[WIP] Festung Melinandor

Beiträge
259
Moin an alle!

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr steht vor der Tür, und somit ein neues (Langzeit-) Projekt. Diesmal geht es für mich in eine mittelalterliche Fantasy Welt in der die Hügelfestung Meliandor steht, einer der Grenzfestungen vom Königreich der Menschen an der Grenze zum Ödland der Orks.

Hab schon mal die Grundfläche abgesteckt:

https://flic.kr/p/2i6YHHW
Die Heerschau hat über Weihnachten auch schon mal begonnen:

https://flic.kr/p/2i72cqt
Alles kommt in zwei teilbaren Modulen auf zwei Holzplatten damit es transportabel für die nächstpassende Ausstellung wird, sobald vollendeto_O:biggrin:

Gruss, und guten Rutsch!

Marco
 
Beiträge
259
Hab mal wieder Zeit gefunden, denn Wochenenden sind zum basteln da! :cool:

Da die Festung später auf einem felsigen Hügel stehen soll hab ich damit mal als erstes begonnen und ein paar Felsen verteilt. Später wird natürlich mit Slopes, anderen Steinen und Pflanzen verkleidet und ausgearbeitet.

https://flic.kr/p/2ikjkYD
https://flic.kr/p/2ikjpP4
https://flic.kr/p/2ikjoyy
Links wird der Palastbereich entstehen und rechts der Stadbereich mit Schmiede, Schänke etc. Da wo momentan die Rundsteine als Platzmarkierer fungieren, entstehen später Türme mit Trebuchets.

Für den Kööönig! :biggrin: Hier wird später das grosse Tor sein.

https://flic.kr/p/2ikjHWg
Zwei Königswachen sind indes auch noch entstanden:p

https://flic.kr/p/2ikjn6D
Kommentare, Tips und Anregungen werden gerne angenommen. Ist meine erste mittelalterliche Festung.
 

tastenmann

Rebel Commander
Beiträge
1.714
Hallo,

finde es interessant, dass du mit Duplosteinen zum Füllen arbeiten willst. Hab ich bis jetzt noch nicht gemacht, finde die Idee aber gerade für Berge gut.

Viele Grüße
Tastenmann
 
Beiträge
259
Hallo,

finde es interessant, dass du mit Duplosteinen zum Füllen arbeiten willst. Hab ich bis jetzt noch nicht gemacht, finde die Idee aber gerade für Berge gut.

Viele Grüße
Tastenmann
Man macht schnell Meter und Höhe damit, und wenn man ineinandergreifend baut ist es genauso stabil wie mit normalen Steinen.
 

3PO

Ambassador
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.874
Man macht schnell Meter und Höhe damit, und wenn man ineinandergreifend baut ist es genauso stabil wie mit normalen Steinen.
Meine Erfahrung ist eher negativ. Ein 2 x 4 Duplostein hält weniger. Habe deshalb meine Duplosteine verscherbelt.

Ich bediene mich dann lieber an meine 40 Kilo Basissteine.

3PO
 
Beiträge
259
Hab mal wieder etwas weitergebastelt, und ein erstes kleines Stück Wehr-Mauer gezogen. In der halbrunden Ausbuchtung wird später eines der bisher 4 geplanten Trebuchets Platz finden.

https://flic.kr/p/2iwskpn
https://flic.kr/p/2iww6ys
https://flic.kr/p/2iww5XN
Ich habe auch angefangen etwas mit einer späteren Beleuchtung zu experimentieren. Es handelt sich um ein LED-Teelicht aus dem Euro-Shop. So bekomme ich eine fertig verkabelte Flackerschaltung die mit ihrer Led perfekt in einen 1x1 transparenten Rundstein, und somit in die Lego-Laterne passt. Ich müsste nur die Kabel etwas verlängern damit ich die Batterie und die Schaltung mit der Platine in der Mauer unterbringen kann. Hier ein kleines Video von der provisorischen Konstruktion wie sie später auf der Mauer wirken könnte. Ihr müsst etwas den Kopf drehen, da ich das Handy bei der Aufnahme quer gehalten hatte:biggrin:

https://flic.kr/p/2iwwhEa
 
Zuletzt bearbeitet:

MN77

Sturmtruppe
Beiträge
86
Das mit dem Licht könnte echt gut werden. Schöne und trotzdem einfache (und zudem billige) Lösung :) Viel Spass noch beim bauen!
 
Beiträge
259
Moin!

Da ich wie alle zur Zeit sehr viel von selbiger habe, und obendrein auch noch Urlaub, konnte ich ein wenig mit meinem Festungsprojekt herumexperinentieren.

Ich musste feststellen das ich dieses Mal bevor ich das Projekt begonnen habe, keinen wirklichen Plan hatte auf was ich mich einlasse. Eine Burg, bzw. eine Festung zu bauen die nicht einfach nur quadratisch mit vier Türmen und nicht einfach nur platt mit den Mauern auf der Baseplate steht ist garnicht mal so einfach. Sie sollte etwas verschachtelt sein, einen leicht verwunschenen Fantasy-/Märchen-Charakter mit vielen grossen und kleinen Türmen haben, gleichzeitig herrschafftlich (immerhin wohnt mein König dort) und aber aber auch kein Steinegrab und auf 12 Stück 48x48 Platten (mehr gibt der Bautisch momentan nicht her) mit etwas Umgebung zu realisieren sein.

Ich bin erst von grosser Stadtfestung auf Burg geschwenkt:

https://flic.kr/p/2iNFgHv
https://flic.kr/p/2iNCyze

Dann vom Grundriss eher etwas auf sowas wie ein Schloss:

https://flic.kr/p/2iNH1jb
https://flic.kr/p/2iNCysf
Mittlerweile bin ich wieder eher bei einer Burg gelandet.
Auch die Positionierung auf den Platten hab ich mir mühsam ausklabüstert und bin diesmal ein paar Abende frustriert aus Lego-Keller gekommen, das hatte ich noch nie. So langsam hat sich aber etwas herauskristallisiert was mir Lust am weiterbauen bereitet.

Die Burg wird in zwei geteilt. In den, ich nenne es mal Wehrbereich und den Herrschaftsbereich mit grosser Halle. Beides wird über eine Brücke verbunden unter der später ein Fluss hindurchfliesst etc. Hier ein paar erste Bilder der "neuen" Idee:

https://flic.kr/p/2iNCyFb
https://flic.kr/p/2iNH1yK
https://flic.kr/p/2iNCyLB
Ich hoffe man erkennen was es mal werden soll. Woran ich auch immer noch überlege ist der Eingang bzw. das Tor. Oder das Torhaus. Vielleicht hat von euch Profis hier einer ne coole Idee wie man elegant auf die höhere Ebene kommt.

Gruss

Marco
 
Oben Unten