff einen noch besseren Eindruck, als die gerenderten Bilder. Zumal ich die Details noch ein wenig ausgebaut habe bzw. ausbessern werde in den nächsten Bau-Sessions. Es geht halt nichts über echte Legos.

Doch wie ich es mir schon gedacht hatte, muss ich die Aufhängung der oberen Panzerung durch Kugelgelenke realisieren. Die jetzige Lösung funktioniert, ist aber nicht sehr leicht zu handhaben.

In meinem Fotostream auf Flickr könnt ihr noch ein paar weitere Bilder finden: https://www.flickr.com/photos/39520243@N03/







Viele Grüße Keller
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
754
Weiter gehts!


Die Oberfläche habe ich nochmals umgestaltet, aber zufrieden bin ich noch nicht. Dieser Bauabschnitt wird wohl fortlaufend angepasst bis zum Finale. An der mittleren Ebene werden noch die Slopes der kleinen Ausbuchtung mit den Wedge-Tiles ausgetauscht, zu sehen wie in der größeren Bucht. Wirkt insgesamt stimmiger so.

Auf den Bildern nicht zu sehen ist die Verbindung der Außernpanzerung an den Rahmen. Diese wurde überarbeitet und die Winkel sich, ich würde sagen exakt, übereinstimmen lassen. Ebenso die untere Panzerung, welche aber hier nicht zu sehen ist. Wobei die Oberfläche dort momentan eh nur aus Noppen besteht.
Die untere Panzerung hält einwandfrei und hängt nicht durch. Erstaunlicherweise ist die Resurgent ziemlich stabil mit der Verkleidung... wirklich robust.

Fotostream: https://www.flickr.com/photos/39520243@N03/








Grüße Keller
 
Oben Unten